Bist du mit deinem momentanen Leben glücklich? Finde es heraus!

4. Februar 2016 en Emotionen 262 Geteilt

Bist du mit deinem momentanen Leben zufrieden, so wie es ist? Denk einmal darüber nach. Vielleicht machst du ja eine Arbeit, die dir nicht gefällt, befindest sich in einer unglücklichen Beziehung oder kannst dich so gar nicht mehr von all den Dingen begeistern lassen, die du einst so gern gemacht hast und für die du nur noch die Ausrede übrig hast, keine Zeit mehr für sie zu haben.

Wir funktionieren mittlerweile wie Maschinen, haben unzählige Verpflichtungen und Verantwortungen und vergessen dabei unser persönliches Wohlbefinden komplett, so wie auch der Hauptdarsteller unseres Kurzfilms. Das Einzige, was wir jeden Tag nur allzu gern machen, ist uns selbst zu vergessen. Wir machen uns unsichtbar und fragen uns nicht einmal mehr, ob wir mit dem, was wir machen, eigentlich glücklich sind, was wir anstelle dessen lieber machen würden, welchen Partner wir uns an unserer Seite wünschen.

„Die einzige Möglichkeit, etwas Großartiges zu erschaffen, ist, zu lieben, was wir tun.“

Steve Jobs

Unglueckliche Vogelscheuche

Vielleicht steckst du zu sehr in deiner alltäglichen Routine fest, dass du die Möglichkeit einer Veränderung nicht mal mehr in Betracht ziehst. Hast du schon einmal darüber nachgedacht? Aufgrund ihrer Beständigkeit ist die Angewohnheit ein guter Weggefährte, aber sie selbst hat auch die schlechte Angewohnheit, uns Grenzen zu setzen und uns am Wachsen zu hindern, sowohl die Arbeit, als auch unsere soziale und persönliche Weiterentwicklung betreffend.

Der Unterschied zwischen Angewohnheit und Leidenschaft

Wenn du dich zu etwas berufen fühlst oder wahrhaft liebst, was du tust, ist das nicht dasselbe, wie eine Arbeit auszuüben, für die du so gar kein Interesse hast. Es ist auch nicht dasselbe, mit jemandem zusammen zu sein, der dich glücklich macht, als einfach nur an jemanden gewöhnt zu sein, der dir sogar im Laufe der Zeit gleichgültig geworden ist. Wenn wir etwas ohne Leidenschaft tun, machen wir etwas, weil es gemacht werden muss, und nicht weil es Farben in unser Leben bringt.

Es gibt definitiv einen Unterschied dazwischen, etwas aus Angewohnheit oder aus Leidenschaft zu tun. Angewohnheit führt zu Automatismus, Trägheit und Unzufriedenheit. Doch Leidenschaft führt zu Leben, Freude, Zufriedenheit und Abwechslung. Das Gefühl von Erfüllung liegt in der Leidenschaft, nicht in der Angewohnheit. Glück zu verspüren heißt, sein Handeln, sein Leben, und seine Möglichkeiten in vollen Zügen auszuschöpfen.

Vielleicht braucht die Welt besser heute als morgen Menschen, die lieben was sie tun. Aber vor allem brauchst du etwas in deinem Leben, was du von ganzem Herzen gern machst, du solltest mit Personen zusammen sein, die du wirklich liebst und deine Zeit dem widmen, was du leidenschaftlich gern tust. Niemand genießt gleich, lebt auf dieselbe Art und Weise und fühlt das Gleiche wie du. Ist es nicht so? Aber wir müssen auch ein wenig daran arbeiten, glücklich zu sein.

„Das Geheimnis des Glücks und der Tugend ist, zu lieben, was man machen muss.“

Aldous Huxley

Du musst lieben, was du tust

Du brauchst wieder diesen Glanz in deinen Augen, das Gefühl von einem erfüllten Leben. Die Hoffnung muss der Leidenschaft und Freude weichen. Du musst deinen Alltag, und alles was er mit sich bringt, lieben. Du musst dein Lebensmotor sein und den Weg gehen, den du gehen willst, mit den Menschen, die du liebst und auf die Art und Weise, die dir am sinnvollsten erscheint.

Unsicherheit

Auch wenn das jetzt vielleicht utopisch klingt, kann ich dir versichern, dass das möglich ist. Es verlangt viel Lebensfreude, Courage und Mut, und viel Leidenschaft, Neugier und Willen. Möglichkeiten kommen nicht einfach so auf dich zu, du musst schon rausgehen und sie suchen. Nur wenn wir wirklich etwas ändern wollen und viel dafür arbeiten, können wir unsere Träume verwirklichen.

Die Ergebnisse kommen erst mit der Zeit. Du musst dich nur dazu entscheiden, dein Leben selbst in die Hand zu nehmen und kleine Samen zu streuen, damit du später die Früchte deiner Anstrengungen ernten kannst. Wir beide wissen, dass das keine einfache Aufgabe sein wird, es auch Hindernisse geben wird, aber was ich dir sagen kann, ist, dass es eines der schönsten und erfüllendsten Dinge in deinem Leben sein wird. Das Gefühl, für etwas zu kämpfen hat einen unbeschreiblichen Wert.

Gehe deiner Leidenschaft nach und du wirst das Glück finden

Vielleicht ergeht es dir gerade so wie dem Hauptdarsteller unseres Kurzfilms zu Beginn, der ermüdet ist und sich träge, schlapp und unglücklich fühlt. Vielleicht hast auch du einen nicht ausgelebten Traum, für den genau jetzt der richtige Zeitpunkt wäre, um diesen zu verwirklichen. Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht, denn du selbst entscheidest, wann der perfekte Zeitpunkt gekommen ist, um deine Träume wahr werden zu lassen.

Sei du derjenige, der die Möglichkeit deines Lebens erschafft.

Wieso machst du es nicht wie der kleine Mann in unserem Kurzfilm, der mit seinem Leben nicht mehr glücklich ist und sich nach und nach dafür entscheidet, für sein Glück zu kämpfen, welches er letztendlich auch tatsächlich finden wird? Er ist es leid, in einer Fabrik für vorgefertigte Nahrungsmittel zu arbeiten und entschließt sich dazu, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen und natürliche Lebensmittel selbst zu verarbeiten und diese zu kochen, um damit die Welt ein stückweit besser zu machen.

Auch du kannst dieser jemand sein, du musst nur auf die Suche danach gehen, was du wirklich liebst und das dann in die Tat umsetzen. Du brauchst Geduld, musst dich dafür anstrengen, voller Courage und Mut dafür kämpfen, aber auf deinem Weg zu deinem Ziel hinterlässt du mit Liebe und Leidenschaft entstandene Fußabdrücke. Die glücklichsten Menschen, die ich bisher getroffen habe, sind diejenigen, die ihre Leidenschaft gefunden haben und ihr nachgegangen sind.

Ich wünsche dir viel Spaß bei unserem Kurzfilm!

Auch interessant