Versprechen, die nicht gehalten werden

· 4. Mai 2017

Es überrascht mich, wie leicht und natürlich manche Menschen Versprechungen machen. Als ob das Leben ein Spiel wäre, in dem man alles versprechen kann, ohne eigentlich zu wissen, ob man das in der Zukunft auch einhalten kann. Besonders wenn es um Fragen geht, die manchen Menschen trivial erscheinen, aber für andere wichtig sind, dann kommt es mir so vor, als würden Versprechen wie Konfetti in die Luft geworfen.

Wir haben alle schon von diesen alten Zeiten gehört, in denen es in Bezug auf das Einhalten eines Versprechens beinahe schon um Leben oder Tod ging. Es war dabei egal, ob das Versprechen sich um etwas Triviales oder etwas sehr Wichtiges drehte. Die Übereinkunft, dass du etwas Bestimmtes tun würdest, reichte aus, um in dir ein Gefühl der Verantwortung zu wecken. Heute scheint das nicht mehr so zu sein und man hört ab und zu, wie sich jemand damit rechtfertigt, dass ihn niemand zu etwas verpflichten könne.

Aber niemals sollten wir die Enttäuschung aus den Augen verlieren, die wir in jemandem hervorrufen, wenn wir ein Versprechen brechen. Ganz zu schweigen davon, wie traurig oder sauer wir uns fühlen würden, wenn uns jemand hängen ließe. Wir müssen ein Versprechen ehren, denn wir haben unser Wort gegeben. Unser Wort ist unser persönlicher Besitz und hat größten Wert. Unser Wort ist es, dass uns sehr wohl zu etwas verpflichtet. Außerdem definieren uns unsere Worte und Taten auf lange Sicht als Menschen. Materielle Dinge sind nebensächlich und eines Tages werden wir ohne sie sein.

Unser Wort ist das einzige, was uns niemand nehmen kann, aber wir verlieren es Stück für Stück, wenn wir Versprechungen machen, von denen wir wissen, dass wir sie nicht einhalten können, wenn etwas versprochen wird, nur um aus einer Situation zu entkommen, wenn wir jemanden hintergehen oder nur versprechen, um im Gegenzug etwas zu erhalten.

Das Vertrauen, das wir uns von anderen erhoffen, ist auf Erfahrungen aufgebaut, die wir mit eben diesen Menschen teilen. Wenn uns vertraut werden kann, wenn man weiß, dass wir zu unserem Wort stehen, dann wird jeder, der uns kennt, unsere Versprechen als Garantie annehmen. Dann können wir stolz darauf sein, Menschen zu sein, auf die man sich verlassen kann, die keine leeren Versprechungen machen.

Wenn es um Versprechen geht, dann ist es besser, wenige, aber wahre zu machen. Wenn wir ein Versprechen nicht halten können oder wollen, dann ist es das Beste, es gar nicht erst zu machen. Denke das nächste Mal, wenn du kurz vor einem Versprechen stehst, daran… Bist du wirklich bereit, dich an diese Absprache zu halten, egal was passiert?