Wie du dein Leben in nur vier Wochen verändern kannst

· 1. März 2016

Keiner von uns möchte ein schlechtes Leben führen, in dem wir uns blockiert und unglücklich fühlen. Aber manchmal bringt ist unsere tägliche Routine der Grund, dass wir gar nicht mehr wissen, ob wir es „gut oder schlecht machen“. Wie können wir unser Leben aber positiv verändern?

Diese Schnelllebigkeit hat ihre Konsequenzen, unter anderem die, dass wir nicht auf uns selbst achten.

„Dein Körper ist ein Tempel der Natur und des göttlichen Geistes. Halte ihn gesund, respektiere ihn, studiere ihn, gewähre ihm seine Rechte.“

Henry F. Amiel

Heute schlage ich dir vor, dein Leben zu verändern, einen Schritt in ein neues Leben zu wagen, in dem Genuss und Qualität in deinem Alltag vorherrschen werden. Die folgenden fundamentalen und simplen Schritte werden dir erlauben, dein Leben in nur vier Wochen auf positive Art und Weise zu verändern:

Erste Woche: Arbeite an deinen Gewohnheiten und deinem Körper

  • Früh aufzustehen, so gegen 6 Uhr morgens, gibt dir die Möglichkeit, die Zeit zu nutzen, die du während des Tages nicht haben wirst. Widme dich deinen Aufgaben und unerledigten Verpflichtungen, bevor dein Arbeitstag beginnt. Du wirst die Stille und die Ruhe genießen, die du hast, um dich auf deine Aufgaben zu konzentrieren. 
  • Gesunde und leichte Ernährung. Wenn du etwas in deinem Leben ändern willst, dann brauchst du sehr viel Energie. Es ist wichtig, in jedem Moment darauf zu hören, was dein Organismus braucht und dir erreichbare Ziele zu setzen, um Gifte auszumerzen. Dabei kannst du deinem Körper helfen, indem du dich gesund, leicht und schmackhaft ernährst.
  • Sport. Dies ist vermutlich die empfehlenswerteste GewohnheitEr hilft, Körper und Geist zu stärken. So erlaubst du dir, gesunden und ausgeglichenen zu sein. Man sagt, dass Bewegung das Leben ist, also musst du dich bewegen, um dich von deinem alten Leben verabschieden zu können.
Wendung2

Zweite Woche: Säubere deine Umgebung 

  • Säubere dein Umfeld und all das, was sich in ihm befindet. Lass dich nicht einschränken von Personen und Dingen, die dich in deinem Alltag nicht voranbringen. Zu lernen, die Vergangenheit gehen zu lassen, wenn wir sie nicht mehr brauchen, ist essentiell. Hierbei ist es auch gut, mit genau den Personen zu arbeiten, deren Gesellschaft dir nicht gut tut.

Dritte Woche: Organisiere deine Ziele und Träume

  • Organisiere deine Pläne durch eine Liste und verwirkliche sie. Letzte Woche hast du schon eine Liste anfertigen müssen, mit Dingen, die du erledigen musst. Nimm sie wieder auf und mach dich an die Arbeit, all das zu verwirklichen, was du dir erträumst.
  • Verwirkliche deine Pläne jeden Tag. Mache immer vor dem Schlafengehen einen neuen Plan für den nächsten Tag, egal ob er leicht oder schwer sein wird. Das Wichtige ist, dass ein Plan existiert, um deine Motivation zu erhöhen. Stelle dir Fragen wie „Bin ich auf dem besten Weg, dies zu verwirklichen?“ und  „Gefällt mir, wohin er mich bis jetzt geführt hat?“.

„Ich fühlte mich wie neu geboren, als meine Seele und mein Körper sich verliebt und geheiratet haben.“

Khalil Gibran

Wendung3

Vierte Woche: Erweitere deinen Wohlfühlbereich

  • Trau dich, anders zu leben. Stell dir an einem gewöhnlichen Arbeitstag die Frage: „Was könnte ich in diesem Moment anders machen?“  Integriere die Gewohnheit in dein Leben, jeden Tag etwas Neues auszuprobieren und zu erfahren. Somit verhinderst du, dass dein Leben in eine Routine verfällt, in dem es auf Dauer keine Motivation gibt.
  • Brich aus deinem Wohlfühlbereich aus. Wenn du dabei bist, den vorherigen Punkt zu verwirklichen, wirst du gleichzeitig ein wenig aus deiner persönlichen Komfortzone ausbrechen. Aber mir würde es noch besser gefallen, wenn du dich der Herausforderung stellst, noch viel weiter zu gehen, um deine Ängste anzuerkennen und jede einzelne von ihnen zu überwinden.
  • Eine Pause ist essentiell. Die Achillesferse im Leben vieler von uns. Man muss lernen, dass eine Pause und gelegentliches Abschalten essentiell sind, wenn wir gänzlich leben wollen.

An diesem Punkt angekommen, lade ich dich dazu ein, diese schlichten Gewohnheiten jeden Tag in dein Leben zu integrieren, um dir selbst zu erlauben, dich vollständig und in Harmonie zu fühlen. Du wirst dir etwas aufbauen, was in nur vier Wochen dein Weg sein wird. Du wirst ihn nicht wieder verlassen wollen. Du wirst dein Leben verändern.