Die Gesetze des Ikigai

· 1. Dezember 2018

Die japanische Kultur übt in jüngster Zeit großen Einfluss auf den Westen aus. Einige der Lehren, die bereits seit Jahrhunderten im Land der aufgehenden Sonne verbreitet werden, erreichen nun auch unsere Breiten. Eine der innovativsten Ideen ist jene des Ikigai, die trotz ihres relativ neuen Charakters in bestimmten Kreisen bereits große Bedeutung erlangt hat.

Dieses Konzept könnte als „Sinn des Lebens“ oder „Grund des Daseins“ übersetzt werden. Im Folgenden werden wir sehen, worin diese Idee genau besteht und was die Gesetze des Ikigai ausmacht.

Was ist Ikigai?

Die Gesetze des Ikigai stammen von der japanischen Insel Okinawa. Die hier vorzufindende Bevölkerungsdichte von Hundertjährigen ist eine der höchsten, die weltweit bekannt sind. Aus diesem Grund beschlossen Autoren wie Dan Buettner in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die Geheimnisse dieses Dorfes zu ergründen.

Frau mit einem Schmetterling auf der Schulter

Es gab viele Faktoren, die dazu beitragen, dass die Bewohner von Okinawa regelmäßig 100 Jahre alt werden. Unter all ihren Geheimnissen ist das Ikigai eines derjenigen, die von den Bewohnern am meisten geschätzt werden. Ikigai sei laut den Bewohnern der Insel, der Grund, warum sie jeden Morgen aufstehen. Und Ikigai ist nicht mehr und nicht weniger als ein Ziel zu haben, eine persönliche Mission.

Es handelt sich hierbei um eine Lebensweise, bei der es um mehr geht als nur darum, „weiterzuziehen“. Dies zu erreichen erfordert Anstrengung und Engagement, bringt aber auch viele Bereicherungen mit sich.

Wie findet man den Sinn des Lebens?

In der japanischen Kultur geht man davon aus, dass die Suche nach dem Sinn des Lebens zwei unverzichtbare Elemente erfordere. Auf der einen Seite sei es notwendig, jene Aktivitäten auszuführen, die das Leben lebenswert machen. Welche genau das seien, hänge ganz individuell von jeder Person selbst ab. Auf der anderen Seite erfordere es eine bestimmte geistige Verfassung und eine Reihe von Routinen, um den Grund seiner Existenz zu finden. Genau dafür seien die Gesetze des Ikigai zuständig. Durch diese sei es möglich, die notwendigen Grundlagen für ein lebenswertes Leben zu erreichen.

Die Gesetze des Ikigai

Wie wir bereits gesehen haben, ist das Befolgen der Gesetze des Ikigai für die Japaner von grundlegender Bedeutung für ein langes Leben. Doch was sind diese Gesetze und wie kann man sie anwenden? Wir wollen sie nun genauer betrachten.

1. Finde deine Leidenschaft

Der erste und wichtigste Schritt, um den Zustand des Ikigai zu erreichen, ist es, unseren Träumen zu folgen. Es ist praktisch unmöglich, ein sinnvolles Leben zu führen, wenn wir den Weg, den wir wirklich gehen wollen, aufgeben. Dennoch ist es manchmal nicht gerade einfach, unsere Leidenschaft zu finden und dieser nachzugehen. 

Und es ist leider so, dass wir viel Druck erfahren, der uns zwingt, unsere Träume aufzugeben und „realistisch“ zu sein. Wir kennen diesen etablierten Weg bereits: Studiere etwas Sinnvolles, das dir einen sicheren Job verschafft, spare dein Geld, um jedes Jahr 15 Tage in den Urlaub fahren zu können.

Doch was geschieht mit den Menschen, die diesen Weg nicht gehen wollen? Nonkonformisten, Künstler alle Art, Menschen, die ihr Leben auf Reisen verbringen wollen, Unternehmer … All jene müssen sich sehr eingeschränkt fühlen, wenn sie ein solches Leben führen. Und dennoch passen sie sich oft an und tun genau das.

Glücklicherweise wagen es immer mehr Menschen, ihren eigenen Weg zu gehen. Im 21. Jahrhundert, mit all den heutigen Einrichtungen, ist die Erfüllung unserer Träume leichter als je zuvor. Das größte Hindernis ist die Angst; doch wenn wir diese überwinden, werden wir immer mehr Möglichkeiten finden, um unserer Leidenschaft nachzugehen.

2. Bleibe körperlich und geistig aktiv

Nachdem man den ganzen Tag gearbeitet oder studiert hat, wollen sich die meisten Menschen einfach entspannen. Vielleicht sieht dies für dich so aus, dass du auf dem Sofa liegst und Serien schaust, im Internet surfst oder sogar Junkfood isst und Alkohol trinkst.

Doch eines der wichtigsten Gesetze des Ikigai ist es, immer aktiv zu bleiben. Ganz egal, wie müde wir sind, wenn wir unsere Leidenschaft entdecken wollen, müssen wir darauf achten, unseren Körper und Geist gut zu behandeln.

Um dies zu erreichen ist es wichtig, gesunde Gewohnheiten zu entwickeln. Gesund essen, Sport treiben, Neues lernen … dies sind Routinen, die dabei helfen, hervorragende Leistungen und Ziele zu erreichen.

Sportliche Frau, die tief durchatmet

3. Verbinde dich mit anderen Menschen

Eine der wichtigsten Regeln des Ikigai besteht darin, das Leben mit anderen Menschen zu teilen. In Einsamkeit ist es viel schwieriger, den Sinn unseres Lebens zu finden. Daher müssen wir sicherstellen, dass unsere Ziele Verbindungen zu anderen Menschen, die uns etwas bedeuten, umfassen.

Wie wir sehen, laden uns diese drei Gesetze dazu ein, jeden Tag unseren Ikigai zu nähren, um unserer Existenz einen Sinn zu geben. Dennoch schlagen die Autorgen Héctor García und Francesc Miralles auf Basis ihrer Untersuchungen, für die sie der Insel Okinawa einen längeren Besuch abstatteten, zehn Gesetze vor, um unser Ikigai am Leben zu erhalten. Diese sind die folgenden:

  • Bleibe immer aktiv. Es ist wichtig, wertvolle Dinge zu tun, die wir lieben und die uns ein Gefühl der Erfüllung geben. Auf diese Weise bringen wir auch anderen Schönheit und Nutzen.
  • Nimm es leicht. Stress ist kein guter Gefährte, er trübt unseren Verstand und kann uns dazu bringen, schlechte Entscheidungen zu treffen. Wenn wir Ruhe und Gelassenheit verinnerlichen, erhält das Leben eine neue Bedeutung.
  • Lächle. Eine angenehme Einstellung dir und anderen gegenüber trägt dazu bei, gute Beziehungen zu führen und sich gleichzeitig ruhig zu fühlen. Es gibt nichts Wichtigeres, als zu lernen, die Gegenwart zu genießen.
  • Umgib dich mit guten Freunden. Die Menschen, auf die wir zählen können, sind von grundlegender Bedeutung, um das Gefühl von Wohlbefinden und Erfüllung zu erfahren, das wir uns wünschen. Eine gute Konversation, geteilte Momente, Spaß haben – all das trägt dazu bei, intensiver zu leben.
  • Bedanke dich. Sich zu bedanken ist ein Akt eines edlen Herzens derjeniger, die die Einfachheit und Komplexität des Lebens als Teil eines Ganzen schätzen.
  • Mach dich fit für deinen nächsten Geburtstag. Körperliche Gesundheit ist essenziell, um eine gute emotionale Gesundheit zu genießen. Darüber hinaus werden beim Sport Hormone ausgeschüttet, die dazu beitragen, dass wir glücklicher sind.
  • Iss nicht, bis du satt bist. Manchmal ist weniger mehr, solange es ein gewisses Gleichgewicht gibt. Das, was wir essen, beeinflusst uns wesentlich.
  • Verbinde dich mit der Natur. Das Aufladen der Batterien unserer Seele durch den Kontakt mit der Natur gibt uns ein Gefühl von Freiheit und unvergleichlicher Energie.
  • Lebe den Moment. Alles. was wir haben. ist die Gegenwart, das Hier und Jetzt. Wir sollten damit aufhören, uns die Zukunft vorzustellen und uns vom Gefängnis der Vergangenheit befreien, um den Fluss unseres Glücks zu erhöhen.
  • Folge deinem Ikigai. In jedem von uns steckt eine Leidenschaft, ein Talent, das entdeckt werden will, um uns dazu zu bringen, unser Bestes zu geben.
Frau mit ausgestreckten Armen

Wie wir sehen, muss es nicht schwierig sein, den Sinn des Lebens zu finden, wenn wir diese Regeln des Ikigai befolgen. Beginne damit, diese anzuwenden und schon bald wirst du all die genannten Vorteile genießen können.