Wenn ältere Geschwister die Elternrolle übernehmen

In Film und Literatur können wir immer wieder beobachten, dass ältere Geschwister gezwungen sind, die Elternrolle zu übernehmen. Auch im realen Leben ist das oft der Fall.
Wenn ältere Geschwister die Elternrolle übernehmen

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 22. Juli 2022

Manche Eltern machen den Fehler, ihre Kinder mit Aufgaben zu belasten, die ihnen nicht zustehen: Die Erstgeborenen sehen sich beispielsweise oft gezwungen, die Elternrolle teilweise zu übernehmen und ihre jüngeren Geschwister zu betreuen. Sie glauben, dass diese Verantwortung normal ist. Doch auch wenn es äußerlich nicht zu erkennen ist, leiden diese Kinder in ihrer Rolle.

Der Druck kann so groß sein, dass das Kind rebelliert und das kleinere Geschwister angreift, anstatt es zu beschützen oder zu versorgen: Es findet einfach keinen anderen Weg, eine Verantwortung zu tragen, der es nicht gewachsen ist.

Für den Rest der Welt werden wir alle alt. Aber nicht für Brüder und Schwestern. Wir kennen uns so, wie wir immer waren. Wir kennen die Herzen der anderen. Wir teilen die privaten Familienwitze. Wir erinnern uns an die Streitereien und die Geheimnisse, die Sorgen und die Freuden. Wir leben unabhängig von der Zeit.

Clara Ortega

Wenn Geschwister die Elternrolle übernehmen
Teilweise oder ganz die Elternrolle zu übernehmen, ist für ein Kind eine große Verantwortung und Belastung.

Ältere Geschwister und ihre Verantwortung

Wenn der Altersunterschied sechs oder sieben Jahre betrifft, betrachten es viele Eltern als selbstverständlich, Verantwortung an die älteren Geschwister zu übertragen. Wenn die Belastung dadurch jedoch zu groß wird, kann sich das Geschwister weigern, die Rolle der Bezugsperson zu übernehmen, da es nicht versteht, dass es dadurch gestärkt wird.

Manche Kinder vernachlässigen durch diese große Verantwortung ihre eigenen Bedürfnisse oder sie delegieren diese an das jüngere Geschwisterkind. Zum Teil kontrollieren sie außerdem das Geschwister ständig, damit es keine Fehler macht, und dies kann dazu führen, dass es keine Selbstständigkeit entwickeln kann. Die Erziehung ist eine sehr komplexe Aufgabe, die nur Erwachsene übernehmen können.

Zwischen Verantwortung und Angst

Ältere Geschwister fühlen sich nicht immer wohl mit der Ankunft eines weiteren Kindes im Haus, vor allem, wenn sie noch klein sind. Die Eltern weigern sich oft, diese Realität zu sehen und gehen davon aus, dass das Geschwisterkind von Natur aus als Beschützer des Neuankömmlings auftritt.

Viele haben Angst, die Erwartungen ihrer Eltern nicht gerecht zu werden, den Erwachsenen zu widersprechen oder sie zu verärgern. Daher versuchen sie, die ihnen aufgebürdete Elternrolle zu erfüllen, auch wenn ihnen das nicht gefällt.

Nicht selten haben sie das Gefühl, dass alles Negative, das den Jüngeren widerfährt, auf die eine oder andere Weise ihre Schuld ist. Sie haben Angst, dass ihre Eltern sie nicht mehr lieben, wenn sie ihre Arbeit nicht richtig machen. Mit der Zeit werden sie zu Erwachsenen, die ihre eigenen Bedürfnisse nicht erkennen und dazu neigen, die Probleme anderer als ihre eigenen zu übernehmen.

Mädchen, das die Elternrolle übernimmt, um jüngere Geschwister zu betreuen
Schuldgefühle sind bei Kindern, die sich um ihre Geschwister kümmern, sehr verbreitet.

Eltern sollten verhindern, ihre Kinder in die Elternrolle zu drängen

Es gibt bestimmte Forderungen, die wir niemals an ein Kind stellen sollten. Dazu gehört, dass ältere Kinder auf keinen Fall in die Elternrolle gedrängt werden sollten. Es ist nicht ihre Aufgabe, für das Wohlergehen ihrer Geschwister zu sorgen. Wenn die Eltern selbst nicht dazu in der Lage sind, sollte eine erwachsene Bezugsperson diese Rolle übernehmen.

Ältere Geschwister sollten nicht dazu gedrängt werden, immer die Bedürfnisse der jüngeren Geschwister über die eigenen zu stellen. Sie können das tun, wenn sie es wollen, sollen jedoch nicht dazu gezwungen werden.

Es ist die Aufgabe der Eltern, Vorbilder für ihre Kinder zu sein und diese zu erziehen und zu betreuen. Das ältere Geschwisterkind kann zwar altersentsprechende Aufgaben übernehmen, doch die Verantwortung liegt bei den Eltern.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Erziehung mit positiver Disziplin
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Erziehung mit positiver Disziplin

Die respektvolle Erziehung mit positiver Disziplin ist eine vieler Möglichkeiten, um Kindern auf konstruktive Weise Grenzen zu setzen.



  • Chávez, J. (2020). Riesgos psicosociales que conlleva la responsabilidad del rol de tipo parental en el proyecto de vida de adolescentes hermanos mayores.
  • Merino, L., & Martínez-Pampliega, A. (2020). La relación entre hermanos/as y su adaptación en contextos de alto estrés familiar. Ansiedad y Estrés26(1), 27-32.