Greta Thunberg: Die Aktivistin, die die Welt aufrütteln will

30 Mai, 2020
Greta Thunberg ist eine junge Aktivistin, die die "Fridays for Future"-Bewegung ins Leben gerufen hat. Sie ist ein inspirierendes Symbol für Veränderung, da sie aktiv auf die Klimakrise hinweist und die Regierungen der Welt zum Handeln auffordert.

Greta Thunberg wird die Welt vermutlich nicht vor der drohenden Klimakatastrophe retten können. Dennoch sind wir davon überzeugt, dass dieses 17-jährige Mädchen etwas erreichen wird. Ihr wird es gelingen, eine ganze Generation aufzuwecken und als eine junge Frau bekannt werden, die den Mut hatte, “reiche Männer in grauen Anzügen” herauszufordern.

Obwohl wir keine unmittelbaren Ergebnisse dieser Aktionen erleben werden, kann diese inspirierende Bewegung dazu beitragen, unseren Planeten und unsere Ökosysteme zu verbessern.

Manchmal braucht die Gesellschaft eine Figur wie Greta Thunberg. Irgendwie mögen die meisten Menschen keine Anführer, aber sie schätzen Symbole. Diese junge schwedische Aktivistin baut mit jedem ihrer Auftritte und Aktivitäten ein transzendentes Phänomen auf. Sie ist das “grüne Mädchen”. Außerdem ist die junge Frau, die die Welt verändern will. Mit ihrer Botschaft hat sie unzählige Menschen in aller Welt berührt.

Und dabei spricht sie gar kein neues Thema an. Die meisten von uns sind sich dieses Problems bewusst. Der Klimawandel ist real; er vollzieht sich bereits und die Konsequenzen könnten irreversibel sein.

Dennoch übermittelt Greta Thunberg diese Botschaft auf eine andere Weise. Sie konzentriert sich darauf, die Jugend zu aktivieren und auf ihre Seite zu bringen. Dies erreicht sie durch ihre kraftvollen Reden und ihr mutiges und forderndes Verhalten. Außerdem wollen wir erwähnen, dass Greta selber darauf hingewiesen hat, dass ihr starkes Engagement auch auf ihr Asperger-Syndrom zurückzuführen ist.

Diese junge Frau ist zu einer Ikone geworden, die es geschafft hat, dass der Klimawandel heute eines der Hauptanliegen von Schulkindern auf der ganzen Welt ist.

Greta Thunberg - Protest

Wer ist Greta Thunberg?

Greta Thunberg wurde am 3. Januar 2003 in Schweden geboren. Du weißt das vielleicht nicht, aber ihre Familie ist in der künstlerischen Welt sehr bekannt. Ihre Mutter, Malena Ernman, ist eine Opernsängerin. Svante Thunberg, ihr Vater und auch ihr Großvater Olof Thunberg sind bekannte Schauspieler. Diese Tatsache könnte uns zu der Annahme verleiten, dass Greta aufgrund dieses prominenten familiären Umfeldes das orchestrierte Ergebnis einer perfekt geplanten Strategie sein könnte.

Allerdings haben ihre Eltern mehrmals erklärt, dass ihre Tochter schon immer ein sehr großes Umweltbewusstsein hatte. Außerdem leidet sie am Asperger-Syndrom, was dazu führt, dass Hobbys, Interessen oder Sorgen zu Obsessionen werden. Genau das ist bei Greta Thunberg passiert.

Greta hat ihre Eltern davon überzeugt, Vegetarier zu werden. Im Alter von 11 Jahren litt sie wegen des Klimawandels unter Depressionen. Sie konnte einfach nicht verstehen, wie die wichtigsten Länder dieser Welt weiterhin eine so umweltschädliche und missbräuchliche Politik machen konnten. Als sie in der neunten Klasse war, weigerte sie sich, weiter in die Schule zu gehen. Sie forderte, dass das schwedische Parlament die CO2-Emissionen gemäß des Pariser Klimaschutzabkommens reduzierte.

Darüber hinaus litt Greta phasenweise unter selektivem Mutismus. Außerdem leidet sie an einer Zwangsstörung, die auch der Grund dafür ist, dass sie sich so intensive Sorgen um unseren Planeten und sein Gleichgewicht macht und sich so leidenschaftlich für seinen Schutz und seine Erhaltung engagiert.

Greta Thunberg - lächelnd

Niemand ist zu jung, um die Welt zu verändern

Im Jahr 2019 veröffentlichte Greta Thunberg das Buch No One is Too Small to Make a Difference (Niemand ist zu klein, um etwas zu verändern). Außerdem hat diese junge Frau im Sommer 2019 den Atlantik mit einem Segelboot überquert, um am UN-Klimagipfel in New York teilzunehmen. Das Ziel dieser Konferenz war es, ein erhöhtes Bewusstsein dafür zu schaffen, den weltweiten Flugverkehr zu reduzieren, um Kohlendioxid-Emissionen zu senken.

Und einmal mehr erhielt sie die Aufmerksamkeit von Medien aus aller Welt; sie war auf den Titelseiten zahlreicher Zeitungen und auf Twitter gab es unzählige Hashtags, die von ihr handelten. Erneut sprach sie zu uns allen über diese “reichen Männer”, die sich nicht um die nachfolgenden Generationen kümmerten, weil sie, so Greta, bereits tot sein werden, bevor der Planet zerstört ist.

Greta Thunberg schreibt all ihre Reden selber und sie war es auch, die die Schulstreiks initiierte, die jeden Freitag stattfinden. Dabei war es ihr egal, dass sie zunächst völlig alleine war. Allerdings schlossen sich ihre Schulkameraden diesem Streik nach einiger Zeit an. Es vergingen einige Monate, bevor ihre “Fridays for Future”-Reden, in denen sie sich für den Schutz der Umwelt und des Klimas engagierte, die Grenzen Schwedens überschritten und die ganze Welt erreichten.

Neue Zeiten, neue Führungsfiguren

Zusammenfassend können wir feststellen, dass die Schlüsselfiguren der heutigen Zeit nicht mehr mit denen früherer Zeiten, wie Martin Luther King oder Mahatma Gandhi, vergleichbar sind. Jetzt haben jüngere Generationen die Führung übernommen und werden unter anderem von Malala oder Greta Thunberg repräsentiert.

Die Klimakrise ist wirklich sehr alarmierend und es braucht Menschen wie dieses Mädchen; eine junge Frau, die es schafft, Menschen auf der ganzen Welt zu mobilisieren und zu aktivieren. Wir hoffen wirklich, dass ihre Botschaft so viele Menschen wie nur irgend möglich erreicht. Diejenigen, die heute jung sind, müssen sich in der nahen Zukunft der Realität der Welt stellen. Und wenn wir heute nichts verändern, wird es möglicherweise keine Zukunft mehr für sie geben.

“Ich will nicht, dass ihr Hoffnung habt. Ich will, dass ihr in Panik geratet und die Angst spürt, die ich jeden Tag verspüre. Außerdem möchte ich, dass ihr handelt, ich möchte, dass ihr handelt, als gäbe es eine Krise. Ich will, dass ihr so handelt, als ob euer Haus in Flammen steht, denn das tut es.”

-Greta Thunberg-