5 Wege, um in einer ängstlichen Welt inneren Frieden zu finden

Kultiviere eine Haltung, die diesen inneren Raum der Gelassenheit ermöglicht, und praktiziere Akzeptanz.
5 Wege, um in einer ängstlichen Welt inneren Frieden zu finden

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 03. August 2022

Den inneren Frieden zu finden, ist in unserer oberflächlichen, krisengeplagten und schnelllebigen Gesellschaft nicht einfach. In der ängstlichen Welt, in der wir leben, schaffen es nur wenige, Seelenruhe zu genießen. Die Geschwindigkeit, die tiefgehenden Veränderungen und die Reizüberflutung machen uns Angst und Sorgen, doch gerade deshalb ist der innere Friede ein wichtiges Ziel.

Wenn du diesen Vorsatz fasst und dich darum bemühst, kannst du dein Ziel erreichen. Folgende Tipps helfen dir auf deinem Weg.

“Der wertvollste Besitz eines Menschen ist ein offenes Herz. Die mächtigste Waffe ist es, ein Instrument des Friedens zu sein.”

Carlos Santana

Frau möchte den inneren Frieden finden
 

1. Antworte, anstatt zu reagieren

Es ist unmöglich, inneren Frieden zu finden, wenn du zulässt, dass bestimmte Ereignisse tief eindringen. Es liegt auf der Hand, dass gewisse Dinge für dich von Bedeutung sind und dich andere direkt betreffen, aber es gibt sicher auch viele, die dich unnötigerweise beeinflussen.

Antworten anstatt zu reagieren bedeutet, die Ereignisse zu bewerten, ohne sie zu verinnerlichen. Mit anderen Worten: Du bleibst gelassen, unabhängig davon, ob es sich um eine positive oder negative Situation handelt. Reagieren hingegen bedeutet, den Ereignissen eine gefühlsmäßige Bedeutung zu geben und sich auf sie einzulassen, indem du zulässt, dass die Emotionen die Kontrolle übernehmen.

2. Meditiere und akzeptiere

Die Annahme, dass das Leben ein Kampf ist und du ständig Auseinandersetzungen bewältigen musst, ist der beste Weg, Angst zu entwickeln. Es ist sehr positiv, sich weiterentwickeln und Hindernisse zu überwinden, aber der beste Weg, dies zu tun, ist die innerliche Veränderung. Der Kampf gegen das Äußere ist sehr zermürbend.

Wenn du wachsen und inneren Frieden finden willst, musst du die Realität akzeptieren. Akzeptanz bedeutet, die Dinge und Menschen so sein zu lassen, wie sie sind, und zu versuchen, sie zu verstehen, anstatt sie zu verändern. Die Meditation ist in diesem Zusammenhang sehr hilfreich: Diese Praxis hilft dir zu beobachten, anstatt impulsiv zu handeln.

3. Zuhause und Freundschaft als Zufluchtsorte

Das Zuhause ist der wichtigste Ort auf der Welt, es ist der Rückzugsort, an dem du deinen inneren Frieden praktizieren kannst. Deshalb ist keine Anstrengung zu viel, um dein Heim zu einem Ort des Friedens und der Harmonie zu machen. Sorge für eine sichere, entspannte Atmosphäre, indem du entsprechende Düfte, Musik und Lichtquellen verwendest.

Wir haben auch eine Art “emotionales Zuhause”, das aus Familie, Freunden, Mitarbeitenden und unserem Umfeld besteht. Baue zu diesen Menschen eine edle, unterstützende und liebevolle Bindung auf. Dieses affektive Netzwerk trägt wesentlich zu deinem inneren Frieden bei.

4. Die Natur, ein Weg, um inneren Frieden zu finden

Wir sind tief mit der Natur verbunden, auch wenn wir uns nicht immer darüber bewusst sind. Der oft radikale Bruch mit der Natur ist in unserer modernen Gesellschaft offensichtlich, dennoch sind in jedem Menschen tief im Inneren die Spuren jenes Tieres zu finden, das Teil der Natur ist.

In die Natur zu gehen ist ein Weg, um inneren Frieden zu finden, die tiefe Verbindung mit dir selbst. Die Sonne, das Wasser, die Pflanzen, der Himmel und alles, was dich umgibt, sind Realitäten, die Körper und Geist nähren, aber auch beruhigen und ausgleichen.

Frau auf dem Weg zum inneren Frieden

5. Zuhören, ohne die Probleme anderer zu verinnerlichen

Die Fähigkeit des Zuhörens ist komplex und beinhaltet sehr subtile Nuancen. Aktives Zuhören setzt große Aufmerksamkeit und Einfühlungsvermögen voraus. Trotzdem musst du in der Lage sein, dich nicht absorbieren zu lassen. Diese Fähigkeit erfordert Reife, Verständnis und Geduld.

Beim aktiven Zuhören antwortest du mit Fragen und hilfst deiner Gesprächspartnerin oder deinem Gesprächspartner, die eigenen Wahrheiten zu finden. Dies ist nicht einfach, doch wenn du dich darin übst, kannst du viel erreichen. Vergiss jedoch nicht, dass du die andere Person nicht retten oder bevormunden musst. Sie muss ihre eigenen Entscheidungen treffen, deine Aufgabe ist es, zuzuhören und sie zu verstehen.

In einer ängstlichen Welt inneren Frieden zu finden, ist möglich, wenn du dich aktiv darum bemühst. Es ist einfacher, sich von den Impulsen und Emotionen des Augenblicks mitreißen zu lassen, aber das Problem ist, dass dies nur zu einer unnötigen Energieverschwendung und einem wachsenden Angstzustand führt, der geistig und körperlich schadet.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Nervosität ade: Was hilft gegen innere Unruhe?
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Nervosität ade: Was hilft gegen innere Unruhe?

Der menschliche Körper ist für Dauerstress nicht gerüstet. Fehlt uns das Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung, macht uns diese Belastu...



  • Cardona, M. I. S. (2020). La escuela sociocultural de la paz pedagógic: una apuesta hacia la construcción de paz sostenible. Derechos en Acción, 14(14).