Wieso Männer mit Bart so attraktiv sind

14, Februar 2017 en Kuriositäten 227 Geteilt

Das hat nichts mit Mode oder mit einem bestimmten Stil bei Männern zu tun. Wir sprechen hier von Frauen, die Männer mit Bart sehr attraktiv finden. Aber warum ist das so? Oftmals wählen wir einen Partner aufgrund unseres Bedürfnisses aus, uns fortzupflanzen. Das ist ein Naturgesetz, dem nicht nur wir Menschen sondern auch alle anderen Lebewesen folgen. Eine der damit am stärksten verbundenen Annahmen ist, dass die männliche Gesichtsbehaarung ein Zeichen für gute Gene sein könnte und deshalb ein Mann mit Bart von Frauen bevorzugt wird.

Natürlich haben Frauen und Männer noch andere Vorlieben, die diese Auswahl beeinflussen. Doch es ist schon interessant, dass dieses ästhetische Merkmal im Gesicht eines Mannes für Frauen attraktiv ist. Schauen wir uns einmal an, wieso das so ist.

Pogonophilie: Wenn Bärte unheimlich anziehend sind

Vielleicht erinnerst du dich am Ende dieses Artikels nicht mehr an dieses Wort, aber es kann gut sein, dass du dich mit ihm identifizieren kannst. Die Pogonophilie beschreibt die selektive Anziehungskraft durch Männer, die einen Bart tragen. Manche sagen, dass es sich hierbei um einen Trend der letzten Jahre handelt und dass Schauspieler, Models und Sänger sich aus diesem Grund dazu entschlossen haben, sich nicht länger zu rasieren oder einen Drei-Tage-Bart zu haben.

paar

Doch jeder von uns weiß, dass der Bartwuchs seit hunderten von Jahren schon eines der äußeren Anzeichen ist, das einen Mann von einem Jungen unterscheidet. Die meisten Männer mit Bart erscheinen etwas reifer. Auch wenn wir uns die Mythologie einmal genauer anschauen, fällt uns auf, dass viele Götter eine Gesichtsbehaarung hatten.

In der heutigen Zeit sehen wir immer öfter in der Werbung Männer mit Bart als Sexsymbol. Die Pogonophilie ist immer weit verbreitet. Viele Männer machen es mittlerweile den Frauen nach und verbringen Stunden vor dem Spiegel, um ihren Bart zu stylen und zu frisieren.

Was sagt der Bart über einen Mann aus?

Die Art, wie wir uns sehen, sagt viel über uns aus. Vielleicht trägst du ja einen Bart, um deine Individualität zum Ausdruck zu bringen oder damit man dich nicht mit einem Hollywood-Schauspieler verwechselt, oder einfach, weil es dir gefällt und du findest, dass er dir gut steht. Doch die Behaarung in deinem Gesicht kann die unterschiedlichsten Gefühle bei deinem Umfeld hervorrufen.

Und damit meinen wir nicht nur Frauen, sondern auch Männer. In der Geschäftswelt beispielsweise kann es sein, dass ein Geschäftsführer, der einen gepflegten Bart trägt, professioneller als ein „Milchbubi“ erscheint, da er das Bild eines erfahrenen Mannes vermittelt, der sich um sein Aussehen bemüht. Und ein Bart kann somit besonders jungen Geschäftsführern helfen.

Der Bart ist an sich ein Zeichen von Männlichkeit, da der Mann hier etwas hat, was die Frau nie haben kann. Vielen Frauen gefällt ein Bart, sie verstehen aber nicht, wieso. Wusstest du, dass ein schnell wachsender Bart bedeutet, dass mehr männliche Hormone (Testosteron) produziert werden? Außerdem lässt er einen Mann gereifter erscheinen, denn ein Mann mit Gesichtsbehaarung wird als erfahrener wahrgenommen.

Die Reaktionen auf die männliche Gesichtsbehaarung fallen ganz unterschiedlich aus, z.B. mag ein Bart einige Frauen einschüchtern oder ihnen sogar Angst machen, weil der Kiefer breiter erscheint, was aber gleichzeitig das Interesse und das Verlangen der Frau weckt.

Ein Bart wird mit Stärke, Vitalität und einer Schutzfunktion in Verbindung gebracht. So sehr das auch viele Frauen verneinen, suchen sie doch einen Mann, der sie vor Gefahren, wie sie in Romanen und Liebesfilmen vorkommen, beschützt.

Der Bart als Zeichen für Erfahrung und Weisheit

Das Bild des Mannes, so wie auch das der Frau, hat sich im Laufe der Jahre verändert. Früher war der Bart ein Zeichen für einen schroffen, starken und arbeitswütigen Mann, der keine Zeit dafür hatte, sich um sein äußeres Erscheinungsbild zu kümmern. Aber er ist auch ein Zeichen für Intelligenz: Sinnbildlich dafür steht Gandalf in Der Herr der Ringe,  der nicht ohne Grund einen langen weißen Bart trägt.

gandalf

Wir könnten sagen, dass der Bart, der heutzutage von vielen Männern getragen wird, ein Bart 2.0 des alten Bartes ist. Man trägt ihn mittlerweile kurz, lang und gestutzt. Er ist viel mehr als ein paar Gesichtshaare, die sich zufällig ihren Weg gebahnt haben.

Diese Art von Bart spricht nicht nur für Männer, die auf ihr Äußeres achten, sondern vielmehr zeugt er von einer gewissen Fertigkeit, mit ihm umzugehen oder Geld dafür auszugeben, um ihn vom Profi frisieren zu lassen. Das sind zwei positive Aspekte mehr, die für einen potenziellen Partner sprechen.

Wenn wir einen Blick in die Literatur werfen, stoßen wir auf eine Studie, die in der Zeitschrift Evolution & Human Behaviour  veröffentlicht wurde und die bestätigt, dass der Bart eine physisches Merkmal ist, das den meisten Frauen gefällt.

An der Studie nahmen 351 Frauen teil, denen man vier Fotos von 177 heterosexuellen Männern vorlegte. Auf jedem dieser Bilder hatten die Männer eine unterschiedliche Gesichtsbehaarung: kein Bart, 5-Tage-Bart, 10-Tage-Bart und auf dem letzten Bild trugen sie einen Bart, der schon über mehrere Wochen wuchs.

Die Forscher untersuchten die Reaktionen der Frauen bezüglich der unterschiedlichen Fotografien und schlussfolgerten, dass ein mittellanger Bart, ein 10-Tage-Bart, am attraktivsten“  sei. Sie kamen auch zu dem Ergebnis, dass ein Mann mit einem sehr langen Bart weniger anziehend erscheine, aber dass dieser dennoch als „besserer Vater“ wahrgenommen würde, denn ein Bart vermittelt das Bild von einem Mann, „der seine Familie beschützt.“

Die Forscher erläutern, dass es nicht nur eine einzige Erklärung für diese Forschungsergebnisse gäbe. Die Evolutionstheorie könnte vielleicht eine der sinnvollsten sein, aber die Beweise, die diese Theorie stützen, seien nicht eindeutig. So fragen wir dich, lieber Leser: Warum glaubst du, dass Frauen einen Mann mit Bart anziehender finden?

Was sich im Gehirn abspielt, wenn Männer Geschlechtsverkehr haben

Das Gehirn eines Mannes beim Geschlechtsverkehr gleicht einem Ozean
voller mysteriöser Veränderungen von verschiedenen Mechanismen… >>> Mehr