"Encanto": Magie und Zauber einer außergewöhnlichen Familie

Disneys neuester Film "Encanto" entführt uns in eine lebendige und farbenfrohe Umgebung, in der der magische Realismus Kolumbiens eine Familiengeschichte voller faszinierender Nuancen nachzeichnet, die es wert sind, analysiert zu werden...
"Encanto": Magie und Zauber einer außergewöhnlichen Familie

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 12. Januar 2022

“Encanto” ist der Titel der neuesten farbenfrohen Produktion aus der Disney-Fabrik. Dieses spanische Wort bedeutet “Zauber” oder “Verzauberung”. Kritiker loben diesen Film von Byron Howard und Jared Bush zwar nicht so sehr wie “Vaiana” oder “Coco”, doch es ist unvermeidlich, in die visuelle Fantasie, die Musik und die Magie der Familie Madrigal einzutauchen, die in einem bunten kolombianischen Dorf in einem Haus mit Eigenleben wohnt.

Im Moment hat der Film bei der 79. Ausgabe der Golden Globes den Preis für den besten Animationsfilm gewonnen und seine Songs stehen derzeit an der Spitze der Billboard-Charts. Mit anderen Worten: Der Soundtrack zählt zu den meistgehörten in den amerikanischen Charts, was nur “Frozen” im Jahr 2019 schaffte.

Für die meisten wunderbar und für andere zu wenig tiefgründig. Die lustige und zugleich leuchtende Geschichte der Familie Madrigal berührt die Herzen von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen. Nur wenige Kreationen sind mit so viel Energie ausgestattet. Und es geht nicht um Prinzessinnen, die gerettet werden müssen, sondern um Vielfalt, Kultur und das Vertraute.

“In unserem dunkelsten Moment wurde uns ein Wunder zuteil.”

Großmutter Alma

Film "Encanto" Disney

“Encanto”, eine Reise in den magischen Realismus Kolumbiens

Man könnte sagen, dass die Madrigals das Gegenteil der Addams Family sind. Während die letzteren sich durch übernatürliche Fähigkeiten und etwas düstere und sogar makabre Persönlichkeiten auszeichnen, sind die Protagonisten des neuesten Disney-Films leuchtend, lebendig und bunt. Die Wurzeln ihrer Herkunft gehen über die Welt des psychologischen Traumas hinaus.

Die Protagonistenfamilie in dieser Geschichte stammt von Großmutter Alma ab. Die Matriarchin dieses kleinen kolumbianischen Dorfes floh mit ihrem Mann Pedro und ihren drei kleinen Drillingen vor der Gewalt, die ihr Dorf verwüstete. Doch das Schicksal trifft sie, als sie gerade einen Fluss überqueren (symbolisch für das Drama so vieler Einwanderer, die auf dem Rio Bravo ihr Leben verlieren).

Nach dem Tod ihres Mannes bittet die junge Alma um Hilfe für sich und ihr Dorf. Augenblicke später erhebt eine magische Kerze schützende Berge, ein prächtiges Dorf (“Encanto”), das ein verwunschenes Häuschen umgibt, in dem sie von nun an ihre Familie großziehen wird. Hier beginnt eine magische Geschichte voller Eigenheiten…

Mirabel, das Mädchen ohne magische Gaben

Jedes Mitglied der Familie Madrigal erhält mit 5 Jahren ein magisches Geschenk. Das kleine Haus, das seinen eigenen Willen hat, die Familie beherbergt und ihr das Leben leicht macht, gibt jedem Mitglied eine besondere Macht. Einige heilen mit ihrer Nahrung, andere kontrollieren das Wetter, bringen die Natur zum Blühen oder haben außergewöhnliche Kräfte.

Die Madrigals bringen mit ihren Kräften allen Bewohnern des Dorfes Fortschritt und Wohlbefinden. Es ist ein notwendiges und magisches Win-Win-Feedback. Deshalb ist es wichtig, dass jedes Familienmitglied mit einer fantastischen Fähigkeit gesegnet ist. Das war schon immer so, bis es zur Ausnahme von der Regel kommt: Mirabel ist die Erste in der Familie, die dieses Geschenk nicht erhält.

Das bebrillte Mädchen mit dem lebhaften Gesicht ist die unstimmige Figur, die immer versucht, ihren Platz in dieser außergewöhnlichen Familie zu finden. Doch gleich zu Beginn des Films entdecken wir ihre wunderbaren Fähigkeiten: Sie ist einfühlsam, eine gute Zuhörerin, lieb und intelligent.

“Encanto” und die Familie, die im Perfektionismus gefangen ist

In “Encanto”, diesem kolumbianischen Dorf, das aus einem Wunder entstanden ist, ist nicht alles so ideal, wie es auf den ersten Blick scheint. Genau an dem Tag, an dem der kleine Antonio seine Gabe (mit Tieren sprechen) erhält, hat Mirabel eine Vision: Das kleine Haus Madrigal fällt in sich zusammen. Niemand glaubt ihr, als sie vor der Gefahr warnt, und ihre Großmutter macht ihr Vorwürfe wegen ihrer Haltung.

Daraufhin erforscht die Protagonistin ihre eigene Familie, um zu versuchen, die Bedeutung ihrer Vision zu verstehen. Mirabel findet bald heraus, dass jeder in ihrer Familie in der Falle der Perfektion gefangen ist. Die meisten von ihnen werden dazu gedrängt, das zu sein, was andere von ihnen erwarten, aber keine von ihnen traut sich, das zu sein, was sie wirklich sein will (wie ihre beiden Schwestern).

Sie löst auch das Geheimnis des Verschwindens ihres Onkels Bruno. Der Verwandte, dessen Name nicht genannt werden darf und der in die Zukunft sehen konnte, wurde aus dem Haus der Familie verbannt. Im Madrigal-Haushalt müssen Geschenke so verwendet werden, wie es andere wünschen und vor allem wie es die Matriarchin (Großmutter Alma) erwartet. Die Tatsache, dass einer ihrer Söhne negative Visionen vom Schicksal hatte, wurde nie akzeptiert.

Unruhen und die Zersplitterung der Familie sind die Gründe, warum das magische Häuschen wackelt und seine Mitglieder ihre Gaben verlieren…

“Selbst in unseren dunkelsten Momenten gibt es Licht, wo du es am wenigsten erwartest.”

Mirabel

"Encanto", Disney-Film

Die Flamme der Kerze und die Familienharmonie

Vielleicht ist gerade die Matriarchin eine der interessantesten Figuren in diesem Film. Großmutter Alma kämpft mit dem ungelösten Trauma des Verlusts ihres Mannes. Sie war es, die das Wunder dieser magischen Kerze empfing, die ihr perfektes Dorf und dieses außergewöhnliche kleine Haus schuf, in dem Harmonie und Glück herrschen.

In ihrem Bestreben, dieses Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, hat sie ihre eigene Familie auf Lebenswege geführt, die nicht immer zufriedenstellend und auch nicht immer rechtmäßig sind. Ihr Sohn Bruno lebt hinter den Mauern des kleinen Hauses, in Einsamkeit und sehnt sich nach der Liebe seiner Familie. Sie ist diejenige, die die Risse in den Wänden, das Wackeln der Böden und die drohende Zerstörung dieses kostbaren Heims verursacht.

Manchmal zerstören wir ein Geschenk, das wir erhalten haben, besonders wenn wir fürchten, es zu verlieren. Das zeigt dir Mirabel, die in ihrer absoluten Liebenswürdigkeit und Ausstrahlung die Kerze gar nicht ausgehen lässt…. Sie wird das Licht sein, das Hoffnung bringt.

“Encanto” ist eine erfrischende Produktion mit einer positiven Botschaft, die sich für Familien lohnt. Dieser Film bricht mit dem Klischee der klassischen blonden, blauäugigen Prinzessin. Hier scheint die Vielfalt durch: Es gibt Menschen gemischter Rasse, Indigene, Weiße… Dieser Film besticht durch seine Dynamik, seine Farben, die Flora und Fauna…. Auch wegen seiner Werte, die wie bei allen Disney-Filmen auf die Jüngsten ausgerichtet sind…

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Disneys Konzept der romantischen Liebe
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Disneys Konzept der romantischen Liebe

Schon mehrere Generationen sind mit Disneys Filmen aufgewachsen, doch ist die Botschaft, die diese Filme übermitteln immer korrekt?