Intelligenz und der Sinn für Humor

· 22. Januar 2019

Ein guter Humor, der Ironie und Witz auf eine oft graue Realität anwenden kann, ist fast immer ein Zeichen von Intelligenz. Es ist die Kunst derer, die das, was sie sehen, mit eleganter Satire ausgestalten, um uns zum Nachdenken zu bringen, derer, die es schaffen, uns zum Lachen zu bringen, indem sie uns auf eine weniger starre und originelle Realität aufmerksam machen.

Platons Texte sind wirklich überraschend. Der berühmte griechische Philosoph und Lehrer des Aristoteles warnte, dass Humor und Lachen kaum mehr als ein Attribut des Bösen seien. Ihm zufolge zeigte jede Person, die viele Witze nutzte, stolzes Verhalten. Sie rühme sich ihrer selbst und wage es, andere zu verspotten, meinte Platon.

Wenn Platon an dieser Vision festhielt, so lag es daran, dass die Kunst, andere zum Lachen zu bringen, manchmal auf beleidigende Aussagen zurückgreift. Damit widersetzt sich der Autor den moralischen Regeln und verspottet bestimmte Gruppen der Gesellschaft. Er objektiviert Menschen, ihren Glauben, ihre körperlichen Eigenschaften. Aber Humor auf eine raffinierte und kreative Weise einzusetzen, ist durchaus eine Kunst.

Ein Mensch ohne Humor ist wie ein Wagen ohne Federn. Er wird von jedem Kieselstein der Straße erschüttert.“

Henry Ward

Smiley im Rampenlicht

Sinn für Humor und seine Beziehung zur Intelligenz

Der Humor eines Menschen ist ohne Zweifel das beste Bewerbungsschreiben. Dies haben wir alle mehr als einmal festgestellt. Es sagt nichts so viel über jemanden aus, als wenn du herausfindest, was ihn zum Lachen bringt (oder eben nicht). Seine Fähigkeiten zu entdecken, Spannungen mit einem genialen Sinn für Humor abzubauen und mit Ironie umzugehen, erlaubt dir, ihn wirklich kennenzulernen. Fast ohne bewusstes Zutun kann Humor zudem unsere zwischenmenschlichen Beziehungen fördern.

Ein Mann im Büro macht Späße.

Unabhängig davon haben diejenigen, die einen feineren und kreativeren Humor als andere Menschen haben, normalerweise auch einen höheren IQ. Allerdings wissen wir auch, dass es Menschen mit sehr hohen IQs gibt, die Witze nicht zu verstehen scheinen.

Wir wissen um weitere Details, welche dieses Thema noch interessanter machen:

  • Da sein zum Beispiel eine Studie der Universität Wien (Österreich) genannt, die ergab, dass Menschen mit einem ausgeprägten Sinn für Humor eine sehr hohe verbale und emotionale Intelligenz aufwiesen.
  • Die Resultate ähnlicher Untersuchungen zeigen weiterhin, dass ein direkter Zusammenhang zwischen Humor, kognitiven Fähigkeiten, emotionaler Intelligenz und Selbstwertgefühl besteht.
  • Im Allgemeinen verwenden extrovertierte Menschen Humor als Bewältigungsstrategie bei Stress, Sorgen oder alltäglichen Widrigkeiten.
  • Evolutionspsychologen hingegen bezeichnen den Humor als „erblich bedingtes Merkmal“, als eine Eigenschaft, das eine größere Beweglichkeit und mentale Flexibilität oder im Gegenteil mehr Rigidität bestimmen kann.
  • Ebenso entdeckte die Wissenschaft, dass eher negative Humorstile, die auf Sarkasmus, Angriffen und dem Einsatz von Spott beruhen, mit schlechten Stimmungen und Depressionen verbunden sind.

Sinn für Humor und Kreativität

Als Albert Einstein einmal gefragt wurde, woher sein Einfallsreichtum, seine Kreativität und seine Intelligenz stammten, antwortete er ganz natürlich, dass das Geheimnis sein Humor sei. Er habe diesen Humor seit seiner Kindheit. Im Herzen sei er immer noch ein Kind, das neugierig und unschuldig auf die Welt blickte. Er hat nie die Fähigkeit zum Staunen verloren und vor allem nicht die Fähigkeit, zu lachen.

Einstein lacht.

Für Einstein war das keine triviale Anekdote, sondern er wusste sehr genau, was er sagte, als er die Bedeutung des Humors im Bezug auf die menschliche Intelligenz betonte. In der Tat unterstützen viele neuropsychologische Studien die Idee eines Zusammenhangs zwischen positiven emotionalen Zuständen und der Kreativität sowie der Intelligenz.

Wir sollten dabei nicht vergessen, dass Lachen die Produktion von Dopamin im Gehirn erhöht. Dieser Neurotransmitter aktiviert auch die neuronalen Mechanismen, die das Lernen ermöglichen. Dadurch werden wir flexibler und kreativer und verbessern unser Gedächtnis und unsere geistige Konzentration. Auf gleiche Weise erhöht Lachen auch unsere Aufmerksamkeit.

Lachen ist Leben und Humor verbindet uns mit anderen. Er reduziert Stress, stärkt das Immunsystem und macht uns produktiver. Im Leben geht es letztendlich um Liebe und Humor. Liebe zu seinem Verständnis und Humor, um es jeden einzelnen Tag auszuhalten. Ignorieren wir daher nicht die Vorteile dieses großen Aphrodisiakums für Herz und Gehirn. Wenn der Sinn für Humor uns intelligenter macht, lohnt es sich, ihn auf geniale und geschickte Weise einzusetzen.