5 Wege, deine Intuition zu entwickeln

1. Juni 2018 en Psychologie 0 Geteilt
Intuition entwickeln - Den richtigenSchlüssel durch Intuition finden

Du magst denken, dass es sehr schwierig sie, deine Intuition zu entwickeln. Die Wahrheit ist jedoch, dass du sie nähren und perfektionieren kannst wie jede andere Fähigkeit auch. Viele Menschen haben einen kraftvollen und scheinbar angeborenen Instinkt. Jedoch geht es beim Instinkt eher darum, mit dem Strom zu schwimmen, als über eine gute Intuition zu verfügen.

Deine Intuition zu entwickeln, verschafft dir zahlreiche Vorteile. Diese Fähigkeit hilft dir dabei, gute Entscheidungen zu treffen, Probleme zu lösen, erfolgreicher zu sein und Gefahren zügig zu erkennen. Um dir zu helfen, diese Fähigkeit auszubilden, zeigen wir dir nachfolgend fünf Strategien auf, wie du deine Intuition entwickeln kannst. Worauf wartest du noch?

Intuition ist die Klarheit, die das Herz kennt und der Verstand übersieht.

1. Vertraue deinem Bauchgefühl

Deinem Bauchgefühl zu vertrauen kann dir dabei helfen, dich aus einer unangenehmen Situation zu befreien. Es kann dir ebenfalls dabei helfen, eine wichtige Entscheidung zu treffen. Wie oft warst du mit jemandem zusammen, mit dem du dich ständig gestritten hast? Hattest du jemals einen Job, den du nicht mochtest und dein Bauch riet dir dazu, ihn aufzugeben?

Bauchgefühle haben sich aus einem sehr guten Grund bewährt. Anders als die rationale, bewusste Entscheidungsfindung sind sie keinem Zuviel an Informationen unterworfen. Dieser Umstand führt uns zu einem Paradox, denn da Bauchgefühle nicht nur auf der Ebene des Bewusstseins arbeiten, beziehen sie sehr auch unbewusst wahrgenommene Reize mit ein. Musst du also eine schnelle Entscheidung treffen, vertraue deinem Bauch – er weiß mehr als dein Kopf.

Eine Frau balanciert Herz und Hirn.

2. Lass Vorurteile nicht deine Intuition vernebeln

Manchmal ist es nicht einfach, deine Intuition zu entwickeln. Du magst glauben, sie einzusetzen, aber du erzielst nicht die erwarteten Ergebnisse. Dies könnte passieren, weil du deine Vorurteile mit deiner Intuition verwechselst. Vorurteile sind vorgefasste Ideen, die tief in dir verankert sind. Ihre Wurzeln reichen so tief, dass du nicht weißt, ob sie auf deinen Erfahrungen beruhen oder ob du sie übernommen hast. Wie kannst du den Nebel lichten, der diese Verwirrung hervorbringt?

Zwei verbundene Augen sehen mehr als ein vernebelter Verstand.

Nimm an, dass du eine Entscheidung treffen musst und dein Bauch sagt dir, dass jemand oder etwas nicht gut für dich sei. In diesem Moment musst du innehalten, analysieren und reflektieren, inwieweit deine Vorurteile deine Gefühle beeinflussen. Achte darauf, ob vergangene Erfahrungen dein Bild von dieser Person oder diesem Objekt verzerren.

3. Achtsamkeit kann ein wichtiger Verbündeter sein

Wahrscheinlich hast du bereits von Achtsamkeit und Meditation gehört. Beide Techniken helfen dir dabei, dich auf den gegenwärtigen Moment zu konzentrieren. Sie helfen dir ebenfalls dabei, dich von ungesunden Gedanken zu befreien. Wenn du Achtsamkeit und Meditation praktizierst, wirst du in der Lage sein, Details deiner Umgebung Aufmerksamkeit zu schenken, die du zuvor übersehen hast.

Achtsamkeit und Meditation tragen dazu dabei, dich mit dir selbst in Verbindung zu setzen. Sie machen dir bewusst, welche Ideen das sind, die der Gesellschaft und Kultur entspringen, in der du aufgewachsen bist, die aber keinen Teil von dir selbst darstellen. Mit Geduld und ein paar Minuten täglicher Übung kannst du dich selbst von Ängstlichkeit und Stress befreien. Du wirst dich mit dem Hier und Jetzt verbinden und deine Gedanken betrachten, ohne zu urteilen. Diese Praxis wird dich lehren, auf deine innere Stimme zu hören und Intuition zu entwickeln.

Ein grünes Blatt, das auf einem Stein liegt.

4. Lerne, empathischer zu sein

Empathie ist eine andere Fähigkeit, welche du entwickeln kannst. Dank der Empathie sind Menschen in der Lage, sich in andere hineinzuversetzen, können verstehen, wie sie sich in ihrer speziellen Situation fühlen. Sie ist ein fantastisches Werkzeug in Bezug auf Zusammenarbeit und die Stärkung von Bindungen. Wenn du deine Intuition entwickeln möchtest, musst du es daher üben, empathischer zu sein.

Wie kannst du das tun? Das nächste Mal, wenn du mit jemandem zusammen bist, versuche, intuitiv zu erraten, was diese Person fühlt oder denkt. Nonverbale Kommunikation zu analysieren ist extrem hilfreich, während du dies tust. Vor allem anderen musst du deinen Verstand hintanstellen und auf deinen “sechsten Sinn” hören. Dies wird es dir ermöglichen, dem näherzukommen, was in dem Inneren der anderen Person wirklich vorgeht. Zu Beginn ist es besser, dies bei einer Person zu tun, die du wirklich gut kennst. Auf diese Art und Weise wirst du dich wohl genug fühlen, nachzufragen, ob du richtig liegst.Dies ist eine ausgezeichnete Methode, deine Intuition zu entwickeln.

5. Spiele mit Visualisierungen

Falls du etwas ausprobieren möchtest, das mehr Spaß macht, versuche dich an Visualisierung. Es mag überraschen, aber Visualisierungen helfen dir, deine Intuition zu entwickeln. Praktiziere sie, wenn du dich allein an einem ruhigen Ort befindest, an dem du dich auf die Übung konzentrieren kannst.

Das Licht der untergehenden Sonne spiegelt sich auf Wasserflächen und im Gesicht einer Frau.

Beginne damit, deine Augen zu schließen und dir vorzustellen, du wärst an einem schönen Ort deiner Wahl. Es könnte ein Haus sein, oder eine Landschaft. Die Idee dahinter ist, dass du den Ort sehen, dich darauf fokussieren und alles fühlen sollst, was du dir vorstellst. Du könntest die Brise, die Hitze, die Sonne, eine Umarmung spüren, etwas, das deine Aufmerksamkeit erregt, oder eine Farbe sehen. Nimm dir ein paar Minuten, um zu visualisieren, und dann öffne deine Augen. Du wirst dich großartig fühlen und deine Intuition verbessert haben.

Die Logik liegt fast immer richtig, aber die Intuition liegt niemals falsch.

Wenn du klein bist, neigst du dazu, häufiger der Intuition zu folgen als der Vernunft. Mit zunehmendem Alter beginnst du, der Vernunft mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Gleichwohl überfordert es deine kognitiven Fähigkeiten, alles mit Vernunft anzugehen. Es erhöht den Stress und verleitet dich dazu, Fehler zu machen.

Du hast diesen sechsten Sinn, aber widmest du ihm genügend Aufmerksamkeit? Wenn du auf ihn hörst, wirst du dich besser fühlen und deinem Leben eine größere Bedeutung geben.

Auch interessant