Lerne, deine eigene Gesellschaft zu genießen, denn das ist der Schlüssel zu deinem Wohlbefinden

Viele Erwachsene sind nicht fähig, Zeit mit sich selbst zu verbringen. Dies kann zu emotionaler Abhängigkeit führen. In unserem heutigen Artikel wirst du erfahren, warum es so wichtig ist, zu lernen, deine eigene Gesellschaft zu genießen. 
Lerne, deine eigene Gesellschaft zu genießen, denn das ist der Schlüssel zu deinem Wohlbefinden

Letzte Aktualisierung: 05 Februar, 2021

Viele Erwachsene sind nicht dazu in der Lage, Zeit mit sich selbst zu verbringen. Die eigene Gesellschaft verursacht ihnen so großes Unbehagen, dass sie permanent den Kontakt zu anderen Menschen suchen. Allerdings solltest du dir vor Augen führen, dass du selber der Mensch bist, mit dem du den Rest deines Lebens verbringen wirst. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, dass du lernst, deine eigene Gesellschaft zu genießen, denn das ist der Schlüssel zu deinem Wohlbefinden.

Möglicherweise fühlst du dich unwohl, wenn du mit dir alleine bist, weil du das gar nicht gewohnt bist. Wir leben in einer sehr lauten Welt, die sich stark auf andere Menschen fokussiert und in der du dich immer weiter von deinem eigenen Inneren entfernst. Wenn andere Menschen gehen und du alleine zurückbleibst, ist diese Stille häufig genauso störend und irritierend, wie deine innere Stimme, auf die du seit Jahren schon nicht mehr gehört hast.

Die Unfähigkeit, deine eigene Gesellschaft zu genießen, hält dich aber nicht nur davon ab, den wunderbaren Menschen kennenzulernen, der du bist. Darüber hinaus kann sie auch dazu führen, dass du dich auf schädliche abhängige Beziehungen einlässt. Das sind jene Beziehungen, die nicht wirklich auf reiner Liebe basieren, sondern vielmehr auf der Angst davor, dass dich der andere verlassen könnte.

Aber wenn du deine eigene Gesellschaft genießen kannst, macht dich das frei. Deine Selbstverwirklichung entsteht durch den einzigen Menschen, der dich nie verlassen wird. Wenn du das erkennst, werden deine Beziehungen zu einer Wahl und nicht zu einer Notwendigkeit.

Und dann kannst du wahrhaftig entscheiden, mit wem du deine Zeit verbringen möchtest. Außerdem wirst du auch nicht mehr zögern, jene Verbindungen zu lösen, die nichts Positives in dein Leben bringen.

eigene Gesellschaft genießen - Frau am Strand

Lerne, deine eigene Gesellschaft zu genießen

Es steht außer Frage, dass die Pflege sozialer Kontakte und der Aufbau von Beziehungen etwas vollkommen Gesundes und Natürliches ist. Wir sind soziale Wesen. Daher müssen wir auch mit anderen interagieren, um sowohl körperlich als auch emotional gesund zu bleiben.

Aber du solltest auch nicht vor dir selber davon laufen. Warum entscheidest du dich nicht einfach dazu, dich selber wirklich kennen zu lernen? Du wirst überrascht sein, was du dabei alles entdecken wirst!

Gib dir eine Chance und du wirst deine eigene Gesellschaft genießen

Wenn du dich unwohl dabei fühlst, Zeit mit dir selbst zu verbringen, dann liegt das möglicherweise daran, dass du das nicht gewohnt bist. Das hatten wir bereits angesprochen. Aber vermutlich hast du dir einfach noch nicht die Möglichkeit gegeben, dich selber kennen zu lernen, weil du stattdessen stets die Gesellschaft anderer Menschen gesucht hast.

Daher ist es auch so wichtig, dass du die bewusste Entscheidung dazu triffst, Zeit in deiner eigenen Gesellschaft zu verbringen. Möglicherweise wirst du dich anfänglich etwas unwohl dabei fühlen. Aber es lohnt sich, dieses Unbehagen zu überwinden, denn du wirst dich allmählich an deine eigene Gesellschaft gewöhnen.

Eine gute Möglichkeit, um damit zu beginnen, besteht darin, dass du dich nicht mehr mit Menschen verabredest, nur um dem Gefühl der Einsamkeit zu entfliehen. Wenn du mit dir alleine bist, solltest du stattdessen versuchen, nicht davor wegzulaufen. Akzeptiere diese Situation und erlebe, wie es sich anfühlt, wenn du in deiner eigenen Gesellschaft bist.

Fokussiere dich auf dich selbst

Emotionale Abhängigkeit führt häufig dazu, dass du anderen Menschen in deinem Leben übermäßig viel Aufmerksamkeit und Bedeutung zumisst. Du nimmst dich selber zurück, nur um die Bedürfnisse und Erwartungen anderer umgehend und jederzeit zu erfüllen. Du investierst deine gesamte Energie und Zeit in deren Wohlbefinden. Infolgedessen vergisst du dich selbst dabei.

Daher solltest du unbedingt damit beginnen, all die Zeit und mentale Energie, die du bisher in andere Menschen investiert hast, zu sammeln und stattdessen für dich selber zu verwenden. Beginne damit, dich regelmäßig zu fragen, was du brauchst, was du möchtest und was du gerne hättest. Mache dich selber zu deiner obersten Priorität und kümmere dich zunächst einmal um deine eigenen Bedürfnisse.

Zu Beginn kann es gut sein, dass du dich dabei egoistisch und unwohl fühlst. Aber nichts könnte der Wahrheit ferner liegen. Deine größte Verantwortung bist du selbst. Du kannst andere nicht angemessen lieben, dich um sie kümmern und für sie da sein, wenn du dich selber nicht liebst, dich nicht um dich kümmerst und für dich da bist.

Baue eine Beziehung zu dir selbst auf

Darüber hinaus solltest du dich daran erinnern, wie wichtig es ist, eine Beziehung zu dir selber aufzubauen. Wenn du einen Menschen liebst, dann hörst du ihm zu, sagst ihm liebevolle und ermutigende Worte und verbringst Zeit mit ihm (oder ihr). Nun, dasselbe musst du auch mit dir selber tun!

Genieße deine “Ich-Zeit” wann immer dir das möglich ist. Du kannst ein entspannendes Bad nehmen, deinen Lieblingsfilm ansehen oder ein neues Kochrezept ausprobieren. Dein Ziel sollte darin bestehen, dir Zeit für dich zu nehmen und deine eigene Gesellschaft zu genießen.

Deine eigene Gesellschaft zu genießen wird ein großes Vergnügen sein!

Vielleicht entdeckst du zu Beginn einige Dinge an dir selbst, du du nicht besonders magst. Möglicherweise hast du ungeheilte Wunden aus der Vergangenheit, Ängste oder sogar Wut. All dies könnte dir ein unangenehmes Gefühl bereiten.

Aber du solltest bedenken, dass du diese Gefühle bisher vernachlässigt hast, indem du permanent die Gesellschaft anderer Menschen gesucht hast. Und jetzt, da du dir einen Moment der Stille gönnst, kommen sie endlich an die Oberfläche.

Das ist zunächst einmal nicht angenehm. Aber anstatt wieder in dein bisheriges Verhaltensmuster zurückzufallen, solltest du daran arbeiten, weiterhin Zeit mit dir selber zu verbringen. Auf diese Weise kannst du diese dunklen Bereiche weiter ergründen und an ihnen arbeiten, falls das erforderlich ist. Wenn du beginnst, du selber zu sein und dich bedingungslos zu lieben und wenn du zu deinem eigenen besten Freund und größten Verbündeten wirst, wird dein Leben einfacher werden. Und du wirst dich nicht länger einsam fühlen.

Es könnte dich interessieren ...
Selbstliebe – Wir dürfen nicht vergessen, uns selbst zu lieben
GedankenweltLesen Sie es in Gedankenwelt
Selbstliebe – Wir dürfen nicht vergessen, uns selbst zu lieben

Wir müssen unsere Bedürfnisse mehr in den Vordergrund stellen und mehr Selbstliebe kultivieren, wenn uns unser Engagement für andere erstickt.



  • Blasco, C. (2005). Dependencia emocional. In I Congreso Virtual de Psiquiatría 1 de Febrero-15 de Marzo 2000 [citado:*]; Conferencia 6-CI-A:[52 pantallas]. Disponible en: http://www. psiquiatria. com/congreso/mesas/mesa6/conferencias/6_ci_a. htm.
  • Savater, F. (1988). El amor propio y la fundación de los valores. Revista del Centro de Estudios Constitucionales, (1), 377-420.