Telekinese - Pseudowissenschaft oder psychische Fähigkeit?

Jeder erinnert sich daran, wie Luke Skywalker versuchte, Objekte mit seinem Geist zu bewegen. Aber hast du dich jemals gefragt, ob sich dahinter auch ein Körnchen Wahrheit verbirgt? Gibt es Menschen, die tatsächlich Telekinese beherrschen?
Telekinese - Pseudowissenschaft oder psychische Fähigkeit?

Letzte Aktualisierung: 28. November 2020

Der Begriff Telekinese oder Psychokinese bezieht sich auf die Fähigkeit, physische Objekte mit Hilfe des Geistes zu beeinflussen, zu verändern oder zu bewegen. Aber ist das reine Science Fiction? Nur eine Pseudowissenschaft und ein Aberglaube, wie der beliebte Carl Sagan zu sagen pflegte? Die Antwortet lautet: vermutlich ja.

Wenn du an Telekinese denkst, kommen dir vermutlich Szenen mit Jedis aus Star Wars – Krieg der Sterne,  Carrie White aus Stephen Kings Roman oder Eleven aus Stranger Things in den Sinn. Aber auch das ist wieder nur reine Fiktion. Allerdings gibt es neue Informationen, die deine Vorstellung und Meinung zu diesem Thema verändern könnten.

Seit der Entwicklung sogenannter “Neurotechnologien” wie Neuralink argumentieren Innovatoren wie Elon Musk, dass die Menschen kurz davor stehen, über den Geist mit elektronischen Geräten interagieren zu können… über eine Schnittstelle. Wie Arthur C. Clark es einst so treffend formulierte: “Magie ist lediglich Wissenschaft, die wir noch nicht verstehen“.

Telekinese - Wasserglas

Telekinese – Was wissen wir bisher darüber?

Der Begriff Telekinese wurde im Jahr 1914 geprägt. Allerdings begann der Parapsychologe J.B. Rhine erst im Jahr 1934 damit, dieses Phänomen experimentell zu untersuchen. Dennoch ist bisher noch niemandem der Beweis gelungen, dass Menschen dazu in der Lage sind, externe Ereignisse oder Objekte nur mit dem Geist zu beeinflussen, ohne dabei eine physikalische Kraft anzuwenden.

Trotz der fehlenden Beweise besteht nach wie vor sehr großes Interesse an diesem Phänomen. Die Forschungen zu diesem Thema erlebten während des Kalten Krieges ihren Höhepunkt. Denn in den 1980er Jahren beauftragte das U.S. Army Research Institute die National Academy of Sciences, Engineering and Medicine mit der wohl bedeutendsten und bemerkenswertesten Studie über Telekinese.

Die Ergebnisse decken sich mit dem, was Experten heute über dieses Thema sagen. Das wollen wir nun eingehender analysieren.

Warum ist Telekinese unmöglich?

Der britische Physiker John G. Taylor ist vermutlich der führende Forscher auf dem “Gebiet” der Telekinese. Nach seinen Aussagen gibt es keinen physikalischen Mechanismus, der die Psychokinese ermöglichen würde. Und hier sind die Gründe dafür:

Telekinese - fliegende Bücher

Der merkwürdige Fall von Nina Kulagina

Nina Kulagina erregte bei Wissenschaftlern, die Telekinese erforschten, große Aufmerksamkeit. Der Fall dieser Frau war für sie von großem Interesse. Sie wurde im Jahr 1926 in Russland geboren und trat im Alter von 14 Jahren in die Rote Armee ein. Im Zweiten Weltkrieg war sie Teil des Panzerregimentes. Allerdings zeigte sie erst nach dem Krieg einige Fähigkeiten, die außerhalb des normalen Rahmens einer Hausfrau lagen.

Kualgina konnte Objekte bewegen, ohne sie zu berühren. Als dies bekannt wurde, unterzog eine Gruppe sowjetischer Experten sie einer Reihe von Tests und Experimenten. Es handelt sich um einen der bekanntesten Fälle aus der Zeit des Kalten Krieges. Denn du kannst immer noch Schwarz-Weiß-Aufnahmen sehen, auf denen Kualgina Eigelb von Eiweiß trennt und Streichhölzer mithilfe ihrer Gedanken bewegt.

Nach Angaben von Kualgina selbst waren ihre Kräfte stärker, wenn sie wütend war. Nach diesen Demonstrationen klagte sie über Erschöpfung, Rücken- und Augenschmerzen. Letzten Endes behauptete Kualgina dann, sie hätte ihre Fähigkeiten aufgrund von Stürmen verloren. Sie sagte, dass die elektrischen Phänomene des Wetters diese scheinbar außergewöhnliche Fähigkeit beeinflussten.

Daher stellt sich die Frage, ob Nina Kualgina tatsächlich telekinetische Fähigkeiten besaß. Heutzutage glauben die meisten Experten, dass diese Geschichte nur eine sowjetische Propaganda war.

Könnte Telekinese in Zukunft möglich sein?

Diejenigen, die behaupten, dass Telekinese in Kürze tatsächlich möglich sein wird, haben viele Kritiker. Wenn du die Tatsache bedenkst, dass Wissenschaftler jahrzehntelang daran geforscht haben und zu dem Schluss gelangt sind, dass dieses Konzept alles in Frage stellt, was wir heute über Physik wissen, scheint diese Kritik nicht überraschend. Denn viele Wissenschaftler halten Telekinese nach wie vor für unmöglich.

Wie wir bereits erwähnt haben, hat Elon Musk dennoch erst kürzlich Neuralink vorgestellt, ein Unternehmen, das Technologien entwickelt, die eine Brücke zwischen dem Gehirn und Maschinen schlagen sollen. Aber was für ein Ziel verfolgt er damit?

Das erste Ziel ist die Behandlung von Erkrankungen wie Blindheit, Bewegungsstörungen und neurodegenerativer Erkrankungen. Das zweite Ziel ist es, die Grenzen dessen zu erweitern, was wir für selbstverständlich halten. Vielleicht entwickeln sie ein Auto, das du nur mit deinen Gedanken fahren und steuern kannst. Diese Form der Telepathie würde durch kleine Schnittstellen erreicht, die eine Kommunikation zwischen dir und dem Computer deines Autos ermöglichen würde.

Es scheint, als wäre die Technologie das fehlende Verbindungsglied, um das bisher scheinbar Unmögliche in Zukunft möglich zu machen. Lassen wir uns überraschen, was die nächsten Jahre bringen werden.

Es könnte dich interessieren ...
6 Strategien, um die Kraft deines Geistes zu benutzen
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
6 Strategien, um die Kraft deines Geistes zu benutzen

Manche Menschen machen sich darüber Sorgen, ihren Körper in Bestform zu halten, ohne dabei daran zu denken, dass ein fitter Geist dazu grundlegend ...