Was wir von Sonnenblumen lernen können: Drehe dich immer zum Licht

· 3. Dezember 2017

Wir können wichtige Dinge von Sonnenblumen lernen und versuchen, ihren Instinkt nachzuahmen, der sie immer das Sonnenlicht suchen lässt, um Nährstoffe aufzubauen und dadurch an Schönheit und Stärke zu gewinnen. Aber denke auch daran, dass deine wahre Sonne nicht ein Stern ist, um den du dich drehst; sie ist in deinem Inneren. Also suche nach ihr, schenke ihr Aufmerksamkeit und folge dem Instinkt der Sonnenblumen.

Viele Kulturen, die Sonnenblumen kennen, erzählen interessante und magische Legenden über sie. Sonnenblumen werden oft mit Wahrheit, Ehrlichkeit und Loyalität in Verbindung gebracht. Es wird auch gesagt, dass man eine Sonnenblume bei Sonnenuntergang pflücken und sie unter sein Kopfkissen legen solle, wenn man Zweifel an etwas habe. Wenn man dann am Morgen wieder aufwache, wäre einem klar, was man zu tun habe.

Wir ähneln den Sonnenblumen: Wir haben graue Tage, an denen wir unsere Köpfe hängen lassen, und Tage, wo wir sie voller Glück zu den Sonnenstrahlen hin aufrichten.

Die Legende von Clytie

Diese positive Konnotation verliert jedoch ein bisschen an Überzeugungskraft, wenn man in die griechische Mythologie schaut. Der Legende zufolge verliebte sich eine junge Wassernymphe namens Clytie unsterblich in den Sonnengott Helios und das Licht, dass er ausstrahlte, wenn er an ihr vorbeiging. Sie bewunderte seine Stärke und Schönheit. Er hingegen nahm sie niemals zur Kenntnis und schenkte ihr keine Aufmerksamkeit.

Aus Tagen wurden Monate, und aus Monaten Jahre, bis Clytie schließlich ihr nymphenartiges Aussehen verlor und ihr Wurzeln zu wachsen begannen. So verband sie sich mit der Erde und schließlich wuchsen goldene Blütenblätter in ihrem Gesicht. Die Zeit und Loyalität, die sie in ihre unerwiderte Liebe investiert hatte, verwandelten sie in eine Sonnenblume, ein wunderschönes Wesen, dessen einziger Zweck es war, dem Objekt ihrer Begierde immerzu folgen zu können.

Wie diese Legende erklärt, investieren wir zuweilen in unmöglich zu erreichende Ziele. Aus diesem Grund müssen wir der Sonne in uns Aufmerksamkeit schenken und dieses Licht in unserem Inneren entzünden, da dieses ein besserer Wegweiser ist als jenes Licht, das an uns vorbeizieht.

Frau mit Augenbinde und Sonnenblume

Nach den besten Gelegenheiten suchen

Das Leben nimmt viele Wendungen, genau wie die Sonnenblumen, die sich immer wieder neu nach der Sonne ausrichten. Aber es ist klar, dass in unseren Genen ein solcher Instinkt nicht niedergeschrieben wurde. Nicht immer ziehen uns Chancen an, Veränderungen, die uns wachsen lassen könnten, oder Initiativen, die uns helfen würden, uns zu verbessern und glücklicher  zu werden.

Jeden Tag müssen sich die Menschen durch Felder hindurcharbeiten, die mit dem Samen der Ungewissheit und dem Unkraut der Angst bepflanzt sind. Es gibt keinen Polarstern über diesen Feldern, der uns leiten würde. Wir sind deshalb beinahe gezwungen, auf unser inneres Licht zu schauen, damit dieses uns auf den Weg führt, auf dem nichts garantiert ist, aber auf dem wir vorwärtskommen.

Hoffnung und Mut erlauben uns, die Wurzeln, die wir in unserer Komfortzone geschlagen haben, auzureißen, damit wir in neue Abenteuer aufbrechen können.

Richard Wiseman, Psychologe an der University of Hertfordshire (England, Vereinigtes Königreich) und Autor einiger interessanter Bücher, wie zum Beispiel Wie Sie in 60 Sekunden Ihr Leben verändern  und So machen Sie Ihr Glück. Wie Sie mit einfachen Strategien zum Glückspilz werden,  erklärte, wie wichtig der emotionale Zustand sei, wenn es darum ginge, das Glück anzuziehen oder abprallen zu lassen. Es handelt sich dabei nicht um Zauberei – es ist wirklich eine Frage der Einstellung, der Offenheit für neue Gelegenheiten.

Katze schläft auf Sonnenblume

Du bist für dein eigenes Glück verantwortlich

Elizabeth Nutt Williams, Psychologieprofessorin und Forscherin am St. Mary’s College of Maryland (Maryland, USA), hat eine sehr interessante Studie über den „Glücksfaktor“ durchgeführt. Sie hat versucht, zu beschreiben, welche Eigenschaften typisch für Menschen sind, die eine größere Disposition für das Erleben glücklicher Zufälle und unerwarteter Glückserfahrungen haben, die wir oft für Schicksal oder sogar Magie halten. Das Ergebnis: Von allen Dingen, die Glück bringen, sind Ausdauer und Arbeit die sichersten.

Sie zeigte zum Beispiel, dass Menschen, die glücklich erscheinen, höhere Scores in den Bereichen Offenheit, Widerstandsfähigkeit, Problemlösungsfähigkeit, positive Einstellung, Selbstvertrauen, Innovation und Kreativität erzielten. Sie erreichten dagegen geringere Punktzahlen bezüglich Neurotizismus, Ängstlichkeit, Schuldgefühle und Zorn.

Feld mit Sonnenblumen

Aus diesen Erkenntnissen können wir schlussfolgern, dass man das Leben gelassener angehen muss, um sein inneres Licht zu entzünden und es einen wie einen Leuchtturm auf dem Weg zu mehr Zufriedenheit und Wohlbefinden zu nutzen. Flexibilität und die Fähigkeit, seine eigene Bedürfnisse zu identifizieren, können dir dabei helfen, eine solche Perspektive einzunehmen.

Lasst uns vermeiden, wie Clytie zu handeln, die ein klares Beispiel für jemanden ist, der all seine Energie und seine Gefühle in einen unmöglichen Traum investiert. Lasst uns von Sonnenblumen lernen; lasst uns Licht, positive Gefühle, Glück und Zuversicht zu unseren bevorzugten Begleitern machen. Das wird uns zu wahrem Glück hinführen.