Lass die Vergangenheit zurück und umarme deine Gegenwart

28. Februar 2017 en Emotionen 544 Geteilt

Wir müssen die Fenster öffnen. Wir müssen die Lesezeichen, die wir irgendwo in alten Büchern zurückgelassen haben, entfernen. Wir müssen ein paar Fotos von der Wand nehmen, die mittlerweile keinerlei Bedeutung mehr für uns haben. Lass alles zurück, was nicht mehr ist. All die Teile deiner Vergangenheit, die in deiner Gegenwart keinen Platz mehr haben.

Versuche, damit aufzuhören, harte Schritte zu unternehmen. Versuche, alles in kleinere Kisten zu packen. Sie haben die gleiche Funktion, aber nehmen nicht so viel Platz ein. So viel Platz, dass es am Ende ungemütlich und störend wird. Lass alles aus deiner Vergangenheit zurück, was es nicht mehr wert ist, es zu behalten. Wenn du das nicht tust, dann wird Neues niemals einen Platz in deinem Leben finden.

Stell dir eine endlose Menge von wunderschönen Blumen und Goldstücken vor, die als Reaktion auf einen Sturm Schutz in alten Gefäßen suchen. Es gibt Gefäße, die voller schädlicher und unnützer Dinge sind, so dass kein Platz mehr für all die guten bleibt, die der Sturm mit sich bringt. Denkst du nicht, dass es an der Zeit wäre, sie aus deiner Gegenwart gehen zu lassen?

Die Vergangenheit enthält Erinnerungen, die Zukunft enthält Hoffnung

Wenn du dir schöne Erinnerungen aus der Vergangenheit bewahrst, dann magst du dich glücklich fühlen. Behalte alle diese Erinnerungen und denke nur dann zurück, wenn deine Kräfte schwinden. Schau zurück, um aus dem, was du mal warst und wieder sein kannst, Kraft zu schöpfen.

Wenn die Erinnerungen nicht sehr gut sind, dann hast du ebenfalls Glück. Das Beste liegt noch vor dir.

frau-schere

Als nächstes werden wir dir ein Märchen vorstellen, was diese Idee sehr gut veranschaulicht: Wahre Weisheit entsteht, wenn du alles, was du aus schlechten Erfahrungen gelernt hast, in deiner Gegenwart nutzt. Du darfst nicht vergessen, dass diese Situationen extremen Schmerzes deine Kräfte auf die Probe gestellt haben. Sie halfen dir dabei, dir deiner Stärken bewusst zu werden.

Ein Sohn beschwerte sich bei seiner Mutter über sein Leben und darüber, wie schwer alles für ihn sei. Ihm schien, als würde mit jedem gelösten Problem ein anderes auftauchen.

Seine Mutter führte ihn in die Küche. Dort füllte sie drei Töpfe mit Wasser und stellte sie aufs Feuer. Das Kind wartete ungeduldig und fragte sich, was seine Mutter tat. Zwanzig Minuten später drehte die Mutter die Flammen herunter. Sie holte ein paar Möhren aus einem der Töpfe und legte sie in eine Schüssel. Dann holte sie ein paar Eier aus einem anderen und legte sie auf einen Teller. Schließlich füllte sie Kaffee aus dem letzten Topf in eine Tasse.

Dann schaute sie ihren Sohn an und sagte: „Was siehst du?“
„Möhren, Eier und Kaffee“, war seine Antwort. Dann fragte er: „Was bedeutet das, Mama?“
„Das ist Chemie“, erklärte sie. „Die drei Elemente waren den gleichen Schwierigkeiten ausgesetzt: kochendem Wasser. Aber sie haben unterschiedlich reagiert, abhängig von ihren Eigenschaften. Die Möhren wurden weich, das Innere der Eier wurde hart, aber der Kaffee erhielt sein bestes Aroma.“

Manche Menschen haben an ernsthaften Krankheiten oder Traumata in ihren Leben gelitten, all den Schmerz vergessen und nur das Beste aus diesen Situationen behalten: Ihre Resilienz, ihre Fähigkeit, auf eine nicht-defensive Art wiedergeboren zu werden, die sie stärker und gleichzeitig flexibler macht. Sie wissen, wie sie aus einem anderen Blickwinkel auf Probleme schauen und sie in Möglichkeiten umwandeln können. Sie wissen, dass sie eines Tages fähig waren, und sind sich dessen bewusst, dass sie es wieder sein werden.

Die Vergangenheit sollte niemals eine Last sein, sondern eine Verantwortung

Es ist nicht gut, einen Rucksack voller Schuld und Stolpersteinen aus der Vergangenheit mit sich herumzuschleppen. Du musst dir einen kleinen Moment Zeit nehmen, um über alles Unangenehme einmal zu reflektieren. Nur den Lektionen, die du daraus ziehst, solltest du all den Raum geben, den sie für den Rest deines Lebens brauchen. Das ist der Unterschied zwischen der Vergangenheit, die dich traurig macht, und der Vergangenheit, die dich transformiert. Ruhige Meere haben noch nie einen guten, starken Segler hervorgebracht.

Dekadente Männer und Städte leben ihre Leben, während sie sich daran erinnern, wo sie herkommen. Große Männer und starke Städte müssen nur wissen, wo sie hingehen.

José Ingenieros

fliegende-frau

Du schuldest der Vergangenheit nicht eine einzige Erklärung. Du musst einfach nur die Verantwortung auf dich nehmen, die ihre Lektionen für deine Zukunft implizieren. Das bezieht sich auf Freundschaft, Liebe, Arbeit, Gewohnheiten und Hobbies. Viele Psychologen sind an der Vergangenheit ihrer Patienten interessiert, aber nicht, weil sie relevant ist oder das bestimmt, was jetzt passiert. Sondern um zu verstehen, ob jemandes Handlungen in der Gegenwart nur ein Verteidigungsmechanismus für ihre Schmerzen aus der Vergangenheit sind.

Am 21. Oktober 1829 schaltete Thomas Edison die erste Glühbirne ein, die für 48 Stunden brannte. Das war zweifellos ein sehr großer Gewinn gegenüber allem, was es vorher gab. Eine interessante Tatsache dazu: Der Leuchtbogen, den er in seiner Glühbirne benutzte, war nicht aus Metall, sondern aus karbonisiertem Bambus. Von da an hat Edison noch viele weitere Versuche durchgeführt. So lange, bis er eine Glühbirne entworfen hatte, die viele Tage leuchtete, ohne durchzubrennen. Ist das nicht eine wundervolle Metapher, um den Punkt, an dem du dich momentan befindest, zu verstehen?

Vielleicht hast du auch unzählige gescheiterte Versuche hinter dir, versuchst seit Langem, Licht in das Dunkel deines Lebens zu bringen. Wenn du weiterhin versuchst, dieses Licht anzuzünden, während du etwas erschaffst, was es auslöscht, dann wird aber selbst deine beste Erfindung nie funktionieren. Wenn du stattdessen all die Formeln berücksichtigst, die in deiner Vergangenheit schon erfolglos blieben, dann hast du eine Chance, vorwärtszukommen. Hör auf, sie zu benutzen, und öffne die Tür, sodass sie gehen können. Und während das passiert, wird ein Sturm von neuen Dingen den Platz einnehmen, den du frei gemacht hast. Manche Dinge kommen aus der Dunkelheit, aber sie leuchten selten in ihr.

Auch interessant