Wie du deine Selbstliebe in 7 einfachen Schritten vergrößerst

· 29. Mai 2017

Selbstliebe ist ein sehr populärer Ausdruck, aber er wird nicht immer richtig verstanden. Selbstliebe ist keine Handlung, sondern ein Zustand, in dem du dich mit dir selbst gut fühlst. In diesem Sinne ist sie sehr wichtig für dein Wohlbefinden. Sie beeinflusst die Art und Weise, wie du mit anderen interagierst. Sie hat außerdem einen Einfluss auf das Bild, das du gegenüber deinen Mitmenschen abgibst, und darauf, wie du mit Problemen umgehst.

Selbstliebe ist fundamental für das individuelle Wohlbefinden. Aber Selbstliebe zu praktizieren kann für viele von uns eine Herausforderung sein, besonders in Momenten, in denen wir ernsthaften Schwierigkeiten gegenüberstehen. Es geht nicht darum, narzisstisch zu sein, sondern darum, dich mit dir selbst zu verbinden, mit deinem Wohlbefinden und deinem Glück.

Was ist Selbstliebe?

Selbstliebe ist nicht einfach ein Zustand von Wohlbefinden, der durch die Wahrung eines Anscheins erhalten werden kann. Oder durch inspirierende Zitate oder dadurch, eine gute Zeit mit deinen Lieben zu verbringen. Egal wie befriedigend diese oder andere Dinge sein mögen, das ist keine Selbstliebe.

Selbstliebe ist ein Zustand von Selbstwertschätzung, die von Handlungen stammt, die unsere körperliche und psychologische Gesundheit unterstützen und unser spirituelles Wachstum stimulieren.

Selbstliebe ist dynamisch. Sie wächst durch Handlungen, die uns reifer machen. Und wenn wir uns auf eine Art und Weise verhalten, sodass unsere Selbstliebe in uns wächst, beginnen wir damit, unsere Stärken und Schwächen zu akzeptieren. Außerdem verspüren wir nicht mehr so sehr das Bedürfnis danach, unsere Fehler erklären zu müssen.

Sie führt dazu, dass wir Mitgefühl für uns selbst als Menschen empfinden, während wir darum kämpfen, einen Sinn in unserem Leben zu finden. Das ermöglicht es uns, uns mehr auf unsere Ziele und unsere Werte zu konzentrieren. Jene, die wir hoffen, mit unseren eigenen Anstrengungen zu erreichen und umzusetzen.

Liebe dich selbst zuerst, alles andere wird folgen. Du musst dich wirklich lieben, um irgendetwas in dieser Welt zu erreichen.

Lucile Ball

7 Schritte, um deine Selbstliebe zu stärken

  • Bleibe wachsam und bewusst: Menschen mit größerer Selbstliebe wissen, was sie denken, fühlen und wollen. Sie sind sich bewusst, wer sie sind. Sie müssen sich nicht so verhalten, wie es andere von ihnen erwarten.
  • Handle nach deinen Bedürfnissen, nicht nach deinen Sehnsüchten: Zu lieben heißt nicht, Wünsche zu erfüllen, sondern das zu geben, was gebraucht wird. Für die Selbstliebe gelten die gleichen Regeln. Dich darauf zu konzentrieren, was du brauchst, wird dich davon abhalten, in automatische Verhaltensweisen zu verfallen, die nicht gesund sind.

  • Über persönliche Fürsorge aus: Eine Art, dich selbst zu lieben, ist, dich besser um deine grundlegenden Bedürfnisse zu kümmern. Menschen, die sich selbst lieben, nähren sich täglich mit gesunden Aktivitäten. Das beinhaltet gute Ernährung, Sport, Schlafhygiene und gesunde soziale und intime Interaktionen.
  • Setze Grenzen: Ein Mensch, der sich selbst liebt, hat die Stärke, Grenzen zu setzen und zu allem nein zu sagen, was ihn körperlich, emotional und spirituelle beeinträchtigt.
  • Beschütze dich vor toxischen Menschen: Eine Person mit Selbstliebe beschützt sich vor toxischen Menschen und verschwendet ihre Zeit nicht mit Leuten, die versuchen, ihren Geist zu vergiften.
  • Vergib dir: Als Menschen können wir sehr hart mit uns sein. Aber verantwortlich für deine Taten zu sein heißt nicht, dass du dich ewig dafür bestrafen musst. Menschen mit Selbstliebe lernen aus ihren Fehlern, akzeptieren ihre Bescheidenheit und vergeben sich.
  • Lebe mit Intention: Um dich selbst mehr zu akzeptieren und zu lieben, dir dessen bewusst zu sein, was in deinem Leben passiert, ist es gut, wenn du wenigstens eine Absicht hast. Wenn es deine Absicht ist, ein sinnvolles und gesundes Leben zu führen, dann solltest du Entscheidungen treffen, die diese Absicht unterstützen. Das wird es dir ermöglichen, dich gut mit dir selbst zu fühlen, wenn du damit erfolgreich bist. Du wirst mehr Selbstliebe empfinden, wenn du siehst, wie du das erreichst, was du dir als Ziel gesetzt hast. Deshalb musst du zunächst festlegen, wonach du strebst.

Du kannst keinen anderen Menschen mehr als dich selbst lieben. Deshalb ist es ein Muss, zu lernen, wie wir uns selbst lieben, um auch anderen Liebe geben zu können.