Die Ablenkungsmethode, um Kinder zu mehr Disziplin zu bringen

3. April 2019

Die Ablenkungsmethode ist ein effektives Hilfsmittel für das Verhaltensmanagement, insbesondere bei kleinen Kindern. Wenn wir das Interesse und die Aufmerksamkeit eines kleinen Kindes auf etwas anderes lenken, können wir Situationen vermeiden, die sonst zu unerwünschtem Verhalten führen würden.

Ablenkung ist eine wirksame Strategie, wenn Eltern der Meinung sind, dass das Verhalten ihres Kindes problematisch werden könnte. Dies kann zum Beispiel nützlich sein, wenn Kinder gereizt sind, wenn sie lange ruhig sitzen müssen oder wenn sie eine Tätigkeit ausführen, die für sie anstrengend ist.

Die Ablenkungsmethode ist einfach anzuwenden. In der Tat müssen wir nur auf etwas Interessantes oder Eigentümliches hinweisen, ein einfaches Spiel anfangen, das die Konzentration erhöht, oder mit simplen Objekten hantieren. Grundsätzlich können wir alles auswählen, was das Kind ablenkt und unterhält. Es geht darum, mögliches Fehlverhalten zu verhindern oder zu stoppen.

Schlüssel, um die Ablenkungsmethode anzuwenden

Wie bereits erwähnt, ist die Anwendung der Ablenkungsmethode recht einfach. Gerade wenn wir bedenken, dass das Verhalten von Kindern normalerweise von dem bestimmt wird, was um sie herum geschieht. Da das Gehirn der Kinder noch nicht vollständig entwickelt ist, sind sie nicht in der Lage, ihre Aufmerksamkeit so zu kontrollieren und zu lenken, wie es Erwachsene tun. Aus diesem Grund können wir diese Methode erfolgreich und problemlos in die Praxis umsetzen.

Dabei sollten wir die folgenden Aspekte berücksichtigen:

  • Das Kind sollte eine Alternative zu den Aktivitäten oder Stimuli haben, die unerwünschtes Verhalten auslösen können. Präsentieren wir dem Kind neue Aktivität, Spielzeuge oder Spiele. Wir können ihm sogar etwas Neues beibringen, das es mit dem bereits vorhandenen Spielzeug machen kann. Seien wir kreativ!
  • Wechseln wir die Örtlichkeit. Nehmen wir das Kind mit an einen Ort, an den wir normalerweise nicht gemeinsam gehen. Wir können das Kind auch an einen Ort bringen, an dem es noch nie zuvor war, damit es eine neue Perspektive bekommt.
  • Stellen wir sicher, dass wir eine Reihe von Ressourcen für die Momente parat haben, in denen es schwierig wird, neue, ablenkende Reize zu finden.

Nehmen wir an, wir arbeiten mit älteren Kindern mit Verhaltensstörungen. In diesem Fall können wir andere Strategien verwenden, zum Beispiel:

  • Ändern wir das Gesprächsthema.
  • Schlagen wir ein einfaches Spiel oder eine Aktivität vor. Stellen wir sicher, dass es interessant genug ist, um die Aufmerksamkeit des Kindes zu erlangen.
  • Schlagen wir alternative Tätigkeiten vor, die das Kind ausführen kann, wenn es sich überfordert oder blockiert fühlt. Stellen wir sicher, dass die Aktivitäten dem Kind helfen, diese frustrierende Situation zu überwinden.
Ein Sohn unterhält sich mit seiner Mutter.

Die Ablenkungsmethode ist eine Korrekturmethode, die sich auf die Neufokussierung bezieht. Bei der Neufokussierung wird die Aufmerksamkeit des Kindes auf harmlose Aktivitäten oder Reize gerichtet.

Indirekt bedeutet Ablenkung die Neubewertung von Aktivitäten, die uns interessieren, um sie als Quelle guten Verhaltens zu nutzen. Mit ihnen können wir das Kind belohnen und sein Selbstwertgefühl stärken. Mit anderen Worten, wir geben dem Kind einen Kontext, in dem es leicht ist, Verstärkung zu erhalten.

Hüten wir uns, negatives Verhalten durch Ablenkung zu verstärken

Es gibt etwas, das wir berücksichtigen sollten, wenn wir die Ablenkungsmethode nutzen wollen, um ein Kind zu disziplinieren. Wenn wir dem Kind eine lustige und lohnende Tätigkeit vorschlagen, nachdem es jemanden verletzt oder nicht getan hat, was es sollte, dann belohnen wir unbewusst dieses unerwünschte Verhalten des Kindes. Es ist besser, die Ablenkungsmethode zu verwenden, um schlechtes Verhalten schon im Vorfeld zu vermeiden. Dann haben wir auch mehr Alternativen.

Beachten wir auch, dass die Ablenkungsmethode nicht für jeden Fall geeignet ist. Es kann beispielsweise vorkommen, dass wir dem Wutanfall eines Kindes freien Lauf lassen wollen, damit das Kind lernt, dass es im Unrecht war. Daher ist es wichtig, dass, bevor wir diese Methode anwenden, wir ihren Nutzen auch richtig einschätzen.

Ideal ist es, wenn wir verschiedene Bildungs- und Disziplinierungsstrategien intelligent kombinieren. Dadurch wird sichergestellt, dass unser Eingriff unabhängig vom Kontext fruchtbar ist. Seien wir uns darüber im Klaren: Je mehr Strategien wir kennen, um Kindern zu helfen, sich richtig zu verhalten, desto besser. Je mehr wir auf eine bestimmte Disziplinarmethode vertrauen, desto weniger effektiv wird sie.

Außerdem sollten wir auf die Reaktion des Kindes achten, wenn wir die Ablenkungsmethode anwenden. Vergessen wir auch nicht, bei der Anwendung möglichst konsequent zu sein. Zusätzlich sollten wir daran denken, flexibel zu sein und eine andere Methode anzuwenden, wenn diese nicht wie erwartet funktioniert.

Ablenkungsmethode - Ein Vater spielt mit seiner Tochter.

Die Ablenkungsmethode als Alternative zum Klaps auf den Po

2010 veröffentlichte E. Gershoff eine Studie, in der er schrieb, dass sich die Disziplinarforschung hauptsächlich auf die Anwendung von körperlicher Züchtigung durch Eltern konzentriere. Der wahrscheinlichste Grund dafür ist, dass körperliche Bestrafung eine sehr kontroverse Methode ist, Kinder zu disziplinieren.

Die körperliche Bestrafung ist zweifellos eine der vielen Disziplinarmethoden, mit denen Eltern seit jeher versuchen, das negative Verhalten ihrer Kinder auszumerzen und ihr positives Verhalten zu fördern. Glücklicherweise ist diese Methode heutzutage immer weniger verbreitet. Tatsächlich ist körperliche Züchtigung sogar verboten, aber es ist davon auszugehen, dass sie hinter verschlossenen Türen hier und dort doch noch zum Einsatz kommt.

Darüber hinaus analysierte eine Studie aus dem Jahr 2007 zehn verschiedene Disziplinartaktiken, die von Eltern häufig angewendet wurden. Die Studie zeigte überraschende Ergebnisse: Der Klaps auf den Po war tatsächlich eine der drei weniger verbreiteten Techniken, die Eltern von Vorschulkindern verwendeten. Am häufigsten wurde das Verhalten von Kindern kontrolliert, mit dem Kind gesprochen oder die Methode der Ablenkung angewendet. Das liegt sicherlich daran, dass diese Methoden effektiver sind, Kindern dabei zu helfen, richtiges Verhalten zu erlernen.

Gershoff, E. T. (2010). More harm than good: A summary of scientific research on the intended and unintended effects of corporal punishment on children. Law and Contemporary Problems. https://doi.org/10.1525/sp.2007.54.1.23.