5 Schlüssel zur emotionalen Ermächtigung

· 15. November 2018

Die berühmte Pilotin Amelia Earhart sagte, dass „die Zukunft denen gehört, die an die Schönheit ihrer Träume glauben“.  Hältst du dich für eine Person mit genügend Kapazität, um mehr zu geben? In diesem Fall interessierst du dich wahrscheinlich für diese Schlüssel zur emotionalen Ermächtigung.

Denke daran, dass wir den Prozess der Selbsterkenntnis als Teil der emotionalen Ermächtigung verstehen. Dadurch wirst du deine Fähigkeit des Einflusses erhöhen, das heißt, die Fähigkeit, deine Realität zu erschaffen, indem du deinen optimalen emotionalen Zustand erreichst.

Schlüssel zur emotionalen Ermächtigung

Sich in einem optimalen emotionalen Zustand zu befinden, bedeutet, ein solides Selbstvertrauen zu genießen, das auf einem gesunden Selbstwertgefühl basiert. Wenn du diese innere Kraft spürst, weißt du von deiner Gültigkeit, deiner wahren Persönlichkeit und davon, dass du niemandem etwas beweisen musst.

Ein Mensch, der eine solche emotionale Ermächtigung genießt, weiß, dass in seinen Händen eine enorme Bandbreite an Möglichkeiten liegt. Er baut gleichberechtigte Beziehungen auf, weil er in der Lage ist, Rücksicht und Respekt zu definieren, beginnend bei sich selbst.

Glückliche Frau lehnt sich zurück

Wenn du diese Kraft gut nutzt, wirst du dich an neuen Maßstäben orientieren. Deine Intuition, wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen, wird mehr Raum zum Experimentieren haben. So wirst du weniger beeinflussbar sein und im Spielraum dieses kollektiven Geistes atmen können, der so viel Kraft zu genießen scheint, wenn wir uns schwach fühlen.

Auf diese Weise wirst du verstärkt nach deinen eigenen Werten handeln. Deine Emotionen werden Präsenz haben und deine Ängste werden gemildert. Du wirst die Kontrolle über deine Reaktionen und deine Stimmung erlangen. Aber diesen Punkt zu erreichen und zu erhalten, ist nicht einfach, weshalb wir dir diese Schlüssel zur emotionalen Ermächtigung vorstellen möchten.

„Um zu managen, musst du deinen Kopf benutzen; um dich und andere zu managen, brauchst du dein Herz.“

Eleanor Roosevelt

Sei dir deiner Macht bewusst

Wir wollen zunächst versuchen, eine objektive Bewertung des vorhandenen Handlungsspielraums vorzunehmen.

Um diesen Punkt zu erreichen, ist es empfehlenswert, Gedanken wie „Ich bin nun einmal so“  und „Das ist das Gesetz des Lebens“  beiseitezulegen. Wir alle haben die Kraft, uns zu verändern und zu verbessern, wenn wir es wirklich wollen. Das ist vielleicht unsere wichtigste Kraft.

Das Gleichgewicht finden

Der nächste Schlüssel zur emotionalen Ermächtigung ergibt sich aus dem oben Gesagten und erfordert die Suche nach dem Gleichgewicht auf der emotionalen Ebene. Es geht im Grunde genommen darum, jene Einstellungen und Reaktionen, die uns von den Menschen, die wir lieben, distanzieren, zu identifizieren und dann abzulehnen. Dabei ist es einfacher, Emotionen zu verstehen und zu handhaben, wenn sie besonders intensiv sind. So trainiert können wir uns schließlich auch um schwächere Empfindungen kümmern und Feinheiten korrigieren.

Wir müssen ein komplexes Gleichgewicht schaffen, das uns zu Flexibilität in unserem Handeln führt. Wir suchen nicht nach Schwäche, sondern nach Weisheit in jedem Schritt, den wir tun, indem wir auf Graustufen setzen, anstatt alles Weiß oder Schwarz zu sehen, wie es beim polarisierten Denken geschieht.

Erkennen von Verbesserungsmöglichkeiten

Wie bei einer emotionalen SWOT-Analyse sollten wir Verbesserungsmöglichkeiten identifizieren, wenn wir uns als Menschen besser kennenzulernen. Denken wir darüber nach, was wir mögen und was nicht, damit wir erkennen, wie wir in Situationen handeln wollen, in denen wir uns gut fühlen, oder wie wir in die eingreifen können, die uns nicht passen.

Um diesen Schlüssel anzuwenden, ist es eine gute Idee, unsere Reaktionen auf bestimmte Situationen zu analysieren. Es lohnt sich, einige Zeit über unsere Einstellungen nachzudenken, um auszumachen, was uns zurückhält und was uns erlaubt, voranzukommen.

Handeln

Nachdem wir nun die verschiedenen Verbesserungsmöglichkeiten analysiert haben, ist es an der Zeit, zu handeln. Alles, was verbessert werden kann, um uns emotional zu ermächtigen, müssen wir in Bewegung setzen. So werden wir die vorgeschlagenen Ziele erreichen, um unseren optimalen emotionalen Zustand zu erreichen.

Glückliche und entspannte Frau

Bewerten und korrigieren

Sobald wir diese Verbesserungsmöglichkeiten in die Praxis umgesetzt haben, versuchen wir, eine Frage zu beantworten: Tun wir das Richtige? Wenn wir sie bejahen können, sind wir auf dem richtigen Weg. Andernfalls müssen Korrekturen vorgenommen werden, bis die geeigneten Methoden zur Erreichung der vorgeschlagenen Ziele gefunden sind.

Wir können sehen, dass emotionale Ermächtigung kein einfacher Weg ist. Diese Schlüssel können dir zwar helfen, aber du bist derjenige, der sie in die Praxis umsetzen muss. Um dies zu tun, musst du das Beste deiner anbieten und die Möglichkeiten nutzen, die sich ergeben, sie ohne Hast, aber auch ohne Pause auf der Suche nach deinem optimalen Selbst zu nutzen.

„Im Leben gibt es nichts zu befürchten, nur zu verstehen.“

Marie Curie