Man kann mit 90 noch jung geblieben sein und mit 18 schon zum alten Eisen gehören

1. Juli 2016 en Psychologie 0 Geteilt

Harriette Thompson war mit ihren 92 Jahren letztes Jahr die älteste Frau, die jemals einen Marathon lief. Sie nahm am Rock’n’Roll-Marathon in San Diego teil, den sie in 7 Stunden und 24 Minuten beendete. Harriete ist das Paradebeispiel dafür, wie es ist und wie es sich anfühlt, trotz eines höheren Alters und Falten, die das Leben im Gesicht und in der Seele hinterlässt, noch jung geblieben zu sein.

Das Altern wird oft mit dem Tod, physischen Problemen, Gedächtnisverlust, Einsamkeit und einem generellen körperlichen Verfall in Verbindung gebracht. Doch um in Würde zu altern, ist es wichtig, sich von negativen Gedanken zu befreien und jede Phase des Lebens zu genießen. Glücklicherweise ist die Lebenserwartung in den letzten Jahrhunderten um mehr als 20 Jahre angestiegen. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts betrug die Lebenserwartung noch 45 bis 50 Jahre.

„Die Jugend ist der Zeitpunkt, an dem die Weisheit erlernt werden soll; im Alter ist dann der Zeitpunkt gekommen, diese auszuleben.“

Jean Jacques Rousseau

Im Jahr 2013 veröffentlichte die Zeitschrift Cell  eine von spanischen Wissenschaftlern durchgeführte Studie, in der die Schlüsselfaktoren des Alterns genauer unter die Lupe genommen wurden. Einer der wichtigsten Inhalte dieser Studie waren neben dem Kampf gegen Krebs auch das Verständnis und der Kampf gegen das Altern. Das Altern hinterlässt im Laufe des Lebens zunehmend Schäden in der DNA und dieser Prozess kann Krebs, Diabetes, Herzprobleme und Krankheiten wie Morbus Alzheimer verursachen.

Sich jung zu fühlen ist eine Einstellungssache

Das Gefühl der Jugendlichkeit ist eine Frage der Einstellung gegenüber dem Leben. Wir können nicht verhindern, zu altern. Das Einzige, was wir tun können, ist, einige Alterserscheinungen unseres Körpers zu mildern. Sport, eine gesunde Ernährung, günstige Umweltbedingungen, die Vermeidung von Genussmitteln wie Drogen, Tabak und übermäßigem Alkohol sind ein paar der Faktoren, die das Altern verlangsamen können.

Wenn wir gleichzeitig auch eine jung gebliebene Lebenseinstellung als Mensch haben, können wir uns an dem Lernprozess, welchen das Altern ebenfalls mit sich bringt, erfreuen. Um sich jung zu fühlen, schlage ich dir im Folgenden ein paar Strategien vor:

Erfülle dir weiterhin deine Träume

Wenn wir älter werden, bemerken wir, dass es unerfüllte Träume gibt, weil wir keine Zeit dafür hatten oder weil wir angenommen haben, dass diese unmöglich in die Tat umzusetzen sind. Nur weil wir nun mehr Kerzen auf unserem Geburtstagskuchen zählen, bedeutet das nicht, dass wir deswegen dem „Ratschlag“: „Du bist jetzt zu alt für…“  folgen sollen. Und deshalb sollten wir auch weniger auf die Meinung anderer geben.

Es geht nicht darum, uns wie Erwachsene zu verhalten, sondern darum, Träumen aufgrund unseres Alters nicht den Rücken zu kehren, die wir uns erfüllen wollen: ein Studium, reisen, sportliche Aktivitäten, neue Menschen kennenlernen, etc. Unsere Grenzen sind in den meisten Fällen nicht so nahe, wie wir meinen.

„Setze immer noch auf Freude, auf diese so wertvolle wie auch notwendige Tugend. Arbeite, atme, strebe immer nach etwas Besserem.“

Rubén Darío

Aelteres Paar

Gehe mit der Zeit

Modetrends, die Technologie, die Gesellschaft im Allgemeinen befinden sich in stetigem Wandel, weshalb es eine gute Idee ist, sich den Veränderungen anzupassen und Neues zu erlernen, um sich weiterhin jung zu fühlen und dem Verstand die Möglichkeit zu geben, aktiv zu sein und auch zu bleiben.

Bewahre dir deine Zeit und deinen Raum

Je mehr Geburtstage verstreichen, desto häufiger konzentrieren wir uns normalerweise auf andere Personen anstatt auf uns selbst. Aber es ist sehr wichtig, sich einen Raum zu schaffen, um das zu tun, was uns gefällt, damit wir uns um uns selbst kümmern und die Zeit respektieren, die wir diesen Aktivitäten widmen. Wir müssen einen Ausgleich zwischen der Zeit, die wir anderen einräumen, und der Zeit für uns selbst finden.

Lache und lächle so oft du kannst

Durch Lachen fühlst du dich viel jünger, das ist Fakt. Lache über dich selbst, über witzige Dinge, die dir jeden Tag passieren und gehe mit täglichen Ereignissen humorvoller um. Es gibt auch Lachtherapien, die man besuchen kann, in denen man sich vergnügt und außerdem neue Leute kennenlernen kann.

Mit 18 Jahren schon zum alten Eisen gehören

Es gibt Menschen, die durch die Umstände ein schwieriges Leben hatten oder sich einfach so schon in jungem Alter alt fühlen. Das sind Personen, die sich Veränderungen im Leben nicht anpassen, sich zu Hause einschließen, keine Beziehungen knüpfen und in ihren jungen Jahren schlichtweg gealtert sind. Doch wie kann das sein?

Junge niedergeschlagene Frau

Menschen, die sich alt fühlen, haben für gewöhnlich ihre Träume aufgegeben. Sei es durch die Lebensumstände oder durch die eigene Entscheidung dafür. Sie haben vergessen, dass ihr Weg noch lang ist. Keine Träume mehr zu haben und nicht mehr zu versuchen, diese Realität werden zu lassen, ist eine der Hauptursachen für das innerliche Altern. Aber insgeheim geht es doch darum, die Gegenwart in vollen Zügen auszukosten.

Diese Menschen haben oftmals ein geringes Selbstwertgefühl, sie lieben sich selbst nicht, wertschätzen sich nicht und das führt dazu, dass sie nicht mit ihren Denkmustern brechen und ihnen aus Angst nicht entfliehen können. Wenn ein schwaches Selbstwertgefühl nach und nach gestärkt wird, wird man dem Umfeld gegenüber offener und es können wieder soziale Verbindungen geschaffen werden. Altern hat nichts mit der Anzahl der Falten zu tun, sondern damit, sich am Leben zu erfreuen.

„Die Angst vor dem Altern beginnt mit der Erkenntnis, dass jemand nicht das Leben lebt, dass er gern leben würde. Es gleicht dem Gefühl, sich nicht auf die Gegenwart zu konzentrieren.“

Susan Sontag

Auch interessant