6 Fragen, die dir helfen, das Glück finden

· 2. Februar 2016

„Das Glück flieht vor dem, der es sucht. Es kommt nur von innen.“

Mahatma Gandhi

Wenn du ein Journalist wärst und die Gelegenheit hättest, dich selbst über das Glück zu befragen: Was würdest du dich fragen? Bist du sicher, dass du auf alle Fragen Antworten hättest?

Und wenn man dir sagen würde, dass du dir helfen kannst, glücklicher zu werden, wenn du einen einfachen Fragebogen ausfüllen würdest? Würdest du das versuchen?

Wenn wir, um das Glück zu finden, bestimmte Parameter und Bedingungen erfüllen müssen, dann werden wir nie glücklich sein im Leben. ¨Das ist logisch, denn wenn unsere Gefühle von etwas oder jemandem außerhalb abhängen, dann macht uns das zu abhängigen Personen.

Es wird nie eine 100% perfekte Situation geben, um von Ohr zu Ohr zu lächeln. Wie der große Freddy Mercury in seinem Lied sagte: „The show must go on.“  Oder: „Obwohl meine Schminke verschmiert, werde ich weiter und weiter lächeln.“

Die wirklich glücklichen Menschen sind nicht die, die am meisten Geld oder am wenigsten Probleme haben.

Stell dir Persönlichkeiten wie Gandhi oder Mutter Teresa von Kalkutta vor. Sie waren glücklich ohne materielle Dinge, und nur mit der Liebe und dem Mitgefühl für andere. Du brauchst nicht so wie sie zu werden, aber du kannst daran arbeiten, dein Leben zu verbessern, ohne abhängig von externen Faktoren zu sein.

Papierschiff im Wasser

Die Fragen, die dir helfen, dein Glück zu finden, wo immer du gerade bist, sind:

1- Sollte ich dankbar sein? Dankbarkeit ist eine der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, um glücklich zu sein. Wenn alles „glatt läuft“ ist es einfacher, dankbar zu sein. Die Herausforderung ergibt sich, wenn der Wind nicht ganz so günstig steht. Dabei gibt es jederzeit Dinge, für die man dankbar sein kann. Wenn du eine Liste schreibst, wirst du es bemerken.

2- Was erhöht mein Glücksgefühl? Dies ist eine der Fragen, für die es etwas schwerer ist, eine Antwort zu finden. Warum? Weil wir Menschen in der Regel die Dinge oder Menschen, die uns schaden, sehr präsent haben. Das ist häufig leider nicht so mit den Dingen, die uns Freude bereiten.
Konzentriere dich auf die Dinge, die dir Zufriedenheit und Lebensfreude geben. Das ist es, worin das echte Glück besteht!

3- Was waren meine Fortschritte? Wenn wir uns auf die Misserfolge und alles, was noch zu tun ist, um unsere Ziele zu erreichen, konzentrieren, ist es nicht verwunderlich, dass wir eher demotiviert sind, oder „das Handtuch werfen“. Lass nicht zu, dass dir das passiert!
Schau nur zurück zu den nützlichen Lektionen, die du mit auf den Weg nehmen willst, und erkenne auch, was du bisher erreicht hast.

Sonnenbrille mit Smiley

4- Wer liebt mich? Wir können heute Hunderte von Kontakten in sozialen Netzwerken haben, gut mit unseren Arbeitskollegen auskommen oder herzlich von unseren Nachbarn gegrüßt werden. Die Menschen jedoch, die uns wirklich lieben, können wir an den Fingern abzählen (wenn man Glück hat, an beiden Händen).
Die Liebe eines anderen gibt uns große Genugtuung. Wenn du dich einsam oder traurig fühlst, kannst du an diese Menschen denken. Sie werden zu deiner Kraftquelle und helfen dir, weiterzumachen.

5- Wem kann ich helfen? Das Glück zerrinnt uns zu oft wie Sand zwischen den Fingern, weil wir uns zu sehr auf uns selbst konzentrieren – „Ich, Ich und Super-Ich“. Was ist mit den anderen? Haben sie es nicht verdient, glücklich zu sein?
Wir sprechen nicht von purem Altruismus und davon, sich von all seinem Hab und Gut zu trennen, wie diverse Personen, die bereits genannt wurden, sondern davon, den Menschen in unserer Umgebung zu helfen. Eine einfache Geste kann für jemanden den Tag ändern. Das Helfen ermöglicht die Wiederverbindung mit unserem wahren Wesen. Du wirst dich sehr glücklich fühlen, wenn du anderen Freude bereitest.

6- Wie kann ich zu einer besseren Welt beitragen? Da stehen dir Tausende von Möglichkeiten zur Verfügung, aber es geht nicht darum, irgendeine nach Los auszuwählen, nur weil du die Idee nett findest. Versuche mit etwas beizutragen, dass dich ausmacht, für das du Leidenschaft empfindest, das deinem Leben einen Sinn gibt, das dir hilft, das Glück zu finden und zu fühlen.
Vielleicht findest du dich in der Walrettung wieder, verhinderst die Waldabholzung, engagierst dich für Mülltrennung, fütterst einen Straßenhund oder spendest Arzneimittel für Kinder.

Zuletzt, vergiss nicht, dass das Glück nicht darin liegt, alles zu haben, was du willst, sondern zu schätzen, was du hast.