5 außergewöhnliche Zitate von Arthur Miller

Der amerikanische Schriftsteller ist für seine gesellschaftskritischen Werke bekannt. Seine Zitate werden dich zum Nachdenken anregen.
5 außergewöhnliche Zitate von Arthur Miller

Letzte Aktualisierung: 03. Januar 2022

Die außergewöhnlichen Zitate von Arthur Miller, die wir heute mit dir teilen, stammen aus seinen Stücken, aus Interviews und aus zufälligen Notizen des amerikanischen Schriftstellers. Viele seiner Werke regen uns zum Nachdenken über universelle Themen an, unter anderem über den Sinn des Lebens, Liebe und Macht.

Arthur Miller war ein großartiger Gesellschaftskritiker. Sein berühmtestes Stück “Der Tod eines Handlungsreisenden”, ist eine scharfe Anprangerung der Falschheit des “amerikanischen Traums”. In “Hexenjagd” zeigt er das Ausmaß des Unrechts, das von Vorurteilen ausgeht, wobei sich die Gesellschaft auf die Mehrheit verlässt.

Arthur Miller war ein politisch verfolgter Mann. Seine Ideen brachten ihn ins Fadenkreuz der konservativsten Kreise. Statt ein neues politisches System vorzuschlagen, plädierte er für die Humanisierung des bestehenden Systems. Sein Denken und seine ideologische Haltung spiegeln sich in vielen seiner Zitate wider.

Der Apfel kann nicht zurück auf den Baum der Erkenntnis gehängt werden; sobald wir zu sehen beginnen, sind wir dazu verurteilt und müssen die Kraft suchen, mehr zu sehen, nicht weniger.”

Arthur Miller

1. Arthur Millers über den Charakter.

Der Charakter eines Menschen wird durch die Probleme bestimmt, denen er nicht ausweichen kann, und durch die Gewissensbisse, die durch die Probleme verursacht werden, denen er ausgewichen ist.”

Wenn Arthur Miller von Charakter spricht, meint er die besondere Art und Weise, in der eine bestimmte Person denkt und fühlt. Manche Probleme sind unausweichlich, andere vermeidbar. Doch sie hinterlassen Unbehagen, wenn sie ignoriert werden. Deshalb weist der Schriftsteller darauf hin, dass es die Probleme sind, die den Charakter prägen. 

Frau denkt an Zitate von Arthur Miller

2. Das Leben ist wie eine Nuss.

“Das Leben ist eine Nuss. Sie lässt sich zwischen zwei weichen Kissen nicht knacken.”

Diese Metapher erinnert uns daran, dass wir die Widrigkeiten des Lebens akzeptieren und nutzen müssen, um daraus zu lernen. Schwierige Situationen ermöglichen es, den wahren Sinn des Lebens zu erkennen und zu wachsen. Sie zeigen uns, aus welchem Stoff das Leben gewoben ist.

3. Arthur Miller über Wunder

Die Vorstellung, dass sie [die Wunder] geschehen, hält sich jedoch hartnäckig in den Köpfen vieler Menschen. Wenn sie stirbt, macht es die Menschen noch unglücklicher.”

Der Glaube an Wunder verleiht dem Leben einen gewissen Hauch von Hoffnung. Zufällige Ereignisse, die alles verändern, sind in der Fantasie vieler Menschen vorhanden: die Sehnsucht, dass etwas Unerwartetes passiert und uns von Unglück, Armut oder einer anderen unerwünschten Situation befreit.

Viele von denen, die an diese übernatürlichen Möglichkeiten glauben, leiden jedoch unter einem starken Gefühl der Ernüchterung, wenn sie feststellen, dass sie nicht eintreten. Letztlich ist der Glaube an Wunder ein Weg, der leicht zu unheilbarem Unglück führt, besonders dann, wenn keine entsprechenden Bemühungen erfolgen.

4. Arthur Miller über Tragödie und Fanatismus

Je näher ein Mensch der Tragödie kommt, desto intensiver konzentriert er seine Gefühle auf den Fixpunkt seines Engagements, das heißt, desto näher kommt er dem, was wir im Leben Fanatismus nennen.

Die Griechen definierten die Tragödie als eine Situation ohne Ausweg. Die Realität stellt sich so dar, dass jede Option zum Unglück führt. Wir alle sind irgendwann mit einer solchen Situation konfrontiert. Arthur Miller nutzte die Tragödie als Grundlage für viele seiner Stücke. Er zeigt uns darin unter anderem, wie wir mit allen Mitteln versuchen, den Tod eines geliebten Menschen zu leugnen.

Mann denkt an Zitate von Arthur Miller

5. Die richtige Frage finden

“Jetzt denke ich, dass es am besten ist, nicht so sehr eine Antwort für mich selbst, für das Theater oder das Stück zu formulieren, sondern das Problem so genau wie möglich zu benennen.”

Dieses interessante Zitat von Arthur Miller betont die grundlegende Bedeutung der Frage und nicht der Antwort. Er bezieht sich primär auf die Formulierung eines Problems, das im Leben oder bei einer kreativen Tätigkeit entsteht.

Sein Ansatz ist sehr klar und deckt sich mit der mathematischen Herangehensweise: Zu wissen, wie man das Problem, die Frage oder die zu lösende Aufgabe formuliert, bringt uns der Lösung entscheidend näher. Oft finden wir die Antwort nicht, weil wir die Frage nicht richtig formuliert haben.

In den Werken und Zitaten von Arthur Miller entdecken wir einen Schriftsteller, der tief über das menschliche Dasein nachgedacht hat. Er wandte sich dem Schreiben von Theaterstücken zu, weil er darin einen Raum fand, in dem sich der Mensch wie in einem Spiegel sieht.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
34 unglaubliche Zitate zur Selbstverbesserung und Motivation
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
34 unglaubliche Zitate zur Selbstverbesserung und Motivation

Zitate zur Selbstverbesserung und Motivation können dir in herausfordernden Phasen deines Lebens helfen, neuen Mut zu schöpfen, den Kopf wieder zu ...



  • Espejo, R. (Ed.). (2011). Arthur Miller: visiones desde el nuevo milenio. Universitat de València.