Synergetische Denkweisen, um höhere Ziele zu erreichen

Synergetische Denkweisen verstehen, dass Menschen sich gegenseitig ergänzen können, um höhere Ziele zu erreichen. Respekt, Einfühlungsvermögen, gute Kommunikation und die Fähigkeit, sich gegenseitig zu inspirieren, sind entscheidend.
Synergetische Denkweisen, um höhere Ziele zu erreichen

Letzte Aktualisierung: 19. November 2021

Synergetische Denkweisen zeichnen Menschen aus, die in der Lage sind, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit denen anderer zu kombinieren. Sie sind fähig, effektiver zu arbeiten und höhere Ziele zu erreichen, als wenn sie es alleine tun würden. Ein weiterer entscheidender Aspekt ist also, jedes Mitglied einer solchen Arbeitsgruppe oder eines Teams als unverzichtbar und von großem Wert zu betrachten.

Die Definition als solche ist inspirierend. Doch wie wir alle wissen, sieht die Realität oft ganz anders aus. Denn nur wenige Dinge sind komplexer, als Wissen und Energien in Einklang zu bringen. Wir Menschen kollidieren oft mit unseren Persönlichkeiten und unserem Individualismus, bis wir chaotische, eigennützige Einheiten bilden.

Obwohl das Konzept der Synergie der Organisations- und Geschäftswelt inhärent ist, kann diese Dimension in Wirklichkeit auf jeden Lebensbereich angewendet werden.

Ein Paar zum Beispiel muss ebenfalls eine synergetische Mentalität entwickeln, um seine Beziehung, seine Familie und die Projekte, die es gemeinsam verfolgt, vereinbaren zu können. Um zusammenleben zu können, müssen wir alle die Grundlage für einen Geist entwickeln, der in der Lage ist, sich mit anderen in Harmonie und Respekt zu verbinden und das Beste von sich selbst zu geben. Und in der Tat ist eine solche Aufgabe nicht einfach.

“In der Geschäftswelt werden wichtige Dinge nicht von einer Person erledigt. Sie werden von einer Gruppe von Menschen durchgeführt.”

Steve Jobs

Synergetische Denkweisen, ihre entscheidenden Merkmale

Was sind synergetische Denkweisen?

“Eins und eins macht drei”. Dies ist der Aphorismus, der verwendet wird, um eine synergetische Denkweise zu definieren, das heißt einen Zusammenschluss, bei dem die Gruppe selbst höhere Ziele erreicht, als die einzelnen Mitglieder, wenn sie isoliert handeln. Mit anderen Worten: Wenn du und ich zusammenkommen, ist das, was wir erreichen, mächtiger, als wenn wir allein handeln würden.

Es ist auch interessant zu wissen, dass dieses Wort im 19. Jahrhundert geprägt wurde. Es war Émile Littré, der im “Dictionnaire de la langue française” (1872-1877) den Begriff “Synergie” verwendete, um zu definieren, wie unsere Muskeln, Gewebe und Organe zusammenarbeiten, um all die Funktionen auszuführen, die uns Leben, Gleichgewicht und Gesundheit geben. Fehlende Synergie hingegen macht uns anfälliger für Krankheiten.

Es dauerte nicht lange, bis die “Synergie der Medizin” auf den Bereich der Organisation und Wirtschaft übersprang. Das ist einer der wichtigsten Punkte, denn tatsächlich hören wir immer wieder von Synergien am Arbeitsplatz, von synergetischen Arbeitsteams oder davon, wie zwei Unternehmen ihre Synergien kombinieren, um Fortschritte zu erzielen, wie etwa der Zusammenschluss von Intel und Microsoft, der zu leistungsfähigeren Mikroprozessoren führte.

In dem Moment, in dem wir uns des Wertes von Synergien bewusst werden, fangen wir an, nach den Kräften, Elementen und Menschen zu suchen, die sich gegenseitig ergänzen können, um größere Dinge zu erreichen. Nur so können wir Ziele erreichen, die wir aus eigener Kraft nicht geschafft hätten.

Synergie bei der Arbeit, der Schlüssel zum Erfolg

Synergetische Denkweisen werden nicht geboren, sondern durch Bewusstsein entwickelt und geweckt. Wie Margaret Wheatley, eine der führenden Persönlichkeiten auf dem Gebiet des Organisationsmanagements und der Beratung, betont, kommt eine Zeit, in der jeder von uns etwas sehr Einfaches und Transzendentes verstehen muss.

Nichts ist so wichtig wie Beziehungen, sagt sie. Im Universum ist alles mit allem anderen verbunden. Nichts existiert in Isolation, und deshalb müssen wir aufhören zu denken, dass wir Menschen sind, die sich ohne die Hilfe von anderen selbst erschaffen können. Denn das ist nicht wahr. Wir müssen in der Lage sein, synergetische Denkweisen zu formen, die einen Wandel in unserer Gesellschaft bewirken.

Synergetische Denkweisen, ihre entscheidenden Merkmale

Transformationale Führung und synergetische Denkweisen

Eine Forschungsarbeit der Universität von Nebraska in den Vereinigten Staaten hat etwas Interessantes gezeigt. Eine Möglichkeit, eine synergetische Denkweise in einem Unternehmen zu entwickeln, ist die transformationale Führung. Solche Führungskräfte fördern das Engagement für das Projekt, ermutigen Teams und sind in der Lage, die kollektive Effektivität zu verbessern, indem sie jeden Einzelnen dazu inspirieren, sein Bestes zu geben.

Hier sind einige Schlüssel zum Verständnis, wie man einen solchen synergetischen Ansatz in einer Organisation entwickelt:

  • Schaffe ein ethisches und respektvolles Arbeitsumfeld, in dem jedes Mitglied als wichtig für die ganze Gruppe wahrgenommen wird.
  • Fördere Vertrauen, eine einfühlsame Kommunikation und die Klärung von Zielen.
  • Ermutige jede Person, authentisch zu sein, sich frei und motiviert zu fühlen, ihre Ideen mit anderen zu teilen.
  • Ermögliche es den Gruppen, Entscheidungen zu treffen und ihre Autonomie wahrzunehmen, um ihre Ziele durch geeignete Mechanismen zu erreichen.
  • Trainiere Menschen in Kommunikationsfähigkeiten, Einfühlungsvermögen, Durchsetzungsvermögen und Problemlösung.
  • Synergistische Denkweisen sind auch belastbare Denkweisen, die mit Problemen umgehen, indem sie aus ihnen lernen, sich gegenseitig helfen und sich jeden Tag verbessern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass nichts heute so wichtig ist wie die Entwicklung einer synergetischen Denkweise. Nur so können wir größere Fortschritte erzielen, indem wir unsere Potenziale für das Gemeinwohl bündeln. Das kann von einer Sportmannschaft über eine Familie bis hin zu einer Gruppe von Wissenschaftlern reichen, die versuchen, ein Heilmittel für eine Krankheit zu finden. Wir sollten das nicht vergessen.

Es könnte dich interessieren ...
Mitfühlende Führung: ein Weg, die Gruppe zu mobilisieren
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Mitfühlende Führung: ein Weg, die Gruppe zu mobilisieren

In diesem Zusammenhang ist die mitfühlende Führung, auch Compassionate Leadership, vielleicht einer der interessantesten Ansätze.



  • Robinson, David & Hoang, Nhat. (2015). Leading with a Synergistic Mindset.
  • Walumbwa, F. O., Wang, P., Lawler, J. J. and Shi, K. (2004), The role of collective efficacy in the relations between transformational leadership and work outcomes. Journal of Occupational and Organizational Psychology, 77: 515–530. doi:10.1348/0963179042596441
  • Wheatley, Margaret (1992) Liderazgo y nueva ciencia: Descubriendo el orden en un mundo caótico. Berrett-Koehler Publishers