Kreativität: Die Stimme des Herzens

18. Januar 2017 en Psychologie 175 Geteilt

Kreativität bringt Gefühle ans Licht und gibt dem Herzen eine Stimme. Wir werden alle mit dieser Gabe geboren, aber Routine, Stress und strukturierte Jobs können die Stimme der Innovation und der Kreativität komplett zum Schweigen bringen.

Kreative Menschen sind nicht nur die, die wissen, wie man zeichnet, Bücher schreibt oder effektive Werbekampagnen entwirft. Kreativität beinhaltet auch die Fähigkeit, alternative Lösungen zu finden und sich besser mit den Menschen in seiner Umgebung zu verbinden.

Kreative Jugendliche und Erwachsene sind noch mit ihrem inneren Kind verbunden und können die Welt in Farbe und nicht nur in schwarz-weiß sehen.

Heutzutage ist Kreativität eine wichtige Voraussetzung für die Anstellung bei vielen Firmen. So haben die Einstellungstests von Unternehmen wie Google beispielsweise kaum etwas mit Informationstechnologie zu tun. Fragen wie „Wie viele Verwendungsmöglichkeiten hat deiner Meinung nach ein Plastikdeckel?“  oder „Was würdest du tun, wenn dein Chef dir eine Millionen Dollar zahlen würde?“  werden dagegen häufig gestellt.

regenbogenauge

Kreativität und Intelligenz

Die Debatte über den Zusammenhang zwischen Kreativität und Intelligenz ist lang und tiefgründig, denn es gibt keine festen Schlussfolgerungen. Menschen, die hochintelligent sind, haben ein großes Potenzial für Kreativität, aber sie geben nicht immer kreative oder originelle Antworten. Zumindest ist es das, was viele Studien zu diesem Thema gezeigt haben.

Man könnte also sagen, dass Menschen, die kreativer sind als andere, eine andere Sichtweise auf die Welt und vor allem auf das Denken und Fühlen haben.

Es ist schwierig, Kreativität auf nur einer Skala zu messen. In Wahrheit zeigt sich Kreativität in vielen verschiedenen Lebensbereichen: beim Entwerfen von Plänen und Strategien, beim Kochen, bei der Dekorierung des Hauses, wenn wir tanzen, ein Instrument spielen, uns stilvoll kleiden, mit Menschen interagieren, andere lieben…

buch-voegel

Die Macht der Emotionen

Das Gehirn ist emotional. Seine Emotionen tragen dich von deiner rationalen Seite weg und bringen dich zu unerwarteten Ereignissen, wie beispielsweise dazu, eine plötzliche Inspiration zu erlangen.

Wenn du nicht darauf vorbereitet bist, Fehler zu machen, dann wirst du niemals etwas Originelles kreieren. Und es passiert nicht über Nacht, dass du deine Kreativität findest; du musst dein ganzes Leben daran arbeiten.

Kreative Menschen, die in großen Unternehmen arbeiten, wissen sehr gut, dass Emotionen, die durch die Sinne stimuliert werden, sehr mächtig sein können, wenn es darum geht, Verkäufe zu steigern: Es gibt Einkaufshäuser, die verschiedene Düfte in ihren Geschäften einsetzen, die die Kunden sofort identifizieren können. Die Sitze in vielen Gebrauchtwagen werden mit dem „neuen Autoduft“ ausgestattet, denn die Firmen wissen, dass das ihren Kunden gefällt und die Chancen eines Verkaufs erhöht.

pfuetze

Die kreativsten Menschen haben eine andere Art, Dinge wahrzunehmen und zu denken, und es lohnt sich, etwas von ihnen zu lernen. Schau dir mal das Folgende an:

Lerne, wie man kreativer wird

Edward de Bono hat den Begriff laterales Denken geprägt. Er bedeutet, weg vom Analytischen und Einseitigen zu gehen und anderen Optionen mehr Raum zu geben. Unkonventionelles und divergentes Denken wie Fantasieren, das Benutzen von Metaphern und der Bruch mit Stereotypen ist Teil davon.

Kreativität heißt auch, dich selbst zu kennen und darauf zu achten, dass die Reize um dich herum ein Gleichgewicht erhalten. Du musst dich mehr auf den Prozess einlassen und offen für Vorschläge sein, dich aber trotzdem auch auf das Ziel konzentrieren.

Farben, Gerüche, Empfindungen. Wusstest du, dass das Gehirn bestimmte Farben und Gerüche bevorzugt? Blau und grün sind beruhigend, Vanille und Jasmin entspannend, der Geruch von Kaffee ist stimulierend… Aber gleichzeitig reicht es nicht aus, in einem Raum voll angenehmer Farben und Gerüche zu sein. Du brauchst natürliches Licht und ein Fenster, um Herauszuschauen, um deine Gedanken zu fokussieren.

farben

Abschließend kann man sagen, dass kreative Menschen diejenigen sind, die flexible Gedankenprozesse und einen offenen Geist besitzen. Kreativität ist eine Fähigkeit, die wir alle entwickeln können und mit der wir uns freier fühlen und uns besser mit dem Fluss des Lebens verbinden können.

Am Ende entsteht Kreativität, wenn sich Intelligenz und Spaß treffen.

Auch interessant