Offenheit und Flexibilität, zwei wesentliche Tugenden

Offenheit und Flexibilität sind zwei wesentliche Tugenden und Wegbegleiter. Wir laden dich heute ein, mit uns über dieses Thema nachzudenken.
Offenheit und Flexibilität, zwei wesentliche Tugenden

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 20. Februar 2022

In unserem Alltag begegnen wir immer wieder Menschen, die fest in ihren Denkmustern verankert sind und kein Interesse an Veränderungen oder anderen Meinungen haben. Sie glauben, dass alles, was von ihren Wahrnehmungsmustern abweicht, Irrtum und Unsinn ist. Offenheit und Flexibilität sind jedoch zwei wesentliche Tugenden und Wegbegleiter. Wir laden dich heute ein, mit uns über dieses Thema nachzudenken.

In unserer Gesellschaft gibt es viele Menschen, die sich hinter dem Bekannten und Erwarteten verstecken. Sie sind unflexibel, leben in der Routine und weigern sich, sich für neue Optionen zu öffnen.

Sicher kennst auch du Menschen mit diesem Denk- und Persönlichkeitsprofil. Schwierig wird es, wenn es sich um Familienmitglieder, Freunde oder Arbeitskollegen handelt, mit denen du jeden Tag zu tun hast. Du wirst dir bewusst, hinter wie vielen Mauern sie sich verstecken und wie schwierig das Zusammenleben mit diesen Menschen sein kann.

Du solltest dich davon jedoch nicht beeinflussen lassen. Lasse dich nicht mit dem Virus der Unflexibilität, der eisernen Routine und der Angst vor Destabilisierung anstecken. Ein offener Geist verleiht dir Macht und hilft dir, auf deinem Weg voranzukommen.

Strategien für Offenheit und Flexibilität

Du denkst vielleicht, selbst offen und flexibel zu sein und nichts mit diesen geometrisch denkenden Menschen, die sich von der Angst vor Veränderungen nähren, zu tun hast. 

Strategien für Offenheit und Flexibilität

Aber wir können uns alle in der Kunst der Offenheit und Flexibilität verbessern. Es ist nicht immer einfach, die Komfortzone zu verlassen, doch es lohnt sich. Bist du in der Lage, andere Meinungen zu akzeptieren? Glaubst du, dass deine Prinzipien und Überzeugungen die einzig richtigen sind? Hast du Angst, dich zu öffnen, da du glaubst, dadurch verletzlich zu werden?

Folgende Tipps können dir helfen, um dich in Offenheit und Flexibilität zu üben.

1. Hinterfrage deine Umgebung

Es geht nicht darum, alles anzuzweifeln, was du siehst oder tust. Vielmehr geht es darum, die Dinge nicht immer als selbstverständlich hinzunehmen und nicht zu akzeptieren, dass “alles so ist, wie es sein soll”. Es ist unter anderem perfekt möglich, dass es in deinem Job viele verbesserungswürdige Aspekte gibt, ja, es kann sogar sein, dass du selbst deine Fähigkeiten verbessern kannst, um beruflich weiterzukommen.

Es ist gut möglich, dass die Person, die du so sehr bewunderst, nicht immer recht hat, und es ist auch möglich, dass viele der Dinge, die du täglich liest, eine andere Interpretation zulassen würden, wenn du kritischer mit deiner Umgebung wärst.

2. Akzeptiere das Unbekannte, lass das Unerwartete zu

Angst ist der größte Architekt von Barrieren, den du in deinem Leben finden kannst. Sie ist es, die dich daran hindert, neue Chancen zu entdecken, neue Wege, die dich zu einer größeren persönlichen Zufriedenheit führen könnten. Warum nicht dem Unerwarteten eine Chance geben?

Offenheit und Flexibilität, zwei wesentliche Tugenden

Wenige Dinge altern so sehr wie Angst oder Feigheit. Die Türen, die wir aus Angst vor dem Unvorhergesehenen schließen, sind der Spiegel, in denen wir morgen unser Bedauern und unsere Reue hinterlassen werden.

3. Lass dich inspirieren, sogar von deinen Feinden

Ob du es glaubst oder nicht, wir können sogar von dem, was uns verletzt, eine Menge lernen. Ein offener Geist ist einer, der sich alle Meinungen anhört und sich nicht abwendet.

Du hast es vielleicht mit jemandem zu tun, der es gewohnt ist, andere zu verletzen, zu betrügen und zu unterjochen, aber wenn du diese Verhaltensmuster kennst, weißt du, wie du nicht sein willst. Du lernst, wovon du dich fernhalten solltest und was du für dich selbst willst. 

Versuche, jeder Situation etwas Gutes abzugewinnen. Ein offener Geist ist nicht in den negativen Dingen verankert, im heutigen Regen, in einem Fehler oder dem Nein, das du als Antwort erhältst.

Das Leben stagniert nicht nach einem Misserfolg oder Verlust. Wenn du Fehler anerkennst, um daraus zu lernen, setzt du die Zahnräder für Veränderungen und Verbesserungen in Gang. Es geht darum, ein wenig flexibler zu sein und die Perspektive in Richtung Positivität und Verbesserung zu verschieben.

Frau denkt an Offenheit und Flexibilität

Das Leben ist eine fortwährende Inspiration, die du mit offenen Augen wahrnehmen solltest. Achte auf dein Äußeres und konfrontiere dich mit deinem Inneren, nur so wirst du zu einer wahren Erkenntnis der Dinge gelangen. Hab keine Angst, Fehler zu machen, und trau dich einfach, mit offenem Geist zu leben. Entscheide dich für Offenheit und Flexibilität!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Die kognitive Flexibilität ist entscheidender als der IQ
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Die kognitive Flexibilität ist entscheidender als der IQ

Viele der größten Werke und Entdeckungen wurden von Menschen gemacht, die durch kognitive Flexibilität hervorstechen. Lies weiter...