Tolle Ideen, die für gute Laune sorgen

Ein paar einfache Gewohnheiten können dir dabei helfen, gut gelaunt in den neuen Tag zu starten und eine positivere Einstellung anzunehmen. Lies weiter - wir erzählen dir, wie du das erreichen kannst.
Tolle Ideen, die für gute Laune sorgen
Michael Schaller

Geprüft und freigegeben von Psychologe Michael Schaller.

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 18. Oktober 2022

Gute Laune am Morgen prägt den gesamten Tag: Du fühlst dich effizienter, bist im Flow und kannst bessere Entscheidungen treffen. Es geht nicht darum, zu singen und zu tanzen, doch es lohnt sich, mit einem gewissen Gleichgewicht der Gefühle in den Tag zu starten. Selbst in einer für dich schwierigen Zeit wird alles besser, wenn du an deiner Einstellung arbeitest.

Wir stellen dir deshalb einige Ideen vor, die dir dabei helfen werden, den Tag mit positiver Lebensenergie zu beginnen. Lies weiter!

Jeden Morgen werden wir neu geboren. Was wir heute tun, ist das Wichtigste.”

Buddha

Tolle Ideen, die für gute Laune sorgen
Die Planung des Tages reduziert Stress.

Gute Laune am Morgen: Mach dich bereit!

Du kannst mit der Vorbereitung deines Ziels schon am Vortag beginnen – und zwar etwa drei bis vier Stunden, bevor du ins Bett gehst. Dies ist der ideale Zeitpunkt, um einige Maßnahmen zu ergreifen, die das Aufwachen erleichtern. Kümmere dich um dein Leben!

Plane die Aktivitäten, die du am nächsten Tag realisieren möchtest. Du kannst auf diesem Weg Stress reduzieren und effizienter arbeiten. Wenn verschiedene komplexe Aufgaben auf dich warten, versuche, sie in Miniziele aufzuteilen. Es wird dir so einfacher fallen, deinen Verpflichtungen nachzukommen und du erhältst zwischendurch kleine Verstärker. Wenn du einen klaren Überblick hast, bereitest du die Dinge vor, die du am nächsten Tag brauchst: deine Kleidung, deine Tasche …

Mache dir das zur Routine, du brauchst nicht länger als 20 Minuten, um alles gut für den nächsten Tag vorzubereiten. Und danach gönnst du dir eine Aktivität, die dir besonders Spaß macht: einen Spaziergang, Gymnastik, Tanzen oder eine andere sportliche Betätigung.

Schlaf dich richtig aus: der Schlüssel

Am besten bewegst du dich drei bis vier Stunden vor dem Schlafengehen. Auf diese Weise bereitest du dich nicht nur mental auf den kommenden Tag vor, sondern machst auch den Weg frei für eine erholsame Nachtruhe. Ausreichend Schlaf ist der Schlüssel, um gut gelaunt aufzuwachen.

Das Abendessen sollte leicht sein und du solltest deine Aktivitäten bis zum Schlafengehen reduzieren. Verzichte auf Bildschirmgeräte, dimme das Licht und reduziere Geräuschquellen. Meditation oder Entspannungsmusik können dir dabei helfen, den Schlaf zu finden. Vergiss nicht, dass regelmäßige Schlafzeiten grundlegend sind, um die Schlafqualität zu fördern.

gute Laune nach erholsamer Nachtruhe
Regelmäßige Schlafzeiten sind grundlegend, um am nächsten Tag gute Laune zu genießen.

Gute Laune am nächsten Tag

Wenn du es geschafft hast, gut zu schlafen, hast du 80 % des Weges bereits hinter dir. Du bist am Morgen nicht mehr müde und kannst mit dem Aufwachritual beginnen: Bedanke dich für all die guten Dinge in deinem Leben, während du ein paar grundlegende Dehnübungen machst. Dann geht es unter die Dusche. Gleichzeitig kannst du deine Planung mental durchgehen und danach ein gemütliches Frühstück genießen.

Im Idealfall nimmst du dir morgens genug Zeit, damit du nicht gestresst bist. Wenn möglich, mache einen kurzen Spaziergang, bevor du zur Arbeit gehst oder wohin auch immer du musst. Bewegung macht dich aktiv. Denke daran, dass es im Laufe des Tages Schwierigkeiten geben kann, und wenn das der Fall ist, atme einfach tief durch, bevor du handelst.  Gute Laune am Morgen wird sich auf den ganzen Tag positiv auswirken.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Wie du ein positives Selbstkonzept entwickeln kannst
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Wie du ein positives Selbstkonzept entwickeln kannst

Das Selbstkonzept entwickelt sich bereits in der Kindheit und wird immer wieder durch verschiedenste Faktoren beeinflusst.



  • Calzada, A. R. Y. Higiene del sueño.
  • Mota, M., Duque, G., & Salazar, C. (1998). Energia vital I. Gac. homeop. Caracas, 4-11.