Lache jeden Tag

3. Dezember 2017 en Psychologie 304 Geteilt
Jeden Tag lachen - Lächelnde Frau

Ein Tag ohne Lachen rinnt uns durch die Finger, ist für immer verloren. Vielleicht klingt das wie ein Werbespot für Zahnpflegemittel, doch Wissenschaftler haben bewiesen, dass die Großhirnrinde eine Sekunde, nachdem wir beginnen zu lachen, elektrische Impulse in alle Richtungen sendet: Wenn wir lachen, bewirken diese Impulse die Ausschüttung von Endorphinen. Diese lindern nicht nur Schmerzen und spenden Trost, sondern vermitteln auch Lebensfreude und ein Gefühl des inneren Wohlbefindens. Deshalb sind Situationen, die uns zu Lachanfällen verleiten, unwiderstehlich. Und wir sollten jeden Tag lachen. Nicht umsonst feiert die Welt einen Weltlachtag, als ein Symbol des Friedens.

Lachen ist ein natürliches Mittel zur Entspannung und kann als eine Art der Meditation angesehen werden. Wenn wir lachen, betreten wir einen Ort, zu dem weder der Verstand noch die Zeit Zutritt haben. Der Verstand lebt von Erwartungen, das Lachen kümmert sich nicht um sie. Lachen erlaubt es uns, uns in einen zeitlosen Zustand zu begeben, in dem wir abschalten und all unsere Sorgen vergessen können.

Wenn die Jahre vergehen, neigen wir immer weniger dazu, über unsere Umstände zu weinen und tendieren eher dazu, über sie zu lachen.

Lachen ist so therapeutisch, dass es in der Psychologie als Heilmethode angewandt wird, nämlich in der Lachtherapie. Dabei handelt es sich um eine Form der Therapie, die das Lachen nutzt, um bestimmte emotionale Zustände zu erzeugen. Obwohl sie nicht universell akzeptiert wird, weil sie allein keine Krankheit heilt, ist doch mehrfach gezeigt worden, dass sie zum Beispiel den negativen Effekten der Angst entgegenwirkt. Sie kann auch die Intensität negativer Emotionen wie der Traurigkeit lindern.

Vorteile der Lachtherapie

Die Lachtherapie hilft, Situationen zu entschärfen und eine optimistische Einstellung zu entwickeln. Menschen, die an einer Lachtherapie teilnehmen, lernen, sich selbst, ihre Umwelt und die Möglichkeiten, die ihnen diese bietet, in einem helleren Licht zu sehen. Die Lachtherapie erlaubt uns, Stress abzubauen, und lehrt uns, Problemen mit einer positiven Einstellung zu begegnen. Viele Studien haben zudem bestätigt, dass Lachen die Gesundheit fördert, unser Immunsystem stärkt, und uns hilft, unser mentales Gleichgewicht zu bewahren. 

Lächelnde Frau mit Schmetterlingen im Haar

Damit sie wirken kann, sollten wir für wenigstens eine Minute lachen, und das dreimal am Tag. Das scheint sehr wenig zu sein, doch es ist genug, um eine Verbesserung unserer Lebensqualität zu erreichen. Grund dafür ist, dass Lachen eine großartige Präventivmaßnahme ist, um unerwünschte emotionale Zustände zu meiden.

Was braucht es mehr, um dich zu motivieren, die Lachtherapie auszuprobieren? Worauf wartest du noch?

„Es gibt Menschen, die uns zum Lachen bringen, obwohl sie es nicht beabsichtigen. Sie können das, weil uns ihre Anwesenheit glücklich macht und uns in eine Stimmung versetzt, in der uns jede Kleinigkeit zum Lachen bringen kann. Sie nur zu sehen, bei ihnen zu sein und ihnen zuzuhören ist genug. Selbst wenn sie nichts Besonderes sagen, oder nur Unsinn und Witze erzählen, können sie uns noch zum Lachen bringen.“

Javier Marías

Lachen distanziert uns von der Depression

Einer der besten Wege, gegen einen drohende Depression zu kämpfen, ist es, deinen Sinn für Humor zu nutzen. Es ist viel leichter, von negativen Gedanken und Emotionen Abstand zu nehmen, wenn wir sie durch den positiven Filter des Humors interpretieren. Erinnere dich daran, dass die Art und Weise, wie wir die Fakten interpretieren, mehr mit unserer Laune als mit den Fakten selbst zu tun hat.

Rothaariges Mädchen lacht hinter vorgehaltener Hand

Die Lachtherapie ist auch eine vorteilhafte und effektive Technik, die die Behandlung der Depression ergänzt. Wenn wir lachen, fühlen wir uns glücklicher, ruhiger, entspannter und behaglicher. Wie Pablo Neruda schon sagte, ist das aufrichtige Lachen ein Spiegel des Ichs.

“Es gibt nichts Besseres als die tiefen Atemzüge, die wir nehmen, nachdem wir viel gelacht haben. Es gibt nichts Besseres in der Welt als einen Bauch, der aus heiterem Grund wehtut.“

Stephen Chbosky

Auch interessant