Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich manchmal ein unendliches Universum

18. November 2016 en Psychologie 8 Geteilt

Wenn wir eine Tür schließen, tun wir das nicht aus Stolz und noch weniger, weil wir feige sind. Wir tun das, weil das, was wir investiert haben, nicht mit dem, was wir erhalten haben, übereinstimmt, weil wir einfach keine Lust mehr haben, weil die Puzzlesteine nicht mehr zusammenpassen, weil das, was uns antreibt, unsere Träume, ins Wanken geraten ist.

Obwohl wir im Grunde genommen öfter, als uns lieb ist, hören „Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere“, gibt es dabei etwas, das wir berücksichtigen sollten: Diese neuen Türen, diese neuen Universen voller Möglichkeiten erscheinen nicht von Geisterhand. Wir müssen aktiv werden und sie suchen, müssen sie uns selbst zimmern und bestimmte Mechanismen in unserem Inneren in Gang setzen, damit wir sie öffnen können.

„Die Tür zum Glück öffnet sich hin zu unserem Inneren, man muss sich nur ein wenig zurückziehen, um sie zu öffnen, denn unter Zwang wird sich die Tür noch mehr verschließen.“

Sören Kierkegaard

Wir alle leiden manchmal an dieser Gewohnheit, den gleichen Kanal für unsere Gefühle zu wählen: den des Leidens, den des Festhaltens an Verlorenem, den der Erinnerung an das nicht Erreichte und der unschönen Erfahrung unzähliger Enttäuschungen. Was wir hier tun, ist, uns an offene Türen zu klammern, durch die wir schon gegangen sind, weil wir alles auf eine Karte setzen, denn „sicher ist sicher“. Allerdings sollten wir innehalten, um eine Sache zu fühlen: die frische Brise, die durch diese halb geöffneten Türen hereinweht. Es ist ein kalter Wind, der uns zuflüstert, dass wir durch diese Tür nicht weiterkommen, sich dahinter nur getrocknete Tränen, unerfüllte Träume und die Echos all jener Stimmen verbergen, die uns eins verletzten. Für unser Gleichgewicht und unsere emotionale Gesundheit ist es notwendig, sie zu schließen.

tuer

Die Tür, die wir uns nicht trauen, zu schließen

Bevor wir auf diese Universen zu sprechen kommen, die sich hinter vielen Türen für uns öffnen, die unseren Namen tragen, gehen wir erst durch die hindurch, die wir noch nicht geschlossen haben. Aber was bedeutet es in Wahrheit, einen Zyklus zu schließen, eine Phase abzuschließen, einen Job zu kündigen oder sogar eine Beziehung zu beenden?

Es bedeutet vor allen Dingen, zu wissen, wann man einen Punkt setzen muss, und das ist etwas, worauf uns niemand vorbereitet hat. Die Gesellschaft und sogar die Erziehung, die wir genossen haben, haben uns davon überzeugt, dass wir immer alles haben könnten, ohne irgendetwas aufgeben zu müssen. Wenn wir jedoch einen Moment lang über diese heikle, mutige Handlung nachdenken, erkennen wir, dass unser Reifeprozess beinhaltet, zu lernen, Türen zu schließen, nämlich all jene Türen, die uns unschöne Winde in unsere Leben gebracht haben.

Das Leben zwingt uns, Entscheidungen zu treffen. Denn um glücklich zu sein, müssen wir bewusst unseren Weg gehen. Wenn wir es also nicht wagen, diese Schwellen zu überschreiten, um einen endgültigen Schlussstrich unter das zu setzen, was wehtut, was nicht passt und unsere Zeit verschwendet, geben wir unser eigenes Glück auf.
frau-vor-offener-tuer

Denn wir sollten uns immer daran erinnern, dass das Glück keinen Preis hat, aber Regeln kennt, und eine davon besagt, dass wir uns trauen müssen, mutig zu sein. Erfolg zu haben bedeutet letztendlich, uns selbst dazu zu zwingen, uns weiterzuentwickeln, mit einer Dosis Beharrlichkeit und viel Mut einen Fuß vor den anderen zu setzen, während sich unserem Herzen neue Möglichkeiten öffnen.

Glück ist, die einfachen Dinge des Lebens wertschätzen zu können

Die einfachen Dinge des Lebens – und das Glück –
sind wie die Sterne, die wolkenlose Nächte erhellen… >>> Mehr

Ratschläge, um das Ende eines Kapitels besiegeln zu können

Wegen ungesagter Worte halten wir am Gestern fest, als es noch die Möglichkeit gab und uns die Feigheit überkam. Uns machen die unzähligen verpassten Chancen, die vielen „Warum?“ zu schaffen, die nie beantwortet wurden. So oft blicken wir auf gestern zurück, was es uns unmöglich macht, uns auf die Gegenwart zu konzentrieren, und das ist weder gesund noch natürlich.

„Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere. Trotzdem verbringen wir so viel Zeit damit, die geschlossene Tür zu betrachten, dass wir nicht dazu in der Lage sind, die zu sehen, die sich für uns geöffnet hat.“

Helen Keller

Niemand kann an zwei Orten gleichzeitig leben. Entweder machst du weiter oder du wirst zu diesem schönen „Lesezeichen“, das für immer das schmerzlichste Kapitel eines Buchs markiert, ohne dir zu erlauben, zu entdecken, wie deine Geschichte endet. Es ist nicht nur angemessen, sondern sogar notwendig, die Tür zu schließen, die Seite umzublättern, denn dadurch wirst du zu dem Menschen, der du in Wahrheit bist.
universum

Strategien, um mit etwas abzuschließen und ein neues persönliches Universum zu entdecken

Eine Tür zu schließen, fällt nicht leicht. Denn irgendwie lassen wir nicht nur hinter uns, was uns unglücklich gemacht hat. Manchmal müssen wir auch bestimmte Dinge aufgeben, die uns ausmachten, zu uns gehörten und uns glücklich machten.

Schauen wir uns nun ein paar dieser Strategien genauer an:

  • Übe es Verantwortung zu übernehmen, indem du Dialoge mit dir selbst führst. Frage dich, woran du klammerst, was dich hindert, was dich davon abhält, die Tür zu schließen. Gib deinen Ängsten einen Namen und versuche, sie zu rationalisieren. Frage dich auch, ob es dir in ein paar Jahren immer noch gefallen würde, an der gleichen Stelle wir jetzt zu sein.
  • Sei dir deiner Stärken bewusst. Du hast Talente, konzentriere dich auf deine Stärken, deine Werte, deine Erfolge. Denke außerdem daran, dass deine Stärken auch mit Menschen zu tun haben, die dich unterstützen und dich von ganzem Herzen lieben.
  • Entwirf einen Plan für deine unmittelbare Zukunft. Stelle dir vor, wo und wie du in einem halben Jahr sein willst. Gehe deinen Weg ohne Hass, ohne Groll zu hegen und ohne diese Last, die wir oftmals auf unseren Schultern tragen und die uns wegen ihres emotionalen Gewichtes krank macht.

Schließe die Tür und schaue voller neuer Hoffnung in die Zukunft. Du bist ein weiterer Stern in diesem Universum auf der Suche nach neuen und wunderbaren Möglichkeiten. Kannst du sie schon erahnen?

5 Dinge, die du tun kannst, um bessere Entscheidungen zu treffen
Es ist egal, was du denkst, wie gut du Entscheidungen triffst,
denn sicherlich hast du in deinem Leben… >>>Mehr
Auch interessant