Die Macht der Worte

27. September 2016 en Psychologie 23 Geteilt

Die Macht der Worte ist gewaltig. Obwohl viele Leute meinen, dass Bilder mehr wert sagen – was manchmal stimmt -, sollten wir nicht vergessen, dass Worte, die unseren Mund verlassen, ein großes Gewicht haben. Die kleinsten, meist unbedeutenden Wörter können abhängig von den Umständen eine Menge Schaden verursachen.

Es gibt eine bekannte Redewendung: “Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.” Aber Worte können genauso kraftvoll sein. In einem einzigen Wort stecken viele Botschaften, und diese können die unterschiedlichsten Folgen haben.

Wir werden nun genauer betrachten, wie wir auf die unterschiedlichste Weise die Kraft der Worte einsetzen, sei es, um  jemanden glücklich zu machen, um jemanden zu verletzen, oder einfach um das zu bekommen, was wir von jemanden wollen.

“Wie eine schöne Blüte voller Farbe, aber ohne Duft, sind die feinen aber fruchtlosen Worte desjenigen, der nicht nach ihnen handelt.”
Buddha

Die Kraft der verletzenden Worte

Worte sind so stark, dass es nicht viele von ihnen braucht, um tiefes Glück oder Traurigkeit in jemandem hervorzurufen.  Man muss nur etwas sagen, das eine negative Emotion hervorruft oder den Gegenüber an seinem schwächsten Punkt angreift.

Wir alle kennen toxische, manipulative Menschen, die ihre Worte auf eine Weise nutzen, um das von uns zu bekommen, was sie wollen und dies auch gegen unseren Willen. Wir alle haben schon Dinge voller Ärger, Groll, Schmerz, Ablehnung und Traurigkeit gesagt.

Ob wir wollen oder nicht, Worte sind die gebräuchlichste Art der menschlichen Kommunikation. Und sie beinhalten einen Austausch, der eine Spur hinterlässt. Erinnerst du dich an eine Zeit, in der Worte dir den Tag versüßten oder als sie schrecklichen Schmerz in dir hervorgerufen haben?

fluesternde-frauen

Die Kraft der liebevollen Worte

Worte sind nicht nur machtvoll, wenn sie verletzen. Sie dienen auch, um Gefühle wie Genuss, Mitgefühl, Liebe und Großzügigkeit zum Ausdruck zu bringen. Tatsächlich haben wir die schönsten Wörter der Welt dafür genutzt, um über Dinge zu sprechen, die wir mögen, wie Schönheit, Freundschaft, Solidarität oder die vielen wunderbaren Dinge, die uns umgeben. Was wäre Liebe ohne Sprache? Gibt es etwas Schöneres, als demjenigen, den wir lieben, zu sagen, was wir für ihn empfinden und wie viel er uns wert ist?

Es ist klar, dass Worte extrem kraftvoll sind, wenn über alles gesprochen wird, das gut und schön im Leben ist, und dies ist auch eine der besten Art und Weisen, sie zu benutzen.

Die Kraft der leeren Worte

Es gibt auch Menschen, die im Stande sind, zu reden, ohne etwas zu sagen. Einige Menschen reden für eine erhebliche Zeit, ohne dass es dem Zuhörer möglich wird, zu verstehen, was derjenige sagen will.

Wenn diese Menschen in einflussreichen Positionen sitzen, empfindet die gewöhnliche Bevölkerung oft eine Mischung aus Ärger, Traurigkeit und Machtlosigkeit. Sie fühlen Ärger, weil die mächtige Person eine Pflicht hat, dass ihre Taten und Vorschläge einen Sinn ergeben. Sie fühlen Traurigkeit, weil sie Teil der Gesellschaft sind, die ihnen die Macht zur Verfügung stellt. Und sie fühlen sich machtlos, weil sie trotz ihrer Bemühungen keine Möglichkeit haben, an der öffentlichen Kommunikation teilzuhaben.

Die Kraft der trügerischen Worte

Zum Schluss möchte ich beschreiben, welche Bedeutung Gesprochenes hat, wenn es darum geht, Lügen zu übermitteln, die Aufmerksamkeit der Menschen auf eine Weise in Anspruch zu nehmen, die ihnen Falsches als Wahrheit verkauft.

Auch wenn es uns niemand ausdrücklich gesagt hat, sind wir uns alle bewusst, dass Lügen in der gesprochenen oder geschriebenen Sprache eine viel größere Bedeutung haben, als in der Sprache der Bilder und Symbole.

“Ich habe Worte gehasst und ich habe sie geliebt, und ich hoffe, dass ich es richtig gemacht habe.”
Markus Zusak

gehirn-worte

Es ist eine Schande, dass der Reichtum unserer Sprache oft dazu benutzt wird, um zu beleidigen, zu lügen, zu diskriminieren, oder zu verfälschen. Kein Wort auf unserer Erde verdient es, auf diese Weise genutzt zu werden.

Gesprochenes hat eine gewaltige Kraft. Es kann eine Quelle von Schönheit, Poesie, Kunst, Liebe, Leben, Nahrung für die Seele und Positivität sein. Aber wie alles in der Welt gibt es eine dunkle Seite, die ihre Kraft verdreht, unterdrückt und drosselt.

Unglücklicherweise gibt es jeden Tag mehr Stimmen, die versuchen, ihren Botschaften Gehör zu verschaffen, welche sich über andere erheben, um ihre Handlungen zu rechtfertigen. Sie greifen an und denken, dass die Gültigkeit ihrer Meinungen ihnen die moralische Rückendeckung gibt, von ihnen verurteilt zu werden oder ihnen gegenüber gleichgültig zu bleiben.

Die Verantwortung, freudvoll mit der Kraft der Worte umzugehen, liegt bei uns. Wir bestimmen, ob wir sie benutzen, um zu erschaffen, zu konstruieren, zu unterstützen und zu teilen oder ob wir sie auf zerstörerische Weise und zum Angriff einsetzen.

Auch interessant