Warum isolieren sich Paare?

Manche Paare ziehen sich von der Welt zurück und brechen soziale Kontakte ab. Doch die soziale Verarmung hat Konsequenzen und gefährdet nicht nur die Beziehung, sondern auch die persönliche Entwicklung und die psychische Gesundheit.
Warum isolieren sich Paare?
Cristina Roda Rivera

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Cristina Roda Rivera.

Letzte Aktualisierung: 05. November 2022

In der ersten Phase der Verliebtheit ziehen sich viele Paare zurück und isolieren sich von ihrem Umfeld. Die Gründe dafür sind unterschiedlich, die Folgen sind jedoch in den meisten Fällen Unzufriedenheit und Konflikte. Die Isolation kann für die Beziehung zu einer echten Herausforderung werden. Wir analysieren heute verschiedene Gründe für dieses Verhaltensmuster und betrachten auch mögliche Konsequenzen, die dadurch entstehen.

Warum isolieren sich Paare?

Warum isolieren sich Paare?
Am Anfang einer Beziehung isolieren sich viele Paare, um ihre Gefühle füreinander zu festigen und möglichst viel gemeinsame Zeit zu verbringen.

Manche Paare ziehen sich von ihrem Umfeld zurück und isolieren sich von Freunden. Sie reduzieren ihre sozialen Kontakte auf das berufliche und familiäre Umfeld, dies hat allerdings verschiedene Folgen, die sich sehr negativ auf die Beziehung auswirken können. Je nach Dauer der Beziehung wirken sich die Konsequenzen häufig auch auf das Selbstwertgefühl und die persönliche Entwicklung aus.

Kurzfristige Beziehungen

Am Anfang einer Beziehung entwickeln sich oft so intensive Gefühle, dass jede Trennung unüberwindbar scheint. Das Paar möchte möglichst viel Zeit miteinander verbringen und keine Minute mit anderen Beschäftigungen vergeuden. Es scheint nichts anderes zu benötigen als die gegenseitige Liebe, Zuneigung und Nähe.

In jeder Beziehung ist es jedoch wichtig, sich auch der Außenwelt zu stellen. Ist dies nicht der Fall, ist die Beziehung begrenzt und zerbrechlich. Das Paar hat keine Möglichkeit, herauszufinden, wie die Beziehungen des Partners zu Familie und Freunden aussehen. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir andere Menschen besonders intensiv kennenlernen, wenn wir sie in ihrem Umfeld beobachten und gemeinsame Erfahrungen teilen.

Langfristige Beziehungen

Handelt es sich um eine mehrjährige Beziehung, ist die Isolation eine wachsende Gefahr. Wenn das Paar in dieser Zeit soziale Kontakte abgebrochen hat, um sich zurückzuziehen und nur auf die Beziehung zu konzentrieren, bedrohen die Auswirkungen die Partnerschaft. Das Paar hat keinen Unterstützungskreis, jeder Rückschlag belastet die Beziehung und nutzt sie ab.

Diese extreme Abhängigkeit fordert oft einen hohen Tribut, der sich vielfach auf das Selbstwertgefühl und den emotionalen Zustand auswirkt. Paare, die sich sozial isolieren, entwickeln in den meisten Fällen Unzufriedenheit, welche die Beziehung gefährdet.

Die soziale Verarmung hat Konsequenzen und gefährdet nicht nur die Beziehung, sondern auch die persönliche Entwicklung und die psychische Gesundheit.

Ein gesundes Umfeld fördert gesunde Beziehungen

Ein aktiver und intakter Freundeskreis ist für die Beziehung sehr bereichernd. Sowohl gemeinsame als auch getrennte Aktivitäten beleben die Partnerschaft und ermöglichen Erfahrungen sowie persönliches Wachstum. Entweder Beziehung oder Freunde ist ein Irrtum, der oft zum Beziehungsende führt.

  • Haben die Partner unterschiedliche soziale Bedürfnisse, müssen sie darüber sprechen und Vereinbarungen treffen, um Probleme zu vermeiden.
  • Eine Beziehung bedeutet nicht, dass alle Aktivitäten gemeinsam gemacht werden müssen. Es tut dem Paar gut, auch getrennte Erfahrungen zu sammeln. 
Warum isolieren sich Paare?
Aktivitäten mit Freunden oder Familie stärken die Beziehung.

Wenn sich Paare zu sehr isolieren: Warnzeichen

In manchen Beziehungen ist einer der Partner manipulativ und kontrollierend. Oft ist das Opfer die Frau, die unfreiwillig isoliert wird und so in eine gefährliche Situation gerät, die häufig mit geschlechtsspezifischer Gewalt einhergeht. Die Partnerin verliert ihren Freundeskreis und oft auch ihre Familie, was sie verletzlich macht. Viele sind sich anfangs nicht über ihre Situation bewusst und rechtfertigen das Verhalten des Partners sogar. Betroffene benötigen jedoch Hilfe von außen, um dieser gefährlichen Situation zu entkommen.

Sich von Familie und Freunden zu isolieren, ist ein Warnzeichen: In einer gesunden Beziehung nehmen sich die Partner zwar Zeit füreinander, doch sie genießen auch den Kontakt zu anderen und gemeinsame oder unabhängige Aktivitäten. Die Grundlage ist gegenseitiges Vertrauen – Manipulation und Kontrolle haben in einer aufrichtigen und respektvollen Beziehung keinen Platz.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Ängste beeinträchtigen die Qualität der Beziehungen
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Ängste beeinträchtigen die Qualität der Beziehungen

Ängste beeinflussen die Qualität der Beziehungen auf viele verschiedene Arten. Auf die Indikatoren zu hören, kann helfen.



  • Armenta-Hurtarte, C., Sánchez-Aragón, R., & Díaz-Loving, R. (2012). ¿ De qué manera el contexto afecta la satisfacción con la pareja?. Suma psicológica19(2), 51-62.
  • Benjamin B. Haggerty et al .: La pareja desconectada: relaciones íntimas en el contexto del aislamiento social. Opinión actual en psicología, 2021. DOI: 10.1016/j.copsyc.2021.06.002.
  • Haggerty, BB, Bradbury, TN y Karney, BR (2022). La pareja desconectada: relaciones íntimas en el contexto del aislamiento social. Opinión Actual en Psicología , 43, 24-29. Publicación anticipada en línea: https://doi.org/10.1016/j.copsyc.2021.06.002.
  • Streri, A., de Hevia, MD, Izard, V. y Coubart, A. (2013). ¿Qué sabemos sobre la cognición neonatal?. Ciencias del comportamiento (Basilea, Suiza) , 3 (1), 154–169. https://doi.org/10.3390/bs3010154.