Lieber gesund. Wie man Übergewicht bei Kindern vermeidet

21. Juni 2018 en Psychologie 0 Geteilt
Übergewicht bei Kindern - Ein Junge nimmt sich eine Erdbeere.

Es ist noch gar nicht so lange her, da galten etwas speckige Kinder in unserer Gesellschaft als gesund. Das ging so weit, dass man Mütter mit dünneren Kindern als schlechte Eltern abstempelte. Dank des wissenschaftlichen Fortschritts hat sich diese Perspektive gewandelt. Wir wissen jetzt, dass Übergewicht bei Kindern kein Zeichen gegenwärtiger oder zukünftiger Gesundheit ist. Es ist auch kein Zeichen dafür, dass eine Familie wohlhabender ist und daher ihre Kinder besser ernähren kann. Es hat auch nichts mit mehr Aufmerksamkeit oder mehr Fürsorge zu tun.

Aber ist es wirklich so schwer, ein Kind zu haben, dass sein Normalgewicht hält? Was können wir tun, damit unsere Kinder gesund bleiben?

„Wenn wir jedem Einzelnen die richtige Menge an Nahrung und Bewegung geben könnten, nicht zu wenig und nicht zu viel, dann hätten wir den sichersten Weg gefunden, um gesund zu bleiben.“

Hippokrates

Übergewicht bei Kindern und die psychologischen Auswirkungen

Wir wissen alle, dass Übergewicht bei Kindern und Erwachsenen mit vielen anderen gesundheitlichen Problemen zusammenhängt. Kinder werden mit den Gefahren eines hohen Body-Mass-Index ebenfalls konfrontiert. Auch sie können Diabetes mellitus Typ 2 entwickeln oder hohe Cholesterinwerte aufzeigen.

„Das, was du isst, kann entweder die sicherste Medizin oder das stärkste Gift für deinen Körper sein.“

Anne Wigmore

Aber wenn Menschen über die negativen Folgen von Fettleibigkeit sprechen, denken sie selten an die damit verbundenen emotionalen und psychologischen Probleme. Kinder mit Übergewicht neigen dazu, ein nur geringes Selbstwertgefühl und ein schlechtes Körperbild zu entwickeln.

Außerdem tendiert unsere Gesellschaft dazu, Menschen mit Übergewicht als unwürdig für Anerkennung und Erfolg zu betrachten. Das fängt schon bei den Kindern an. Dies kann zu Angststörungen, Depressionen und anderen psychischen Problemen führen. Auch die Gefahr, eine Essstörung zu entwickeln, steigt.

Was können wir bei übergewichtigen Kindern tun?

Wie wir alle wissen, ist eine schlechte Ernährung die Hauptursache für Übergewicht bei Kindern. Aber es gibt auch psychologische Faktoren und Aspekte des Lebensstils, die wir beachten sollten, wenn wir für unser Kind ein gesundes Gewicht anstreben.

Wir sollten immer bedenken, dass viele von uns Essen dazu benutzen, um emotionales Leid zu reduzieren. Wir essen nicht nur, wenn wir uns aufregen. Wir essen auch mehr und mehr ungesunde Lebensmittel. Wenn dies zur Gewohnheit wird, geraten wir in einen regelrechten Teufelskreis.

Ein Junge hält eine Tasse.

Sobald ein Kind isst, weil es sich aufregt, verschwinden seine negativen Emotionen. Vorübergehend. Wenn es das aber immer wieder macht, führt es zu einer Gewichtszunahme. Diese wiederum führt zu noch mehr Leiden.

Abgesehen von der missbräuchlichen Verwendung von Nahrung als Möglichkeit, Emotionen zu regulieren, gibt es auch noch andere Faktoren, welche die Gewichtszunahme begünstigen. Dazu gehören:

  • Zu wenig Schlaf
  • Das Frühstück auslassen
  • Allein essen
  • Zu viel Zeit vor dem Fernseher
  • Nicht genug Sport
  • Zu viele Süßigkeiten essen

Das sind nur ein paar schädliche Gewohnheiten.

Wie können wir Übergewicht bei Kindern bekämpfen?

Was können wir tun, um Übergewicht bei Kindern zu vermeiden? Der erste Schritt ist das Aufstellen von Regeln im Haushalt. Durch Regeln sollten gesunde Gewohnheiten gefördert werden. Zum Beispiel sollten fünf Mahlzeiten am Tag eingeplant werden. Jeder Tag sollte mit Milchprodukten, Vollkornprodukten und Obst beginnen.

„Iss morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann.“

Adelle Davis

Grundsätzlich sollten Mahlzeiten zusammen mit der ganzen Familie gegessen werden. Es ist sehr wichtig für Eltern und Kinder, dass wir aus jeder Lebensmittelgruppe etwas essen. Wir als Eltern dienen dabei als Vorbild für unsere Kinder.

Vermeide es auch, deinem Kind Nahrung zu geben, um ihm seine Langeweile oder Traurigkeit zu nehmen. Dann geratet ihr schnell in den schon erwähnten Teufelskreis. Süßigkeiten sollten auf jeden Fall streng begrenzt werden. Außerdem sollten Kinder zu einer bestimmten Zeit ins Bett gehen, damit sie mindestens zehn Stunden schlafen können.

Das Beste gegen Übergewicht bei Kindern ist Bewegung. Ein Mädchen fährt Dreirad.

Jetzt reden wir noch über Medien. Um zu verhindern, dass unsere Kinder einen sitzenden Lebensstil führen, sollte die Zeit am Bildschirm begrenzt werden. Um körperlich und geistig gesund zu bleiben, ist es wichtig, dass Kinder Medien nur begrenzt nutzen. Vielmehr sollte die körperliche Aktivität im Fokus stehen. Spazieren gehen, in den Park gehen oder Sport treiben sind wunderbare Freizeitbeschäftigungen. Wir müssen alle gemeinsam dafür sorgen, dass unsere Kinder ihr gesundes Gewicht halten und einen gesunden Lebensstil führen.

Auch interessant