"Red" oder der rote Panda in uns allen

"Red" erinnert uns daran, wie kompliziert es ist, ein Teenager zu sein und die Last der familiären Erwartungen zu tragen. Erwachsene und Kinder tragen einen riesigen roten Panda in sich, der jedes Mal auftaucht, wenn die stärksten Gefühle aufflammen.
"Red" oder der rote Panda in uns allen

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 29. Juli 2022

“Red” ist Pixars überschwängliche neue audiovisuelle Fantasie. Es ist wahr, dass seit der Veröffentlichung von unvergesslichen Werken wie Toy Story, Up und Findet Nemo mehrere Jahrzehnte vergangen sind. Doch das große Werk überzeugt Kinder und Erwachsene weiterhin mit seiner außergewöhnlichen Beherrschung von Emotionen und der Behandlung von Themen, mit denen wir uns leicht identifizieren können.

Diese neueste Produktion ist direkt auf der Disney-Plattform gelandet und ihr Erfolg ist überwältigend. Kein Wunder. Es ist ein witziger, intelligenter und ehrlicher Film. Er greift Themen auf, die in der Animationsbranche bisher nicht behandelt wurden, wie zum Beispiel die Menstruation. Dieses Mal haben wir keinen Protagonisten mit Unsicherheiten oder frustrierten Träumen. Auch in der Schule gibt es kein Mobbing.

Unsere Heldin ist Meilin Lee, ein chinesisches Mädchen in der Pubertät, das in Toronto lebt, einen wunderbaren Freundeskreis hat und ihre Lieblingsbands genießt. Das Hauptproblem für diesen Teenager ist ihre Mutter, eine traditionelle und überfürsorgliche Frau, die mehr als ein ungelöstes Problem in ihrem Leben hat.

“Die wichtigste Regel in meiner Familie? Ehre deine Eltern.”

Meilin

Red oder der rote Panda in uns allen
“Red” ist ein nachdenklich stimmender Film für Kinder und Erwachsene.

“Red” oder das Gewicht der familiären Erwartungen

Meilin ist ein chinesisch-kanadisches Mädchen der zweiten Generation, das zwei Erfahrungen machen muss. Die erste ist das Erwachen in der Pubertät und das aufbrausende Chaos der intensiven Gefühle. Ein weiterer Faktor, mit dem die Protagonistin zu kämpfen hat, ist das Gewicht einer traditionellen Familie, die tief in ihrer Kultur verwurzelt ist.

Ihre Mutter ist eine Figur, die ständig um sie herum schwebt und jeden Teil ihres Lebens beeinflusst. Die Erwartungen, die sie an Meilin stellt, sind so hoch und bedrückend, dass sie zwischen Verzweiflung, Scham und Wut hin- und hergerissen ist.

Die komplizierten mütterlich-familiären Beziehungen, gepaart mit der beginnenden Pubertät, ergeben einen explosiven Cocktail, der einem wunderbaren übernatürlichen Element Platz macht…

Neben dem zentralen Thema ist die Ästhetik von “Red” fesselnd. Der Film erinnert uns an “Mein Nachbar Totoro”, mit diesen riesigen, runden Figuren, die so viel Sympathie und Gelassenheit zugleich erzeugen. Der Betrachter wird auch von der multikulturellen urbanen Umgebung mit zarten Pastelltönen und einem rasanten, festlichen und fröhlichen visuellen Rhythmus in den Bann gezogen.

Der rote Pandabär, der Hulk der orientalischen Kultur

“Red” birgt ein Geheimnis, eine unerwartete Offenbarung. Alle weiblichen Vorfahren von Meilins Familie wurden im Teenageralter zu roten Pandas. In dieser Zeit der Rebellion, die typisch für die Pubertät und die rasenden Hormone ist, taucht diese riesige, haarige, rote Kreatur auf, und zwar immer dann, wenn sie von negativen Emotionen gefangen gehalten wird.

Meilin lernt schnell, ihre Gefühle zu kontrollieren. In der Tat sind ihre Freunde, dieser bereichernde und solide Kreis von liebevollen Persönlichkeiten, ihre beste Unterstützung. Sie sind der Zufluchtsort der Ruhe, den ihr weder ihre Mutter noch ihre Familie bieten kann. Es ist genau diese Mutterfigur, die ihre Wut und Frustration in reinster Hulk-Manier hervorruft.

Die Angst vor Missbilligung und das Gewicht der familiären Erwartungen

Diese Inszenierung erinnert ein wenig an “Encanto”. In diesem Film wurden die Mitglieder der magischen Familie Madrigal durch die Erwartungen ihrer furchterregenden und herrschsüchtigen Matriarchin, der Großmutter, unter Druck gesetzt. In “Red” haben wir es wieder mit einer kontrollierenden weiblichen Figur zu tun, die ebenfalls Tochter chinesischer Einwanderer und sehr auf die Erziehung ihrer Tochter bedacht ist.

Meilin verbirgt ständig ihre Vorlieben und Leidenschaften aus Angst vor Missbilligung und Kritik. Als sie es wagt, um etwas zu bitten (zu einem Konzert zu gehen), wird sie abgewiesen. Der Schatten der Traditionen und dieser ablehnenden und überfürsorglichen Erziehung weckt ständig den großen roten Panda, der in ihr lebt.

"Red"
“Red” zeigt eine überfürsorgliche Mutter, die ihre Tochter wegen vergangener Wunden unter Druck setzt.

“Red” und die Wunden der Mutter

Es ist nicht leicht, dem Gewicht der familiären Vorgaben zu folgen. Es ist nicht leicht, sich an eine andere Kultur anzupassen, wenn man den Ballast von Traditionen mit sich herumschleppt, die Freiheiten verbieten und dich dazu zwingen, so zu sein, wie es von dir erwartet wird und nicht, wie du sein willst. In “Red” blicken wir über den Jugendlichen hinaus, um den Erwachsenen dazu zu bringen, den roten Panda zu erforschen, der in ihm schläft.

Dieser Film zeigt eine Realität, über die nicht oft gesprochen wird. Mütter mit Migrationshintergrund in westlichen Ländern neigen dazu, autoritär und kritisch gegenüber ihren Kindern zu sein, und zwar aus einem ganz bestimmten Grund: Sie wollen, dass sie erfolgreich sind. Damit sie in diesem Land Erfolg haben und gedeihen. Das verursacht, wie wir uns gut vorstellen können, einen hohen psychischen Druck auf die jüngere Generation.

Unter dieser Wunde leidet nicht nur Meilin, auch ihre Mutter lernte dieses Leid in der Vergangenheit kennen. Deshalb kommt irgendwann ein riesiger roter Panda aus ihr heraus, das Produkt ihrer vergrabenen Ängste, ihrer Frustrationen und Generationstraumata.

Die Wunden der Mutter kommen zum Vorschein und müssen von den anderen weiblichen Figuren in der Familie, einschließlich Meilin selbst, geheilt werden. Dann stellt sich Harmonie ein, wenn die Pandas wieder schlafen gehen und jeder die Möglichkeit hat, das Leben in Fülle und Freiheit zu spüren. Auf der Suche nach der eigenen Selbstverwirklichung.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
5 Filme über Freundschaft – perfekt für Kinder und Familien!
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
5 Filme über Freundschaft – perfekt für Kinder und Familien!

Eine Freundschaft ist eines der schönsten Geschenke des Lebens. Wir brauchen sie so wie eine gesunde Ernährung, Sport oder Meditation.