Die Theorie des zerbrochenen Fensters

1. Juni 2018 en Psychologie 0 Geteilt
Theorie des zerbrochenen Fensters - Eine rote Hausfassade mit zerbrochenen Fenstern.

Die Theorie des zerbrochenen Fensters besagt, dass eine beschädigte Umgebung Menschen das Gefühl vermittele, es herrsche weder Recht noch Ordnung. Und wo weder Recht und Ordnung herrschen, machen Menschen, was sie wollen. Wenn es keine Regeln gibt, ist alles erlaubt, inklusive Vandalismus und der Zerstörung fremden Eigentums.

Sagen wir mal, du bist auf der Straße und rauchst eine Zigarette. Die Zigarette ist aufgeraucht und du fragst dich, wo du denZigarettenstummel nun entsorgen solltest. Auf einem sauberen Gehweg, auf dem keinerlei Müll liegt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass du deinen Stummel vernünftig ausdrückst und in den nächsten Müllbehälter wirfst. Liegt auf dem Gehweg aber schon eine Menge Müll, sind auch deine Hemmungen geringer, deine Zigarettenkippe einfach auf den Boden zu werfen. Das besagt zumindest die Forschung.

Eine Hauswand mit einem zugemauerten Fenster.

Zerschlagene Autoscheiben

Professor Phillip Zimbardo, Leiter eines der bekanntesten sozialpsychologischen Experimente, dem sogenannten Stanford-Gefängnis-Experiment, führte ein ähnlich nützliches, wenn auch weniger bekanntes, Experiment durch. Es beinhaltete zwei verlassene Autos am Straßenrand. Der einzige Unterschied zwischen den Autos bestand darin, dass eines in einem Problembezirk und das andere in einer wohlhabenden Gegend stand.

Kriminalität beginnt, wo die Gemeinde Zeichen des Verfalls aufweist und es niemanden interessiert.

Was passierte mit den Autos? Das Auto in dem Problembezirk wurde innerhalb einiger Stunden zerstört, während das andere Auto unangetastet blieb. Die naheliegendste Schlussfolgerung dafür war, dass dieses „Verbrechen“ seine Ursachen in Armut und Marginalisierung hatte. Doch Professor Zimbado blieb skeptisch und forschte weiter.

Sein nächster Schritt bestand darin, das noch unbeschädigte Auto zu verändern. Er zerschlug die Scheiben des Autos, das in der wohlhabenden Wohngegend stand. Was ist daraufhin passiert? Genau das, was dem Auto in dem Problembezirk passiert ist. Innerhalb weniger Stunden befanden sich die Autos in einem gleichen Zustand.

Heruntergekommene Hütten vor einer Hochhauskulisse.

Was ließ sich daraus schlussfolgern? Die Theorie des zerbrochenen Fensters. Der Vandalismus war nicht durch die Armut bedingt. Vielmehr spielte die Umgebung eine entscheidende Rolle. Die zerschlagenen Fenster des Autos vermittelten ein Bild von Verfall, Gleichgültigkeit und Nachlässigkeit. Dieses Bild wiederum kreierte die Illusion, dass weder Recht noch Ordnung herrschten. Die zerbrochenen Scheiben vermittelten den Eindruck, genau wie die arme Wohngegend, dass alles erlaubt sei und es keine Regeln zu beachten gäbe.

Die zerbrochenen Fenster der U-Bahn

Die Theorie des zerbrochenen Fensters lieferte den Startschuss, um einen der gefährlichsten Orte New Yorks zu verändern: die U-Bahn. Sie wurde repariert, gereinigt und von Graffitis befreit. Angestellte begannen damit, sogar die kleinsten Diebstähle zu melden und sorgten dafür, dass jeder Fahrgast eine Fahrkahrte bezahlte. So wurde die U-Bahn mit der Zeit sicherer.

Wenn wir es erlauben, dass Kindern gewalttätige Handlungen als Normalität vermittelt werden, so werden sie als Erwachsene eine höhere Akzeptanz gegenüber Gewalt aufweisen.

Nach dem Erfolg mit ihrer U-Bahn führte New York City eine Nulltoleranzstrategie ein. Jeglicher Gesetzesverstoß wurde geahndet und es wurden strenge Verhaltensregeln eingeführt. Außerdem wurden Sauberkeit und Ordnung innerhalb der Kommunen gefördert. So kontrovers diese Maßnahmen auch waren, letztlich sank die Kriminalitätsrate in New York City.

Eine saubere Gegend mit bunten Hausfassaden.

Die zerbrochenen Fenster zu Hause

Wie du gesehen hast, kann man vorhersehen, was passieren wird, wenn zerbrochene Fenster nicht repariert werden. Wenn in der Nachbarschaft erste Zeichen von Verfall erkennbar werden, ist der nächste Schritt die Kriminalität oder der Vandalismus, weil wir durch unsere Umgebung beeinflusst werden. Eine saubere und makellose Umgebung kann zu einer größeren Harmonie beitragen.

Darüber hinaus kann die Theorie des zerschlagenen Fensters auf jede beliebige Umgebung angewandt werden. Falls man z. B.  die Teller tagelang  in der Spüle liegen lässt, anstatt sie abzuwaschen, dann wird sich das schmutzige Geschirr vermehren.

Die Theorie des zerbrochenen Fensters besagt, dass Ordnungswidrigkeiten schließlich zu Straftaten führen. Selbst die Nichtbestrafung kleinerer Vergehen, wie Falschparken und zu schnelles Fahren, hat Folgen. Das Zulassen kleinerer Diebstähle kann zu Raub und Korruption führen. Das Aufstellen klarer Regeln und die deutliche Benennung möglicher Ausnahmen kann eine Lösung sein, aber zuvor muss aufgeräumt werden.

Auch interessant