Jemanden wirklich verstehen - was bedeutet das?

14 September, 2020
Vermutlich gibt es nur wenige Menschen, die versuchen, dich wirklich zu verstehen. Was unterscheidet sie von anderen? Ist es ihre Empathie oder die emotionale Verbindung, die sie mit dir haben? Tatsächlich gibt es einige Faktoren, die hierbei eine Rolle spielen. Heute wollen wir uns ansehen, welche das sind.

Andere Menschen wirklich zu verstehen ist die Grundlage von Empathie. Authentischer Respekt ist nur dann möglich, wenn du dich darum bemühst, dich mit einem anderen Menschen zu verbinden, um sein Leben, seine Bedürfnisse und Emotionen zu verstehen. Dieser authentische Respekt ermöglicht es dir, mit anderen Menschen auszukommen. Wenn du jemanden wirklich verstehen und dich in ihn einfühlen möchtest, dann weißt du auch, dass dieser Mensch Rücksicht und Wertschätzung verdient.

Denke für eine Minute darüber nach. Stelle dir eine Welt vor, in der Menschen so handeln, als würden sie in einem Ameisenhaufen leben. Jeder hat eine bestimmte Aufgabe und jedes Mitglied der Gemeinschaft erfüllt seine Aufgabe ohne Bestrebungen oder andere Motivationen. Niemand macht sich über den anderen Gedanken. Gegenseitiges Verständnis existiert nicht. Infolgedessen existieren weder Empathie noch jegliche Emotionen, die Aufmerksamkeit, Fürsorge, Freundschaft und Altruismus fördern.

Ohne diese Prozesse würde die Menschheit wie wir sie kennen nicht existieren. Ja, auch Konflikte und Widrigkeiten sind Realitäten im Menschsein. Dennoch gibt es keinen wichtigeren mentalen und emotionalen Prozess, um miteinander auszukommen, als das Wissen darüber, wie man jemanden wirklich verstehen kann. Paradoxerweise ist dieses gegenseitige Verständnis aber auch eine der schwierigsten Herausforderungen für uns.

Wenn du einen anderen Menschen wirklich verstehst, tust du dies auf sehr konkrete Weise, willentlich und ohne Wertung. Heute wollen wir uns eingehender damit befassen, was es bedeutet, ein verständnisvoller Mensch zu sein.

jemanden wirklich verstehen - Mutter und Tochter im Gespräch

Jemanden wirklich verstehen – was bedeutet das genau?

Wenn du dich missverstanden fühlst, ist dies eine sehr frustrierende Erfahrung. Möglicherweise hast du dieses verwirrende Gefühl in deiner Kindheit erfahren, als deine Eltern, Geschwister, Freunde oder Lehrer einfach nicht verstehen konnten, was du gerade durchlebst. Wenn du dich missverstanden fühlst, erlebst du eine Mischung aus Wut und Traurigkeit. Und tatsächlich ändern sich diese Gefühle auch im Erwachsenenalter nicht.

Daher ist das Gefühl, nicht wirklich verstanden zu werden, auch eine der tiefsten und schmerzhaftesten Emotionen. Wenn du dieses Gefühl bereits erlebt hast, bist du möglicherweise viel mehr dazu motiviert, eine verständnisvolle und einfühlsame Person zu sein. Du möchtest diese Fähigkeit entwickeln, obwohl oder vielleicht gerade weil, einige Menschen dir dies nicht geben konnten. Allerdings solltest du wissen, wie du es richtig und gut machst.

Wie Johann Wolfgang von Goethe sagte“Ein Mensch hört nur das, was er auch versteht”. Menschen verbinden sich oft nur mit denen, die für sie einfach zu verstehen sind und die sehr ähnliche Werte, Vorstellungen und Gedanken wie sie selber haben.

Wenn du jemanden wirklich verstehen möchtest, dann erfordert das eine gewisse Anstrengung. Darüber hinaus könnte es sogar Mut erfordern. Letztendlich bedeutet Verständnis, dass du jemanden entdecken, akzeptieren und mit jemandem in Verbindung treten musst, der anders als du selber denkt.

Echtes Verständnis

Wenn du andere Menschen wirklich verstehen möchtest, dann ist es wichtig, ein bedeutsames Detail zu klären. Mit dem Verstand erfassen ist nicht das Gleiche wie Verstehen. Menschen beschränken sich häufig lediglich auf das Erfassen der gesprochenen Worte. Mit anderen Worten, sie konzentrieren sich auf die Entschlüsselung dessen, was der andere Mensch sagt. Aufgrund dessen kennen sie dann die Botschaft und deren Bedeutung, aber darüber hinaus wissen sie nichts.

Echtes Verstehen beinhaltet einen viel tieferen Prozess. Es geht nicht nur darum, einfach die Worte zu erfassen, die jemand sagt. Stattdessen nutzt du dein Einfühlungsvermögen, um dich mit der einzigartigen Realität des Menschen zu verbinden, den du vor dir hast. Daher solltest du dir stets vor Augen halten, dass dieser Prozess unglaublich aktiv und komplex ist.

Wenn du diesen Prozess effektiv gestalten möchtest, dann musst du etwas anwenden, was Psychologen als die “Theorie des Geistes” bezeichnen. Die Theorie des Geistes ist die Fähigkeit, auf die mentalen Zustände anderer Menschen (Gedanken, Ängste, Wünsche, Absichten usw.) zu schließen. Dadurch kannst du verstehen, warum sie sich auf bestimmte Weise verhalten und sogar ihr künftiges Verhalten antizipieren.

Sobald du all diese Informationen verarbeitet hast, interpretierst du sie so, dass du dich dann entsprechend verhalten kannst. All diese Mechanismen kommen im mentalen Akt des Verstehens zusammen. Allerdings solltest du auch nicht den emotionalen Aspekt des Verstehens vernachlässigen.

jemanden wirklich verstehen - zwei Menschen sind über das Gehirn miteinander verbunden

Erst verstehen, bevor du urteilst

In seinen Büchern spricht Daniel Goleman viel über die Notwendigkeit, andere Menschen zu verstehen. Darüber hinaus weist er darauf hin, dass jemanden wirklich verstehen nicht nur bedeutet, dass du Rückschlüsse darauf ziehen kannst, was jemand denkt oder fühlt. Es genügt nicht, sich einfach nur darüber bewusst zu sein, dass ein Mensch Angst hat oder traurig ist.

Tiefes Verständnis ist ohne ein williges und interessiertes Herz nicht möglich. Daher ist die Theorie des Geistes in Bezug auf emotionale Intelligenz dann nutzlos, wenn du beispielsweise mit deinen Gedanken ganz woanders bist, während dein Partner mit dir spricht. Neben dem Willen und dem aktiven Bedürfnis, sich einem anderen Menschen gegenüber zu öffnen und verstehen zu wollen, was er sagt, gibt es noch weitere wichtige Faktoren:

  • Aktives Zuhören. Du musst für andere Menschen empfänglich sein, ohne dabei Hintergedanken zu haben. Aktives Zuhören bedeutet, wirklich zuzuhören und nicht nur darauf zu warten, dass der andere aufhört zu reden, um dann selber etwas sagen zu können.
  • Zuhören ohne zu verurteilen. Zu wissen, wie man einen anderen Menschen versteht, bedeutet, sich ohne Beurteilung, Vorurteile oder Etiketten mit dessen Realität zu verbinden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Prozess des wahren Verstehens sehr komplex ist. Dennoch sind wir alle dazu in der Lage, dies in die Praxis umzusetzen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.