5 wundervolle Momente, die wir nicht in vollen Zügen genießen

· 31. Juli 2017

Jeden Tag in unserem Leben erleben wir wundervolle Momente, denen wir uns nicht immer bewusst sind. Ein Tag, den wir als „normal“ bezeichnen, ist voll von bedeutungsvollen Momenten, aus denen manchmal eine sinnlose Routine wird, wenn wir sie nicht mit unseren fünf Sinnen wahrnehmen.

Das Wort „Glück“ ist ein so großes Wort, dass es scheint, als könnten wir es nur in großen Ereignissen oder Erfolgen finden. Da solche sich nicht regelmäßig einstellen, nehmen wir an, dass das große Glück nur in großen Abständen zu uns kommt. Aber vielleicht setzen wir unseren Fokus einfach nur falsch – vielleicht verbirgt sich das Glück nicht hinter dem Außergewöhnlichen, sondern in den vielen alltäglichen Situationen, die wir oftmals einfach an uns vorbeiziehen lassen.

„Die Größe eines Menschen zeigt sich in großen Momenten, aber sie entsteht in den alltäglichen Situationen.“

Phillips Brooks

Jeder Tag deines Lebens ist voll von kleinen Wundern. Aber es hat den Anschein, dass sie wegen der alltäglichen Routine oder Vorhersehbarkeit nicht zählen würden. Wenn wir sie allerdings aus einer anderen Perspektive betrachten, besitzen sie die Macht, aus dem Leben eine magische Ereigniskette zu machen. Im weiteren Verlauf dieses Artikels möchten wir dir ein paar dieser wundervollen Momente aufzeigen, die sich uns jeden Tag bieten und nur von uns wahrgenommen werden müssen.

Der erste dieser wundervollen Momente: Einen neuen Tag begrüßen

Wir denken fast nie darüber nach, wie kurz das Leben ist. Das Universum ist Abermillionen Jahre alt und unsere Zeit auf dieser Erde ist sehr begrenzt, auf ein paar Jahrzehnte. Auf den ersten Blick scheinen das viele Jahre zu sein, aber im Grunde genommen sind es wenige. Einem Großteil der Menschen wird das erst klar, wenn ihnen nicht mehr viel Zeit zum Leben bleibt.

In Wahrheit ist jeder Tag unseres Lebens schon ein kleines Wunder. Wenn du aufwachst, ein Dach über deinem Kopf siehst und in einen neuen Tag starten kannst, solltest du dich glücklich schätzen. Es gibt viele Menschen, die kein Dach über dem Kopf haben und nicht aus einem Bett aufstehen können. Du hast ein Leben, ein Zuhause, in das du dich zurückziehen kannst, und bist  wohl gesund genug, um aufzustehen. Das sind wunderschöne Momente, die du unbedingt schätzen solltest.

Essen und deinen Körper stärken

Essen ist viel mehr als nur Lebensmittel zu deinem Mund zu führen. Essen ist auch ein Genuss für die Sinne. Du kannst dein Essen sehen, anfassen, schmecken, riechen und hin und wieder sogar hören. Essen war zudem auch immer schon ein Akt der Ruhe und des Friedens. Gemeinsam an einem Tisch mit anderen Menschen zu essen, kann einer dieser wundervollen Momente in deinem Alltag sein, die du unter Umständen nicht genügend schätzt. Wir teilen dann Zeit, Aufmerksamkeit und Essen mit ihnen.

Einen Menschen ansehen, den du liebst

Wenn uns der Tod geliebte Menschen nimmt, wird uns oft bewusst, dass wir vielen Momenten an ihrer Seite nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt haben. Wir sollten uns jeden Tag selbst daran erinnern, dass wir Menschen an unserer Seite haben, die wir lieben, und dass die Zeit, die wir mit ihnen haben, begrenzt ist.

Unsere Liebsten voller Leben zu sehen, ist an sich schon ein Geschenk und einer der wundervollsten Momente, die uns manchmal entgehen. Du solltest dir ein paar Minuten Zeit nehmen, um diesen Menschen anzusehen und um dir darüber klar zu werden, was du für ihn fühlst. Dabei wird dir auffallen, dass deine Existenz einen Sinn hat und dass die Liebe ein Geschenk ist, das das Leben noch schöner macht.

Arbeiten, um der Welt etwas zu geben

Auf der Arbeit bekommst du den Raum und darin die Möglichkeit, produktiv zu sein. Es ist nicht wichtig, ob es sich um eine einfache Arbeit oder um einen hohen Posten handelt. Wenn wir arbeiten, zeugt das von Ehrenhaftigkeit und Anstand.

An unserem Arbeitsplatz passieren viele der wundervollsten Momente unseres Lebens. Auch wenn dir deine Arbeit keinen Spaß macht, gibt es deiner Existenz dennoch einen Sinn und es stärkt deinen Charakter, die Routine zu tolerieren und deinen Aufgaben nachzukommen. Durch die Arbeit erschaffen und überdenken wir unser Lebensprojekt, weshalb sie eine große Bedeutung hat, sowohl für dich selbst als auch für die Gesellschaft im Allgemeinen.

Schlafen, um zu träumen

Nur diejenigen, die schon einmal unter Schlaflosigkeit gelitten haben, wissen, dass Schlafen Luxus ist, der nicht jedem zuteilwird. Tief und fest zu schlafen, ist wahrhaft von unschätzbarem Wert. Wenn wir schlafen, kümmern wir uns um uns, was wichtig für unser inneres Gleichgewicht und unsere Gesundheit ist.

Wenn du schlafen und träumen kannst, verarbeitest du deine Gefühle, dein Körper erholt sich und die Batterien deiner Intelligenz werden wieder aufgeladen. Dadurch kannst du neue Informationen leichter aufnehmen und du verinnerlichst, was du am Vortag gelernt hast. Schlafen zu können, ist ebenfalls eines dieser kleinen alltäglichen Wunder, denen wir nicht immer die Beachtung schenken, die sie verdienen.

Wie du sehen kannst, ist jeder Tag voll von wundervollen Momenten. Dass sie viele Menschen nicht zu schätzen wissen und sie ignorieren, bedeutet nicht, dass sie nicht wertvoll sind. Wenn du das Wunder, das sich hinter diesen alltäglichen Momenten verbirgt, entdeckst, wirst du lernen, aus deinem Leben mehr als nur reine Routine zu machen. Denn sie wird sich nicht in dein Gedächtnis einbrennen, sondern vergänglich sein, so wie der Wind, der dein Gesicht streift.

Das wunderbare Gehirn resilienter Personen

Personen mit hoher Resilienz wissen, dass
niemand immun gegenüber Leiden… >>> Mehr

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Michael Cheval