Welche 4 Charaktereigenschaften eine resistente Persönlichkeit ausmachen

27 März, 2018

Hinter einer resistenten Persönlichkeit steckt mehr als einfach nur Stärke. Wahre Stärke erlangt man schließlich nicht durch Muskeln, sondern durch unzähmbare Willenskraft. Eine resistente Person ist somit der Inbegriff einer Einstellung, die aufgeben nicht kennt, die achtmal hinfallen und zehnmal wieder aufstehen kann, die sich erlaubt, Fehler zu machen und dennoch voller Hoffnung den nächsten Tag zu erwarten.

Trotz dessen, dass wir alle schon einmal von diesem Persönlichkeitsprofil gehört haben, ist es interessant, zu wissen, dass das zugehörige Konzept erst in den 80er Jahren im Bereich der Sozialpsychologie entstanden ist. Suzanne C. Kobasa, Psychologin der University of Chicago (Illinois, USA), hatte Interesse daran, zu verstehen, was gewisse Menschen so „Besonderes“ an sich haben, dass sie dazu fähig sind, nicht nur besser mit Stress umzugehen, sondern darüber hinaus aus den unglücklichsten Umständen und kräfteraubenden Situationen etwas zu lernen.

„Ein Mensch, der wieder aufsteht, ist noch stärker als ein Mensch, der nicht hingefallen ist.“

Viktor Frankl

Zu jener Zeit wurde die resistente Persönlichkeit als eine raffinierte Kombination aus biologischen Komponenten und dem Lernprozess, den manche Persönlichkeiten aufgrund ihrer Erfahrungen in der Gesellschaft durchlaufen, definiert. Seitdem hat sich der Ansatz ein wenig geändert. Wir könnten sagen, dass er regelrecht aufgeblüht ist, bis zu dem Punkt, an dem diese Fähigkeiten als unbestreitbares Potenzial gesehen werden, dass wir alle entwickeln können und ausschöpfen sollten.

In der Tat ist es so, dass das große Unternehmen neben einem beeindruckenden Lebenslauf mehr und mehr Wert legen auf sogenannte „Mental Toughness“, was man als mentale Widerstandsfähigkeit übersetzen könnte, die vor allem resistenten Persönlichkeiten zuteil wird. Denn in einer so komplexen und wettbewerbssüchtigen Gesellschaft wie der unseren reicht es nicht mehr aus, nur intelligent zu sein und Talent zu haben. Wir müssen mit unseren gesamten Ressourcen aktiv werden, um in jedem Lebensbereich, in jeder Situation und unter allen Umständen weiterzukommen.

Hand hält einen Baum mit Häuschen in der Baumkrone

Die 4 Charaktereigenschaften einer resistenten Persönlichkeit

Peter Clough, Professor für Angewandte Psychologie an der Metropolitan University of Manchester (England, UK), ist eine der führenden Referenzen auf dem Gebiet der Erforschung der resistenten Persönlichkeit und mentalen Widerstandsfähigkeit. In Büchern wie Developing Mental Toughness  zeigt er uns verschiedene Werkzeuge und psychometrische Tests auf, um die vier Dimensionen, die diese besondere Fähigkeit ausmachen, zu bewerten.

Darüber hinaus sollten wir uns über einen Aspekt definitiv im Klaren sein, und zwar darüber, dass niemand mit einer resistenten Persönlichkeit geboren wird. Keine dieser Einstellungen und inneren Stärken besitzt man von Haus aus, sondern sie sind das außergewöhnliche Ergebnis von Gedanken, Zuschreibungen und Haltungen, die man selbst aufgrund seiner Erfahrungen, Erfolge und natürlich auch Niederlagen nach und nach annehmen sollte.

1. Selbstvertrauen: die Fähigkeit, an sich selbst zu glauben

Wir müssen es einfach zugeben: Es gibt keinen schlimmeren Feind als denjenigen, der in unserem eigenen Inneren lebt. Unsere innere Einstellung entscheidet letztendlich über unsere Verhaltensweisen. Wenn sich jemand selbst als minderwertig, zerbrechlich, verletzt und von der eigenen Unentschlossenheit gelähmt fühlt, wird er daher nur selten das, was ihn zufriedenstellen könnte, erreichen. Er wird auch nur selten dazu in der Lage sein, eine Hürde zu nehmen, ein Hindernis anzugehen oder ein Problem zu lösen.

Der US-amerikanische Schriftsteller Ralph Waldo Emerson sagte früher schon, dass das Selbstvertrauen die erste Stufe in Richtung Erfolg und Wohlbefinden sei. Das können wir zweifellos umformulieren zu: Unser Leben wird von unserem Selbstwertgefühl bestimmt.

Um uns selbst und unser Selbstwertgefühl zu stärken, bleibt uns nichts anderes übrig, als unseren ganzen Mut zusammenzunehmen, unsere Ängste zu bekämpfen, unser Selbstwertgefühl zu nähren und viele dieser geerbten Glaubenssätze einmal beiseite zu lassen, die unser wahres Potenzial einschränken.

Frau pustet Löwenzahn davon

2. Die Fähigkeit, die Ruhe zu bewahren und positiv zu denken

Eine resistente Persönlichkeit zeichnet sich definitiv nicht durch übermäßige Selbstkontrolle aus. Ihr Vermögen, die Ruhe zu bewahren, beruht eher auf der Erkenntnis, dass man nicht alles, was einem widerfährt, was in seinem Umfeld passiert, was das Schicksal in der Zukunft für einen bereithält, kontrollieren kann.

Ein resistenter Mensch weiß, dass ein Teil des Lebens von Unsicherheit bestimmt wird. Angesichts fehlender Sicherheit bleibt einem allerdings die Wahl, nicht aufzugeben und sich mit den eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen, um mutig zu erwarten, was auch immer kommen mag. So schwierig sich die Zukunft auch gestalten mag, es wird immer möglich sein, Erfolge zu erzielen, etwas Neues zu lernen und persönliche Ziele zu erreichen.

3. Hürden ohne Furcht nehmen

Mihály Csíkszentmihályi sagte einmal: „Veränderungen sind Teil des Lebens. Sie bestmöglich zu akzeptieren kann ein Anreiz für unser persönliches Wachstum sein.“  Wenn es aber etwas gibt, das wir alle schon erfahren haben, dann, dass Hürden und jegliche Art von Veränderungen unserer Routine mit Angst, Stress und Beunruhigung einhergehen.

Eine resistente Persönlichkeit zeichnet sich vor allem durch ihre Flexibilität und ein großes Maß an Toleranz hinsichtlich der Ungewissheit aus. Ihre innere, gelassene und reife Einstellung erlaubt es der resistenten Person, ein Hindernis nicht etwa als eine Bedrohung, sondern als eine Möglichkeit anzusehen, in dessen Angesicht sie all ihre Werkzeuge hervorbringt, um einen positiven und effektiven Umgang mit der Situation zu fördern.

Person mit Eule auf dem Kopf

4. Verantwortung für einen selbst und seine Mitmenschen übernehmen

Was das Verantwortungsgefühl einer resistenten Persönlichkeit anbelangt, so geht dieses über die Verantwortung für sie selbst und den eigenen Vorteil hinaus. Eine Charaktereigenschaft, die sie ausmacht, ist ihr ehrliches soziales Engagement, ihr Gemeinschaftssinn und ihr Wunsch, andere zu unterstützen. Dieser so starke Wunsch, soziale Unterstützung anzubieten, inspiriert ihre Mitmenschen häufig. Oft führt ihre bloße Anwesenheit und ihre ausgeglichene und entspannte Haltung sogar dazu, dass sich Stress weniger stark bemerkbar macht.

Für Psychologen auf dem Gebiet des Existenzialismus ist eine resistente Persönlichkeit der Inbegriff einer authentischen Person, die voller Selbstsicherheit in die Zukunft schaut, die frei von Egoismus ist und von dem Wunsch, für soziales Wohlergehen zu sorgen, angetrieben wird.

Wie wir gesehen haben, wird dieses Persönlichkeitsprofil durch eine Reihe von Einstellungen, Eigenschaften und innere Lernprozesse geformt, wobei Resilienz und nützliche Handlungsweisen, die sowohl das äußere als auch das innere Gleichgewicht und Harmonie fördern, niemals mit Abwesenheit glänzen. Daher sollten wir in unserem Alltag stets an den hier reflektierten Dimensionen arbeiten. Wenn wir Menschen unsere Lebensumstände nicht selbst auswählen können, so können wir dennoch versuchen, an unseren Denkweisen und Einstellungen zu arbeiten, um die uns umgebende Realität ein wenig zu verbessern.