Wie können wir mit Verzweiflung umgehen?

12. Juli 2018 en Emotionen 0 Geteilt
Mit Verzweiflung umgehen - Eine verzweifelte Frau senkt den Kopf.

Wie können wir Verzweiflung definieren? Vielleicht als Hoffnungslosigkeit, als Gefühl der inneren Leere und Überzeugung, dass nichts mehr übrig wäre. Als Gefühl, das einen durstigen Menschen in der Wüste überkommt, der weit von der nächsten Oase entfernt ist. Wenn uns derartige Empfindungen überkommen, wenn Zweifel in uns auftauchen, wieso sollten wir uns dann noch weiter anstrengen? Wie können wir uns der scheinbaren Gewissheit stellen, dass uns die Kraft zum Vorangehen fehlt? Wie können wir mit Verzweiflung umgehen?

Verzweifelte Menschen fühlen sich, als könnten sie ihre Aufgaben nicht erledigen. Als könnten sie den Tag nicht heil überstehen, weil sie nicht in der Lage sind, ihren Verpflichtungen nachzukommen. Vielleicht ist es die beste Lösung, einfach aufzugeben und das Leiden zu beenden? Solche Gedanken sind im Angesicht der Verzweiflung keine Seltenheit, aber sie machen uns selbst zu einem unserer schlimmsten Feinde. Weil wir unsere Augen verschließen und uns die Kraft und den Willen zum Leben nehmen lassen. Verzweiflung ist wie eine Mauer um uns, die uns das Licht dahinter nicht sehen lässt.

Sie flüstert in unsere Ohren, dass sich nichts ändern könnte. Dass nichts besser werden könnte, dass es vorbei wäre und wir uns damit abfinden müssten, so zu leben. Wie können wir angesichts dessen einen Schritt nach vorn tun? Nun, Verzweiflung muss mit Geduld bekämpft werden, mit einem kleinen Einsatz, aber mit großer Anstrengung. In kleinen Schritten, mit kleinen Erfolgen. Mit guten Menschen, die uns aus der Grube helfen und uns sehen lassen, dass es immer noch unzählige wundervolle Dinge gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt.

Verzweiflung, unser schlimmster Feind

Wenn die Verzweiflung in uns auftaucht, ist das Schlimmste, was wir tun können, nett zu unserem ungebetenen Gast zu sein. Sie suchte uns auf, doch von nun an gilt es, alle Anstrengungen zu unternehmen, die Verzweiflung so schnell wie möglich wieder hinauszubefördern. Doch sie ist schlau, sie kennt unsere Ängste und sie greift nach ihnen und ernährt sich von ihnen. Wenn wir allerdings lernen, unsere Ängste zu bewältigen, wird die Verzweiflung keine Nahrung mehr finden und schlussendlich wird sie uns wieder verlassen.

Ein Gemälde einer verzweifelten und traurigen Frau

In diesem Fall können Techniken zur Regulierung unserer Emotionen wirklich hilfreich sein, um mit unserer Verzweiflung fertig zu werden. Es gibt alle möglichen Arten von Techniken: Manche durchbrechen Zyklen wiederkehrender Gedanken und andere befähigen uns, sozial und intellektuell geschickte Strategien zu verfolgen.

Vielleicht haben wir im Augenblick keinen Durchblick. Denn während wir in der Dunkelheit stehen, ist es schwer, das Licht auf der anderen Seite zu sehen. Aber wir sollten nicht vergessen, dass wir selbst eine sehr starke Lichtquelle sein können, wenn wir nur den richtigen Schalter umlegen. Die Verzweiflung hält sich von jenen Menschen fern, welche ihre Fähigkeiten nutzen, ihre Gemütslage selbst zu bestimmen.

„Die Straße, die aus Hoffnung gebaut wurde, ist für den Reisenden angenehmer als die Straße, die aus Verzweiflung gebaut wurde, obwohl sie beide zum selben Ziel führen.“

Marion Zimmer Bradley

Deine beste Waffe gegen Verzweiflung ist dein Wille zu leben

Das ist das Wichtigste: Du bist weit mehr als deine derzeitige Situation. Du hast schwierige Situationen durchgestanden und sie stets gemeistert. Du bist in der Lage, hochgesteckte Ziele zu erreichen. Vor allem aber bist du selbst deine Zuversicht – vergiss das nicht!

Unser Gehirn arbeitet mit dem, was wir täglich erleben. Aber wusstest du, dass allein unsere Fantasie und Vorstellungskraft einen noch viel größeren Einfluss auf unseren Verstand haben als das, was um uns herum geschieht? Wir sind mehr, als wir denken. In Wirklichkeit sind wir das, was wir glauben zu sein, was wir zu glauben bereit sind.

In der Vergangenheit haben wir sehr schwierige Situationen erlebt, aber wir haben sie überwunden. Hinzu kommt, dass wir damit über Ressourcen verfügen, die uns stärker machen. In naher Zukunft haben wir also die Möglichkeit, uns weiterzuentwickeln. Für die etwas fernere Zukunft können wir Pläne schmieden. Denke auch daran: Träume sind unglaublich mächtig.

Mit Verzweiflung umgehen ist für diese glückliche Frau kein Problem mehr

Dieser einfache und leicht zu verfolgende Leitsatz ist möglicherweise nicht auf Anhieb zu verstehen. Das liegt an unseren Ängsten und jenen Zeiten, in denen uns das Glück den Rücken kehrte. Wie auch immer, nach vorn zu schauen hörte niemals auf, die Sache wert zu sein.

Erinnern wir uns an die Menschen, die uns selbst in schwierigen Zeiten nicht verlassen haben. Selbst dann nicht, wenn wir selbst erkannten, dass wir nicht die angenehmste Gesellschaft für sie waren. Wenn sie aber an uns glaubten, warum geben wir uns dann selbst keine Chance?

Sagen wir es anders: Verzweiflung ist immer eine Illusion. Ein Hindernis, welches uns blind für Alternativen und Auswege macht. Die Verzweiflung wird uns jedoch verlassen, wenn wir im Angesicht der Angst mutig sind und auch auf dem steinigsten Weg Vertrauen haben.

Auch interessant