Ist dein Partner ein Narzisst? Das kannst du tun

3. August 2019
Hast du eine Beziehung mit einem Narzissten? Die meisten Menschen glauben, dass sie erkennen, wenn ihnen ein Narzisst gegenüber steht. Allerdings ist das gar nicht so offensichtlich, wie du glauben magst, denn zu Beginn sind sie meist sehr charmant und liebenswert. Im Laufe einer Beziehung zeigen sie dann allerdings ihr wahres Gesicht. Sie belügen, betrügen und manipulieren dich und quälen dich zudem durch emotionale Sabotage.

Viele Menschen glauben, dass ein Narzisst gar nicht in der Lage ist, sich zu verlieben. Allerdings ist diese Annahme so nicht richtig, denn auch er kann durchaus derartige Gefühle entwickeln. Sobald er sich allerdings in einer festen Beziehung befindet, nehmen Ängste und Zwänge kontinuierlich zu.

Da ein Narzisst nicht zu einer aufrichtigen Liebe fähig ist, sondern seine Handlungen sich stets nur um die eigenen Bedürfnisse drehen, wird er dich im Laufe der Zeit immer mehr mit seiner vermeintlichen Liebe ersticken. Ganz langsam wirst du deine Rechte und auch deinen eigenen Willen verlieren, oftmals wirst du auch nicht mehr für dich selber sprechen können.

Vielleicht kennst du jemanden, der Narzissten scheinbar magisch anzieht? Oder bist du sogar selber eine Person, die sich zu diesen Menschen stark hingezogen fühlt? Hast du dich auch schon gefragt, warum du so große Schwierigkeiten damit hast, einen Narzissten zu erkennen und dich dadurch vor ihm zu schützen?

Es gibt einige Theorien, die besagen, dass sich sehr sensitive und empathische Menschen grundsätzlich stärker zu Narzissten hingezogen fühlen.

Es könnte sein, dass diese beiden Persönlichkeitstypen in gewisser Weise gegenseitig voneinander profitieren. Allerdings gibt es über diese Annahmen keine gesicherten Daten, die dies wirklich belegen würden.

Auf den ersten Blick wirkt ein Narzisst ausgesprochen charismatisch und charmant. Daher kann es leicht passieren, dass du auf ihn herein fällst.

Ein Narzisst wirkt oftmals sehr freundlich und lebendig. Er zeichnet sich durch großartigen Humor und ausgeprägte Intelligenz aus. Darüber hinaus wirkt er sehr selbstsicher und souverän. Seine Extrovertiertheit und sein Charme wirkt auf viele Menschen ausgesprochen anziehend. Allerdings verbirgt sich hinter dieser Fassade sein wahres Selbst, denn er ist nicht dazu fähig, eine positive emotionale Bindung mit anderen Menschen aufzubauen.

Narzisst - Spiegel

Zwei Narzissten in einer Partnerschaft

Narzissmus kann sich auf unterschiedliche Art und Weise in einer Beziehung bemerkbar machen. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten: entweder sind beide Partner narzisstisch oder einer der Partner ist ein Narzisst und schadet durch sein destruktives und verletzendes Verhalten dem anderen Partner in der Beziehung.

Wir werden beide Varianten ein wenig genauer betrachten.

Wenn beide Partner narzisstisch veranlagt sind

Bevor wir uns näher mit diesem Thema beschäftigen, wollen wir dich kurz auf den Unterschied zwischen narzisstischem Verhalten und der narzisstischen Persönlichkeitsstörung hinweisen. Die letztere ist eine pathologische Störung, die die American Psychiatric Assosication als DSM-5 klassifiziert.

So kann es passieren, dass zwei Menschen, die beide an dieser psychischen Störung leiden, eine romantische Beziehung miteinander eingehen. Das ist zwar nicht sehr häufig der Fall, es kann aber durchaus vorkommen. Im Laufe einer solchen Beziehung können folgende Verhaltensweisen auftreten:

  • Du stellst deine eigenen Bedürfnisse stets über die deines Partners.
  • Es kann vorkommen, dass du ein starkes Bedürfnis nach Kontrolle empfindest. Außerdem könnte es sein, dass du einerseits ein großes Bedürfnis nach Nähe zu deinem Partner hast, das sich dann unvermittelt in das starke Verlangen nach Distanz zu ihm verwandelt.

Was passiert also genau, wenn beide Partner Narzissten sind?

Ihre Beziehung ist letztendlich über einem Abgrund aufgebaut, in den sie früher oder später hineinstürzen werden. Manche Paare schaffen es dennoch, sich friedlich zu trennen, nachdem die Liebe abgeklungen ist. Allerdings kommt es weitaus häufiger vor, dass sie sich stattdessen apathisch und unentschlossen fühlen. Aufgrund der Abhängigkeit voneinander fällt es beiden sehr schwer, das loszulassen, was ihnen einst „gehörte“.

Narzisst - gefangen

Dein Partner ist ein Narzisst: das kannst du tun

Normalerweise ist in einer Partnerschaft aber nur einer der beiden ein Narzisst. Im Laufe einer Beziehung lernst du deinen Partner immer besser kennen und wirst irgendwann seinen wahren Charakter erkennen.

Diese Phase beginnt, nachdem die anfängliche Verliebtheit abgeklungen ist und sich der gemeinsame Alltag einstellt. Zu diesem Zeitpunkt beginnst du zu verstehen, was es wirklich bedeutet, in einer Beziehung mit einem Narzissten zu leben.

Wichtige Hinweise zur Reflexion und Entscheidungsfindung, wenn dein Partner ein Narzisst ist

Eine Studie ergab, dass 64% der Fälle, in denen eine narzisstische Persönlichkeitsstörung vorliegt, genetische Ursachen haben. Daher ist eine Veränderung dieses Verhaltens nicht einfach zu erreichen.

Außerdem kann diese Störung sehr unterschiedliche Ausprägungen haben. Während manche Narzissten sehr missbräuchliches Verhalten zeigen, haben andere nur schwache narzisstische Züge.

Wenn dein Partner ein Narzisst ist, dann solltest du dir Folgendes unbedingt bewusst machen:

  • Zweifle nicht an dir selbst. Sobald du erkannt hast, dass du mit einem Narzissten liiert bist, dann hast du zwei Möglichkeiten: entweder du verlässt diese Beziehung oder aber du lernst, mit der fehlenden emotionalen Nähe zu leben. Wenn du dich dazu entscheidest, dann wirst du vermutlich beginnen, permanent an dir zu zweifeln. Dein Selbstwertgefühl und auch deine eigene Identität werden im Laufe der Beziehung schwächer werden oder ganz verschwinden.
  • Trennungen und Versöhnungen. Ist es das wirklich wert? Wenn dein Partner ein Narzisst ist, dann wirst du im permanenten Wechsel von Trennung und der anschließenden Versöhnung leben. Vielleicht findest du irgendwann die Kraft, dich aus einer solchen Beziehung zu lösen. Allerdings solltest du dir darüber bewusst sein, dass Narzissten es aufgrund ihres Charmes sehr gut verstehen, dich nach einem Beziehungsabbruch wieder für sich zu gewinnen. Daher solltest du dir unbedingt darüber bewusst werden, was dieses Wechselbad der Gefühle für dich und deine Würde als Mensch bedeutet.
  • Ein Narzisst braucht dich, um durch dich sein Selbstwertgefühl zu stärken. Aber was ist mit deinem eigenen? Weil Narzissten kein eigenes zentrales Ego haben, brauchen sie jemanden, durch den sie ihr Selbstbild aufbauen und stärken können. Dadurch nähren sie sich an der Kraft eines anderen Menschen. Daher solltest du dir wirklich ernsthaft überlegen, ob dir eine solche Beziehung wirklich etwas bedeuten sollte. Und stelle dir einmal vor, was du in 5 oder 10 Jahren tun wirst und wie es dir dann ergehen wird.

Narzisst - traurige Frau

Dein Partner ist ein Narzisst: abschließende Gedanken

Der beste Rat, den wir dir in diesem Fall geben können, ist der, dass du die Beziehung auf jeden Fall beenden solltest. Natürlich ist dies eine sehr persönliche und individuelle Entscheidung. Es ist nicht ausgeschlossen, dass ein Narzisst auch ein guter Partner sein kann, aber die Wahrscheinlichkeit, dass er sich für dich ändern wird und kann, ist sehr gering. Dennoch besteht auch diese Möglichkeit.

Jede Partnerschaft ist anders. Daher ist es schwer, allgemein gültige Aussagen zu treffen. Es gibt durchaus auch Narzissten, die nur sehr schwache Merkmale aufweisen und mit denen du vielleicht einen gemeinsamen Weg finden kannst. Das ist individuell sehr verschieden.

Es gibt einige Behandlungsansätze, die Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung helfen sollen. Häufig werden Gesprächstherapien eingesetzt. Allerdings ist die Behandlung ein sehr langwieriger und komplexer Prozess. Außerdem sehen die meisten Narzissten gar keinen Grund dafür, ihr Verhalten zu ändern, was die Behandlung oftmals gar nicht möglich macht.

Daher solltest du stets bedenken, dass Narzissmus in einer Beziehung sehr kräftezehrend und anstrengend für dich sein kann. Du wirst sehr viel Zeit und Energie dafür aufwenden müssen, dich selber zu schützen und deine Grenzen zu verteidigen.

Aus diesem Grund solltest du dir ernsthafte Gedanken darüber machen, wie du deine Prioritäten setzt. Versuche, für dich selber zu sorgen und alles zu tun, damit du die Priorität in deinem Leben bist. Das Wichtigste ist es, dass es dir gut geht und dass du dir selber treu bleiben kannst.

  • Sedikides, C., Rudich, E. A., Gregg, A. P., Kumashiro, M., & Rusbult, C. (2004, September). Are normal narcissists psychologically healthy?: Self-esteem matters. Journal of Personality and Social Psychology. https://doi.org/10.1037/0022-3514.87.3.400
  • Judge, T. A., LePine, J. A., & Rich, B. L. (2006). Loving yourself abundantly: Relationship of the narcissistic personality to self- and other perceptions of workplace deviance, leadership, and task and contextual performance. Journal of Applied Psychology91(4), 762–776. https://doi.org/10.1037/0021-9010.91.4.762
  • Masterson, JF (2004). Guía de un terapeuta para los trastornos de la personalidad: el enfoque de Masterson: un manual y un libro de ejercicios. Phoenix, Az .: Zeig, Tucker, & Theisen, Inc.