Deine eigene Reaktion ist das, was wirklich wichtig ist

Das Leben wird nicht nur dadurch bestimmt, was dir widerfährt. Das Wichtigste ist, wie du in verschiedenen Situationen reagierst, was du daraus lernst und welche Ressourcen du dir aneignest, um ähnlichen Erfahrungen auf effektivste Weise zu begegnen.
Deine eigene Reaktion ist das, was wirklich wichtig ist

Letzte Aktualisierung: 26. November 2020

Wie soll man auf die Unbeständigkeit des Schicksals reagieren? Obwohl dir das Leben häufig außergewöhnliche Momente schenkt, kann es sich manchmal auch dramatisch verändern. Und es öffnen sich die Türen für verschiedenste Krisen und Schwierigkeiten. Worauf es letztendlich ankommt, ist deine eigene Reaktion. Wie der griechische Philosoph Epiktet sagte:

“Es ist nicht wichtig, was dir widerfährt, sondern wie du darauf reagierst.”

-Epiktet-

Leider wirst du dich nicht in jeder Situation richtig verhalten. Das liegt daran, dass es weder einfach ist, ein Stratege für widrige Situationen noch ein Experte für existenzielle Schwankungen zu sein.

Darüber hinaus gibt es einen weiteren interessanten Gedanken, um den du das klassische Zitat von Epiktet ergänzen könntest. Deine Lebensqualität hängt nicht nur von deiner Reaktion auf diese unerwarteten Schwierigkeiten und Widrigkeiten ab, also auf diese schwarzen Schwäne, wie Nassim Taleb sie bezeichnete. Denn gleichermaßen wichtig ist auch das, was du aus einer bestimmten Erfahrung lernst.

Daher reagieren und verstehen viele Menschen diese spezifischen Phasen auf verschiedene Weise, obwohl jeder die gleichen Umstände erlebt und durchlebt.

Wenn du deinen Job verlierst, könnte es beispielsweise passieren, dass du dich absolut verloren fühlst und depressiv wirst. Aber für andere Menschen könnte diese Situation bedeuten, dass sie diese Gelegenheit ergreifen und sich selber neu erfinden. Vielleicht starten sie neue Projekte, die häufig sehr erfolgreich sind.

All das zeigt, dass du nicht nur wissen musst, wie du reagieren solltest, sondern auch, wie du mit dieser Situation umgehen kannst. Denn letztendlich geht es darum, dass du aus jeder schwierigen Situation gestärkt hervorgehst.

Deine eigene Reaktion - Frau mit Schal im Wind

Deine Reaktion auf das, was dir widerfährt, ist das, was wirklich wichtig ist

Viele Menschen haben schon davon gehört, dass das Leben zu 10 % aus dem besteht, was dir passiert und zu 90 % davon bestimmt wird, wie du darauf reagierst.

Dennoch ist ein guter Teil von dir sehr häufig ausschließlich ein Opfer dessen, was dir widerfährt. Du bist unfähig, irgendetwas anderes zu tun, da die Auswirkungen der Situation dich für eine Weile in deinem Leiden verharren lassen.

Wenn du dich in einem derartigen Zustand befindest und die Tage einfach damit verbringst, dich weder mit deinen Problemen zu konfrontieren noch in irgendeiner Art und Weise aktiv zu werden, gehen dir vermutlich viele Fragen durch den Kopf. “Warum passiert mir so etwas? Was habe ich falsch gemacht? Was geschieht nur mit mir und warum muss ausgerechnet ich all dies erleiden?Wie du siehst, fokussiert sich ein Mensch durch derartige Gedanken nur auf die Fakten, die die widrigen Umstände betreffen. Aber dabei vergisst du, dass es auch einen anderen Weg gibt, mit negativen Situationen umzugehen.

Anstatt dich ausschließlich auf diese negativen Fakten zu konzentrieren, solltest du bestimmte Einstellungen in dir erwecken. Daher solltest du dir nicht tausende von Fragen stellen, sondern Strategien entwickeln, wie du auf dieses spezifische Problem reagieren kannst. Es geht also darum, deine Angst durch einen Prozess zur Entscheidungsfindung zu ersetzen. Denn das wird dazu führen, dass deine Angst und dein Leiden verschwinden werden.

Übe dich in Akzeptanz und Transformation, wenn du mit Dingen konfrontiert wirst, die du nicht ändern kannst

Es spielt letztendlich keine Rolle, wie schwierig die Situation ist, in der du dich gerade befindest. Denn das, was wichtig ist, ist deine Reaktion und dein Verhalten. Wie Albert Ellis sehr treffend sagte, reift man als Mensch, wenn man damit aufhört, andere Menschen für sein eigenes Unglück verantwortlich zu machen.

Daher ist es nicht relevant, was deine Eltern getan haben. Es ist auch nicht wichtig, wie tragisch und schmerzhaft deine letzte Beziehung geendet hat. Und es ist ebenfalls nicht von Bedeutung, wie wütend du auf die momentane Regierung oder auf die Behörden bist. Was wirklich zählt, ist deine Reaktion. Wie du darauf reagierst, ist das einzige, das wirklich wichtig ist.

Du bist wichtig! Denn du bist der zentrale Punkt in deinem Leben und deine größte Verantwortung. Wenn dir etwas beinahe die Luft zum Atmen nimmt und du es nicht kontrollieren kannst, ist Akzeptanz der erste Schritt, den du unternehmen musst.

Der zweite Schritt ist die Transformation. Denn nur wenn du den Mut hast, etwas zu verändern und mutige Entscheidungen zu treffen, wird sich deine Realität verändern. Außerdem solltest du wissen, dass diese Veränderungen oft zum Besseren sind.

Eine gute Einstellung ist das Beste, um schwierige Zeiten zu überstehen

Das Mächtigste und Schönste, was du dir aneignen kannst, ist eine gute Einstellung. Das liegt daran, dass sie deine Gefühle und Emotionen auf ein Ziel ausrichtet.

Darüber hinaus kann eine positive Einstellung auch dazu beitragen, deine Unsicherheiten und Ängste zu beseitigen und dir neue Ziele am Horizont aufzuzeigen. Außerdem kann sie dir dabei helfen, neue Vorsätze zu fassen, während du gleichzeitig auf deinen Instinkt vertraust.

Deine eigene Reaktion - Frau sitzt am Meer

Du selber kannst dir deine eigene Zukunft erschaffen

Möglicherweise durchlebst du gerade einen unsicheren, harten und komplizierten Tag. Unter diesen Umständen ist es wichtig, zu welcher Reaktion du dich entscheidest und wie du handelst. Darüber hinaus solltest du immer daran denken, dass das, was du heute tust, deine Zukunft entweder erweitern oder beschränken wird. Denn du kannst aufbauen oder zerstören, vorwärtsgehen oder dich rückwärts bewegen.

Jede Entscheidung, die du heute triffst, wird sich auf deine Zukunft auswirken. Daher solltest du dich dazu entscheiden, Verantwortung für dich selber zu übernehmen, zu handeln und aktiv zu werden. Du solltest deine Träume und Strategien in dem Gedanken mobilisieren, dass dein Gestern nicht mehr wichtig ist. Denn letztendlich ist nur wichtig, was du heute tust; das Hier und Jetzt ist alles, was zählt.

Die Art und Weise deiner Reaktion beinhaltet auch immer, dass du etwas an dir veränderst

Reagieren ist ein Verb, das Handlung und Bewegung impliziert. Eine Reaktion ist jene treibende Aktivität, die Menschen dazu bringt, alte Muster abzulegen und sich stattdessen auf ein neues Ziel zu konzentrieren. Daher zwingt dich jedes unerwartete Ereignis, jede kleine oder große Herausforderung unweigerlich dazu, dich von jenen Schichten deiner Persönlichkeit zu befreien, die dir nicht mehr dienlich sind. Hauptsächlich erfolgt dies, um andere Facetten zu erwecken, die mehr Licht, Energie und Kreativität beinhalten.

Unabhängig davon, was dir widerfährt und auch wenn sich auf deinem Weg ein riesiges Hindernis vor dir auftürmt, ist das wirklich Wichtige, wie du darauf reagierst und wie du versuchst, es zu überwinden. Und welche neuen Fähigkeiten zu erlernen du bereit bist, um dieses Hindernis zu bewältigen. Daher solltest du immer daran denken: Wenn du weißt, wie du reagieren musst, kannst du ein besseres Leben führen.

Es könnte dich interessieren ...
Adaptive Psychopathen: Empathie und Dunkelheit
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Adaptive Psychopathen: Empathie und Dunkelheit

Neuere Forschungen über adaptive Psychopathen haben sich eingehender mit deren Emotionen befasst. Die Ergebnisse sind ohne Zweifel überraschend.