Was sind sozio-emotionale Fähigkeiten und warum sind sie so wichtig?

Verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen, eine emotional nährende Beziehung aufzubauen und zu wissen, wie Konflikte gelöst werden können, sind wichtige Grundvoraussetzungen für das eigene Wohlbefinden. In unserem heutigen Artikel erfährst du mehr über diese und weitere sozio-emotionale Fähigkeiten.
Was sind sozio-emotionale Fähigkeiten und warum sind sie so wichtig?

Letzte Aktualisierung: 11. April 2021

Jeden Tag gewinnen Forscher neue und wundervolle Erkenntnisse über sozio-emotionale Fähigkeiten. Manchmal werden sie mit einer Aloe Vera Pflanze verglichen, weil sie gesund sind, das Wohlbefinden fördern und jedermann zugänglich sind. Kurz gesagt, sozio-emotionale Fähigkeiten sind ein wichtiges Instrumentarium, weil sie das emotionale Management erleichtern, das erforderlich ist, um mit anderen Menschen auszukommen.

Obwohl das Konzept ziemlich einfach zu verstehen ist, sind diese Fähigkeiten in der Realität nicht immer ganz so leicht in die Praxis umzusetzen. Wir erwähnen das, weil du sicherlich ebenfalls bereits bemerkt hast, dass wir Menschen uns in einem fortwährenden Kampf mit unserer emotionalen Welt befinden. Daher beginnen einige Schulen bereits damit, sozio-emotionale Fähigkeiten in den Lehrplan aufzunehmen. Man erhofft sich davon, den Schülern beim Erlernen dieser entscheidend wichtigen Fähigkeiten zu helfen, die ihnen für den Rest ihres Lebens hilfreich sein werden.

Für die Kinder von heute ist es wichtig, sich zu Erwachsenen zu entwickeln, die wissen, wie man positive Beziehungen aufbaut, kommuniziert und durchsetzungsfähige Entscheidungen trifft und ein fürsorgliches, einfühlsames, harmonisches und verständnisvolles Umfeld schafft. Die Anstrengungen, die wir als Gesellschaft unternehmen, um diese Ziele zu erreichen, werden allen zugutekommen.

Aber natürlich sind Kinder nicht die einzigen, die diese Arbeit erledigen müssen. Auch Erwachsene haben die Verantwortung, diesen für das Wohlbefinden so wichtigen psychischen Muskel fortwährend zu trainieren und weiterzuentwickeln.

sozio-emotionale Fähigkeiten - Kinder in Tulpenfeld

Was sind sozio-emotionale Fähigkeiten?

Das klingt ja alles großartig, aber was genau sind sozio-emotionale Fähigkeiten eigentlich? Kurz gesagt, sie sind „Werkzeuge fürs Leben“. Eine von Dr. Joseph Durlak an der Universität von Illinois durchgeführte Studie ergab, dass diese Kompetenzen das Resultat der Kombination des emotionalen Unterrichts zu Hause und in der Schule mit der persönlichen emotionalen Entwicklung des Einzelnen sind.

Diese Kombination ist wichtig, um Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu Menschen zu machen, die in der Lage sind, ihren Alltag effektiv zu steuern. Wenn du über sozio-emotionale Fähigkeiten verfügst, wirst du in der Schule, bei der Arbeit und in deinen Beziehungen bessere Ergebnisse erzielen. Das wollen wir uns nun ein wenig genauer ansehen.

Welche sozio-emotionalen Fähigkeiten solltest du entwickeln?

Jones, DE., Greenberg, M., und Croley, M. (2015) argumentieren, dass der Ausbau sozio-emotionaler Fähigkeiten in der Kindheit nicht nur gut für die soziale Anpassung ist. In ihrer Arbeit fanden sie heraus, dass die Entwicklung dieser Kompetenzen auch einen positiven Einfluss auf die körperliche und geistige Gesundheit hat.

Die grundlegenden sozio-emotionalen Fähigkeiten sind:

  • Selbstbewusstsein. Dies ist die Fähigkeit, Emotionen und ihre Beziehung zu Gedanken und Verhaltensweisen zu erkennen.
  • Selbst-Management. Deine Fähigkeit, deine Emotionen in verschiedenen Situationen zu regulieren, ohne die Kontrolle zu verlieren. Das Wissen, wie du dein Verhalten entsprechend anpassen und kontrollieren kannst.
  • Soziales Bewusstsein. Die Fähigkeit, sich mit anderen zu verbinden, indem du nicht nur deine Realität, sondern auch die der anderen verstehst.
  • Die Fähigkeit zu kommunizieren, sich auszudrücken, zuzuhören und Probleme zu lösen, ist ebenfalls sehr wichtig.
  • Gute Entscheidungsfindung ist eine weitere wichtige Fähigkeit in dieser Kategorie.
  • Realistische und positive Ziele setzen und erreichen können.
  • Und natürlich auch die Fähigkeit, gesunde, positive und glückliche Beziehungen aufzubauen.

Warum sind sozio-emotionale Fähigkeiten eigentlich so wichtig?

In einer von Dr. Damon Jones an der University of Pennsylvania durchgeführten Studie stellten Forscher fest, dass Kinder, die ab dem vierten Lebensjahr in sozio-emotionalen Fähigkeiten geschult wurden, während ihrer gesamten schulischen und akademischen Laufbahn bessere Leistungen erbrachten. Nicht nur das, sie profitierten auch weiterhin als Erwachsene. Sie waren bei der Arbeit zufriedener, hatten bessere Beziehungen und genossen insgesamt ein besseres Wohlbefinden als Menschen ohne diese Ausbildung.

Das Erlernen dieser Fähigkeiten bietet zahlreiche Vorteile:

  • Steigerung der Ausdauer beim Erreichen von Zielen. Wenn du gut mit deinen Emotionen umgehen kannst, verbesserst du damit all deine Fähigkeiten.
  • Du hast befriedigendere Beziehungen zu Familie, Freunden und Kollegen.
  • Effektivere Problemlösung.
  • Darüber hinaus verstehst du dich besser mit anderen Menschen, weil du weißt, wie du mit deinen Emotionen umgehen und dich gut mit anderen verbinden kannst.
  • Außerdem verbessert sich deine Fähigkeit, gesunde Grenzen zu setzen.
  • Verbessertes Selbstwertgefühl, Selbstwirksamkeit und Selbstkontrolle.
  • Des Weiteren trägst du dazu bei, ein einfühlsameres und menschlicheres Umfeld zu schaffen.
  • Weniger Gewalt und Aggression.
  • Weniger Stress- und Angstzustände.
  • Besseres allgemeines geistiges und körperliches Wohlbefinden.
sozio-emotionale Fähigkeiten - Gruppe von Menschen

Wie kannst du deine sozio-emotionalen Fähigkeiten verbessern?

Der Dialog über sozio-emotionale Fähigkeiten findet oft im pädagogischen Bereich statt. Wir wissen, dass Kinder und Jugendliche diese Fähigkeiten schon in jungen Jahren beherrschen müssen.

Aber was ist mit Erwachsenen? Ist es für uns zu spät? Nein, denn es ist nie zu spät, seinen emotionalen Muskel zu trainieren.

Die Schlüssel zur Stärkung deiner sozio-emotionalen Fähigkeiten sind die folgenden:

  • Lerne dich sich selbst kennen. Entdecke deine emotionalen Grenzen. Verlierst du oft die Kontrolle? Fällt es dir schwer, dich mit anderen abzustimmen, zu kommunizieren und dich mit ihnen zu verbinden? Fällt es dir schwer, deine Bedürfnisse und Gefühle zu erkennen? Identifiziere deine emotionalen Unzulänglichkeiten, damit du weißt, wo du ansetzen musst.
  • Laut Daniel Goleman solltest du deine Emotionen auf einen produktiveren Weg lenken. Möglicherweise haben dir deine Emotionen bisher nur Stress und Ängste beschert. Aber du kannst sie sehr viel besser nutzen und daran solltest du arbeiten, denn deine Emotionen sollten dich auf den Weg zu Wohlbefinden und Zufriedenheit bringen. Allerdings gelingt dir das nur, wenn du dir ihrer auch bewusst bist. Wenn dich etwas stört, musst du nach der Emotion, suchen die sich dahinter verbirgt (Traurigkeit, Ärger, Frustration usw.). Benenne, was du fühlst und gib deinen Gefühlen etwas Raum. Erkenne sie an und versuche, auf die Botschaft zu hören, die sie dir vermitteln.
  • Es ist nie zu spät, deine Kommunikationsfähigkeiten, dein Einfühlungsvermögen und deine Durchsetzungsfähigkeit zu verbessern.

Keine Angst vor Veränderung!

Du lebst in der Gesellschaft von anderen Menschen, das solltest du stets berücksichtigen. Und da der Mensch von Natur aus ein soziales Wesen ist, müssen wir uns umeinander kümmern, uns gegenseitig verstehen und danach streben, für alle eine bewohnbarere und produktivere Umgebung zu schaffen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass du Teil dieses Wandels sein kannst (und solltest). Mit etwas Engagement und Willenskraft kannst du dazu beitragen, eine empathischere Gesellschaft zu schaffen, in der das Beherrschen und Verstehen von Emotionen zu einer besseren Lebensqualität führt.

It might interest you...
Emotionale Bildung – sollte sie in Schulen unterrichtet werden?
GedankenweltLies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Emotionale Bildung – sollte sie in Schulen unterrichtet werden?

Emotionen sind ab dem Zeitpunkt deiner Geburt ein Teil deines Lebens. Sollte emotionale Bildung daher nicht auch ein Teil der schulischen Ausbildun...



  • Durlak, JA, Weissberg, RP, Dymnicki, AB, Taylor, RD y Schellinger, KB (2011). El impacto de mejorar el aprendizaje social y emocional de los estudiantes: un metaanálisis de intervenciones universales basadas en la escuela. Desarrollo infantil, 821, 405-432.
  • Jones, DE, Greenberg, M. y Crowley, M. (2015). Funcionamiento socioemocional temprano y salud pública: la relación entre la competencia social del jardín de infancia y el bienestar futuro. Revista Estadounidense de Salud Pública, 105, 2283-2290.