Warum du mit der falschen Person zusammen bist

Abhängigkeit, Angst vor Einsamkeit, geringes Selbstwertgefühl? Dies sind einige der möglichen Ursachen, die unsere heutige Frage beantworten: Warum hältst du an einer Beziehung fest, die dich nicht glücklich macht?
Warum du mit der falschen Person zusammen bist
Laura Ruiz Mitjana

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Laura Ruiz Mitjana.

Letzte Aktualisierung: 17. November 2022

Du hast ein komisches Bauchgefühl und weißt, dass du mit der falschen Person zusammen bist. Warum pflegst du eine Beziehung zu einem Menschen, der nicht zu dir passt? Ängste, Zweifel, offene Wunden oder andere Gründe können diese Situation erklären. Lies weiter, um mehr über dieses Thema zu erfahren.

1. Du lebst mit der falschen Person, da du Angst vor Einsamkeit hast

Viele Menschen haben Angst vor Einsamkeit und verbringen deshalb ihre Lebenszeit mit einem Partner, der nicht zu ihnen passt. Einsamkeit wirkt sich auf das Wohlbefinden aus, was unter anderem aus einer Studie (2021) von Patricia L. Figueroa hervorgeht. Wenn jedoch die Beziehung scheitert, ist das Gefühl noch intensiver und du flüchtest vielleicht von einer Partnerschaft in die nächste.

Die Angst vor Einsamkeit kann sehr verschiedene Ursachen haben: Vielleicht warst du noch nie allein und fürchtest dich davor, oder du bist von anderen abhängig und hast ein geringes Selbstwertgefühl. Möglicherweise hast du auch Angst davor, mit dir selbst allein zu sein und dich deiner Innenwelt stellen zu müssen.

Was auch immer der Grund für deine Angst ist, wirst du nicht glücklich werden, wenn du deine Beziehung darauf aufbaust. Du musst lernen, mit deiner Angst vor Einsamkeit umzugehen. Marcela Lagarde erwähnt in diesem Zusammenhang: „Wir müssen die Trostlosigkeit reparieren und die einzig mögliche Reparatur ist, unser Selbst in den Mittelpunkt zu stellen.“

„Soziale Akzeptanz, sich geliebt zu fühlen, hat so viel Kraft, weil sie Gefühle der Einsamkeit in Schach hält.“

Rollo May

Warum du mit der falschen Person zusammen bist

2. Du bist emotional abhängig und deshalb mit der falschen Person zusammen

Nicht nur Angst, auch emotionale Abhängigkeit kann deine Situation erklären. Du hast übertriebene Angst, verlassen oder vernachlässigt zu werden und entwickelst unterwürfige Verhaltensmuster. Wir sprechen nicht über ein gesundes Zugehörigkeitsgefühl, sondern um das intensive Bedürfnis, dem Partner zu gefallen und an ihm Halt zu finden. Dies führt bis zur Selbstaufgabe.

Du fühlst dich in der Beziehung zwar nicht glücklich, aber du brauchst deinen Partner. Häufig gehen emotional abhängige Menschen eine Partnerschaft mit einer narzisstischen Person ein, die ihre Bereitschaft zur Unterwürfigkeit ausnutzt. Die Gründe dafür sind meistens in der Kindheit zu finden. Emotionale Abhängigkeit entsteht jedoch auch durch Unzufriedenheit mit dem eigenen Leben: Du hältst an deinem Partner fest, weil er die einzige Quelle der Freude in deinem Leben ist. Es handelt sich um eine toxische Beziehung, die großes Leid verursachen kann.

„Du weißt, dass du wirklich geliebt wirst, wenn du selbst sein kannst, ohne Angst, verletzt zu werden.“

Walter Riso

3. Du bist mit der falschen Person zusammen, da du dich an sie gewöhnt hast

Es ist nicht immer einfach, die Komfortzone zu verlassen. Du kennst deinen Partner bereits und hast dich an seine Wesensart gewöhnt. Auch wenn du nicht glücklich bist, findest du dich mit der Situation ab und kannst eine gewisse Zufriedenheit erreichen. Die Phase der Verliebtheit ist Geschichte, du bist in der Routine verankert und funktionierst im Autopiloten. Vielleicht hast du auch einfach Angst vor Veränderungen.

Frau ist mit der falschen Person zusammen

Was kannst du tun, wenn du mit der falschen Person zusammen bist?

Der erste Schritt besteht darin, deine Situation zu erkennen, darüber nachzudenken und dir folgende Fragen zu stellen:

  • Was erwartest du dir von einer Beziehung?
  • Warum verweilst du in einer Beziehung, die dich nicht glücklich macht? Was hält dich fest?
  • Wie lange fühlst du schon Unbehagen und unangenehme Gefühle?
  • Lohnt es sich, weiterhin mit der falschen Person zusammen zu sein? In welcher Hinsicht?
  • Wie würde sich dein Leben verändern, wenn du dich von dieser Person trennst?
  • Liebst du deinen Partner oder bist du aus bestimmten Gründen auf ihn angewiesen oder von ihm abhängig? Brauchst du ihn, um glücklich zu sein?

Erstelle eine Liste mit Werten, die für dich in einer Beziehung wichtig sind: Engagement, Loyalität, Aufrichtigkeit, Leidenschaft, Ehrlichkeit, gemeinsame Projekte? Sind diese Voraussetzungen in deiner Beziehung gegeben? Kann dein Partner deine Erwartungen erfüllen?

Dieser Prozess der Selbstbeobachtung und Bewusstwerdung erfordert psychologische Beratung. Du musst herausfinden, was du wirklich willst, warum du unzufrieden bist und wie du deine Situation verändern kannst.

Du musst entscheiden, ob sich die Beziehung mit verschiedenen Veränderungen lohnen könnte oder ob eine Trennung besser wäre. Und danach musst du den Mut fassen, um deine Entscheidung in die Praxis umzusetzen und die gewünschten Veränderungen zu erzielen.



  • Figueroa, P.L. (2021). Miedo a la soledad, bienestar subjetivo y funcionalidad familiar en estudiantes de una universidad privada.
  • Lagarde, M. (2006). La soledad y la desolación. Centro evangélico de estudios pastorales en centro américa.

Die Inhalte von Gedankenwelt dienen ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.