Der bunte Schleier: Die paradoxe Natur menschlicher Beziehungen

Die Liebe bringt alle möglichen Verstrickungen, Wendungen und unerwartete Gelegenheiten mit sich. Der bunte Schleier zeigt auf großartige Weise, wie lange und verworren der Pfad zur wahren Liebe sein kann.
Der bunte Schleier: Die paradoxe Natur menschlicher Beziehungen

Letzte Aktualisierung: 27 Januar, 2021

Der bunte Schleier, der auf dem Roman von William Somerset Maugham basiert, wurde bereits zweimal zuvor filmisch adaptiert. In der ersten Verfilmung aus dem Jahr 1934 spielte Greta Garbo die Hauptrolle, in der Version von 1957 wurde sie von Eleanor Parker übernommen. Die Adaptation aus dem Jahr 2006 zeigt Naomi Watts in der Rolle der Kitty Garstin, jener lasterhaften und fehlerhaften Heldin aus Maughams Roman.

Kulturschock und unrealistische Erwartungen sind nur zwei der zahlreichen Themen, die in diesem Film behandelt werden. Es handelt sich um ein faszinierendes Filmdrama, in dem Untreue und Schuld die Basis einer eindringlichen emotionalen Reise bilden. Edward Norton und Naomi Watts produzierten diese Neuverfilmung und übernahmen gleichfalls die beiden Hauptrollen.

Kurz nach der Hochzeit verlässt das frischvermählte Paar England, um ein neues Leben in Shanghai zu beginnen. Diese Reise führt sie aber nicht nur in eine ferne Welt. Als ihr Leben eine unerwartete Wendung nimmt, werden verborgene Leidenschaften enthüllt. Was anfänglich wie ein Racheakt erscheint, beginnt sehr schnell, das Wachstum und die Entwicklung der beiden Hauptfiguren zu prägen.

Der bunte Schleier: Welche Bedeutung hat dieser Titel?

Maughams Roman beginnt mit einem Zitat, das den Titel inspiriert hat. Es stammt aus einem Sonett des englischen Dichters Percy Bysshe Shelley (1792 – 1822), dem Ehemann der berühmten Schriftstellerin Mary Shelley (der Autorin von Frankenstein). Das Gedicht beginnt mit folgenden Worten: “Hebe nicht den bunten Schleier, den jene, die leben, das Leben nennen.”

In vielen unterschiedlichen Kulturen ist der Schleier ein Symbol für die Trennung zwischen Leben und Tod. Shelley warnt davor, diesen Schleier zu lüften, da sich nichts dahinter verbirgt. Darüber hinaus meint er, dass jeder Mensch sein eigenes Leben (den Schleier) entsprechend der eigenen Überzeugungen (der ungenutzten Farben) erschafft. Für Shelley sind Menschen bemalte bunte Schleier, hinter denen sie ihr wahres Ich verbergen.

Und genau darum geht es in Der bunte Schleier: Um ein Spiel mit Masken; den Versuch, jemand zu sein, der man gar nicht ist und dabei zu einem blassen Schatten des eigenen Selbst zu werden. Und darum, sich in ein Ideal zu verlieben. Erst wenn du diesen Schleier hebst, kannst du erkennen, dass dieses Spiel allzu oft in schmerzhaften Enttäuschungen endet. Im Verlaufe des Films lassen sich ganz wunderbar die verschiedenen Verbindungen zwischen Shelleys Gedicht und Kittys Reise beobachten. Von ihrem frivolen Lebensstil, den sie zu Beginn des Romans führt, bis hin zu dem authentischeren Leben, das sie gegen Ende entdeckt.

Das Spiel der einzelnen Charaktere in Der bunte Schleier

Zu Beginn des Filmes lehnt Kitty Garstin zahlreiche Bewerber ab, da sie davon überzeugt ist, es würde sich noch ein besserer Kandidat finden lassen. Allerdings ist ihre Mutter (Maggie Steed) zunehmend besorgt über die Aussichten ihrer Tochter.

Kurz darauf bekommt sie von einem Mann, den sie gerade erst kennengelernt hat, einen Heiratsantrag. Walter Fane (Edward Norton) ist ein junger Arzt, der als Bakteriologe in einem zivilen Labor in Shanghai arbeitet und gerade Urlaub in London macht.

Walter ist vollkommen in Kitty (Naomi Watts) vernarrt. Für sie ist er lediglich ein Mittel zum Zweck, um möglichst schnell zu heiraten. Als die beiden nach der Hochzeit gemeinsam nach Shanghai zurückkehren, verliebt sich Kitty schon bald in den englischen Vizekonsul Charles Townsend (Lief Schreiber). Die beiden beginnen eine heimliche Liebesaffäre.

Allerdings ist Kitty nicht bewusst, dass Townsend keinerlei Absichten hegt, die Beziehung mit ihr zu formalisieren. Als Walter die Untreue seiner Frau entdeckt, beschließt er, sich zu rächen. Daher nimmt er sie mit in ein abgelegenes Dorf in China, das von der Cholera heimgesucht wurde, und behauptet, sie wären dort, um medizinische Hilfe zu leisten.

Den anderen neu entdecken

Der bunte Schleier ist eine Geschichte über persönliches Wachstum und Vergebung. Walter und Kitty tragen gemeinsam die Verantwortung für den katastrophalen Zustand ihrer Ehe. Dennoch sind es genau die Probleme, die sie voneinander entfernt haben, die sie schließlich wieder zusammenführen.

Kitty arbeitet mit den Waisenkindern in einem örtlichen Kloster und diese Arbeit zwingt sie dazu, erwachsen zu werden. Obwohl Walter mit den allerbesten Absichten in den Ort kam, werden seine Methoden dort als inakzeptabel empfunden, da er die religiösen Überzeugungen der Einheimischen missachtet. Erst als er lernt, mit der lokalen Bevölkerung zusammenzuarbeiten, ist es ihm möglich, Fortschritte zu erzielen.

Kitty fängt allmählich an, den Mut ihres Mannes zu schätzen und ihn in einem neuen Licht zu sehen. Zum ersten Mal entwickelt sie ein aufrichtiges und ehrliches Interesse an ihm.

Der bunte Schleier - Paar in einem Boot

Der bunte Schleier: Widrigkeiten und Selbstfindung

Bei der Ankunft in dem abgelegenen Dorf Mei-tan-fu ist Kitty nicht sicher, was sie zuerst umbringen wird: die Nationalisten, die Langeweile oder die Wut. Es gibt keine schnelle Lösung, um ihre zerbrochene Beziehung mit Walter zu kitten. Zuerst einmal sind beide von der harten Realität ihres neuen Zuhauses überwältigt. Aber genau diese schwierigen Umstände ihrer neuen Situation sind es, die zu einer plötzlichen Erkenntnis und einem innigen Verständnis zwischen den beiden führen.

Liebe und das Aufblühen einer neuen Romantik sind niemals einfache Aufgaben. Im Laufe der Zeit entdeckt Kitty Walters Tugenden: seine hingebungsvolle Arbeit mit seinen Patienten, seine Güte und Freundlichkeit und seine Moral. So erkennt sie endlich die Fehler, die sie begangen hat und verliebt sich schließlich in ihn.

Die Fehler, die Kitty auf ihrem Weg begeht, machen ihre Reise zur Selbstverbesserung nur noch glaubwürdiger. Natürlich könnte niemand behaupten, dass sie perfekt sei. Dennoch reift sie im Verlaufe des Filmes und lernt aus jedem ihrer Fehler, um zu einem stärkeren und weiseren Menschen zu werden.

Vor ihrer Ankunft in China war Kitty ausschließlich damit beschäftigt, an sich selbst zu denken. Zum ersten Mal in ihrem Leben wird sie nun mit echtem Leiden konfrontiert und alles, was ihr Ehemann tut, bekommt schließlich eine echte Bedeutung. Darüber hinaus ist dies auch eine Offenbarung für Walter, der schließlich erkennt, dass es sich doch gelohnt hat, seine Frau zu treffen.

Mit diesen neuen Gefühlen der Intimität kommt auch ein neues Gefühl der Leidenschaft auf, was die beiden dazu bringt, zum wahrscheinlich ersten Mal in ihrer Ehe miteinander zu schlafen.

Eine atypische Liebesgeschichte

Kitty wird schwanger und da sie nicht sicher ist, wer der Vater ist, vertraut sie sich Walter an. Es tut ihm sehr leid, dass er seine Frau so hart verurteilt hat. Daher versichert er ihr auch, dass dies auf jeden Fall ihr gemeinsames Kind sein werde und es dazu keine weiteren Fragen oder Bemerkungen geben werde.

Man könnte sagen, dass Der bunte Schleier eine atypische Liebesgeschichte ist. Obwohl die beiden miteinander verheiratet sind, hätten sich diese beiden Menschen eigentlich nie wirklich treffen sollen. Aber trotz all ihrer Unterschiede schaffen sie es, eine gemeinsame Basis zu finden.

Während Kitty außerhalb ihrer Ehe nach Aufregung und Abenteuer sucht, findet sie nichts als Vulgarität und Täuschung. Aber ihre mangelnde Wertschätzung ihrem Mann gegenüber geht schon bald nach hinten los. Unter großem Zeitdruck muss sie sehr hart daran arbeiten, um die Widrigkeiten zu überwinden. Unter den verzweifelten Umstände, in denen Kitty und Walter gegen die Cholera kämpfen, entdecken sie beide etwas an dem jeweils anderen, von dem sie nie wussten, dass es da ist.

Es könnte dich interessieren ...
Die 6 besten Filme über das persönliche Wachstum
GedankenweltRead it in Gedankenwelt
Die 6 besten Filme über das persönliche Wachstum

Das Kino ist ein hervorragendes Medium, um Botschaften an die Öffentlichkeit zu bringen. Filme über das persönliche Wachstum eignen sich dazu besonders gut.