Konflikt zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter: Was tun?

Du kannst dir die Schwiegermutter oder Schwiegertochter nicht aussuchen, deshalb sind Konflikte in vielen Fällen vorprogrammiert. Kleine Veränderungen, viel Verständnis und der gute Wille sind wichtige Zutaten, um mit dieser Situation richtig umzugehen. 
Konflikt zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter: Was tun?
Michael Schaller

Geprüft und freigegeben von Psychologe Michael Schaller.

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 07. August 2022

Edison gegen Tesla, Quevedo gegen Góngora oder Michelangelo gegen da Vinci … diese Beispiele für große historische Rivalitäten scheinen im Vergleich zum klassischen Konflikt zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter fast anekdotisch. Warum entsteht dieser Konflikt nicht zwischen Schwiegervater und Schwiegersohn, Schwiegervater und Schwiegertochter oder Schwiegermutter und Schwiegersohn? Was tun, wenn es tatsächlich zu einer Auseinandersetzung kommt? Es gibt nur einen Weg: den Konflikt zu überwinden. Und dies ist möglich!

Konflikt zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter

Warum entstehen Konflikte zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter?

Meistens entsteht der Konflikt, weil Schwiegermutter und Schwiegertochter nicht verstehen, welchen Platz sie einnehmen, da das Leben beider Seiten um dieselbe Person kreist. Die Schwiegermutter mischt sich in finanzielle, berufliche Angelegenheiten oder auch in Erziehungsfragen ein, wenn Kinder vorhanden sind. Ferner hat sie oft das Gefühl, dass sich ihre Schwiegertochter in Familienangelegenheiten einmischt oder beabsichtigt, ihren Partner von seiner Familie zu distanzieren.

Das Verhältnis kann noch angespannter sein, wenn die Schwiegermutter nicht akzeptiert, dass ihr Sprössling erwachsen und unabhängig ist, dass dieser seine eigene Familie gegründet hat. Das wird noch verschärft, wenn die Schwiegertochter nicht in der Lage ist, die Gefühle ihrer Schwiegermutter zu verstehen.

Dieser Konflikt kann auch entstehen, weil die Erwartungen der Schwiegermutter an ihre Schwiegertochter nicht erfüllt werden. Das ruft eine Art implizite Ablehnung hervor, die fast unsichtbar und unwillkürlich ist, die aber gefühlt und gespürt werden kann.

Es ist wichtig, an der Beziehung zu arbeiten, sie so gesund wie möglich zu gestalten und Konflikte zu lösen.

Kleine Veränderungen, um Konflikte zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter zu lösen

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, den Konflikt zu bewältigen. Hier sind einige einfache Empfehlungen, die helfen können:

  • Es kann hilfreich sein, die Rollen genau festzulegen.
  • Respektiere den Freiraum der anderen Person.
  • Vereinbare Besuche, um den Raum der anderen Person nicht unangekündigt in Anspruch zu nehmen.
  • Sorge für eine reibungslose Kommunikation.
  • Löse Konflikte offen und ehrlich, wenn sie entstehen. Trage den Konflikt nicht im Verborgenen aus, dadurch wird er nur größer.
  • Sei niemals respektlos.
  • Verzichte auf Hetzkampagnen.

Die Rolle der Schwiegermutter

Aus der Perspektive der Schwiegermutter solltest du unbedingt Folgendes berücksichtigen:

  • Du darfst keine Entscheidungen für das Paar treffen. Ratschläge sind immer willkommen, aber die Entscheidung liegt nicht bei dir, sondern bei deinem erwachsenen Kind und bei deiner Schwiegertochter.
  • Versuche nicht, immer an erster Stelle zu stehen. Du hast eine privilegierte Position, dränge den anderen diese Position jedoch nicht auf.
  • Benutze niemals deine Enkelkinder, um deine Schwiegertochter zu manipulieren.
  • Versuche nicht, dein Modell der Haushaltsführung, Erziehung oder Regeln durchzusetzen.
  • Akzeptiere, dass dein Kind erwachsen ist und selbst Entscheidungen treffen muss.
  • Akzeptiere die Hausregeln. In deinem Haus hast du deine eigenen Regeln, im Haus deiner Schwiegertochter musst du jedoch die Regeln des Paars beachten, auch wenn dir das nicht gefällt.
  • Akzeptiere deine Schwiegertochter so, wie sie ist. Sie hat Stärken und Schwächen, wie jeder andere Mensch. Wenn sie deine Erwartungen und deinen Geschmack nicht erfüllt, musst du das akzeptieren.
  • Biete deine Hilfe an, aber dränge sie nicht auf.

Tipps für Schwiegertöchter

Wir haben natürlich auch noch ein paar Tipps für Schwiegertöchter, die mit ihren Schwiegermüttern Konflikte haben:

  • Vergleiche deine Schwiegermutter nicht mit deiner Mutter. Vergleiche führen nur zu Konflikten.
  • Verwende Aussagen deines Partners nicht gegen deine Schwiegermutter. Du solltest sein Vertrauen nicht verraten.
  • Benutze auch deine Kinder nicht, um gegen deine Schwiegermutter zu kämpfen. Sie haben mit dem Konflikt nichts zu tun.
  • Gib deiner Schwiegermutter das Gefühl, geschätzt zu werden. Bedanke dich bei ihr für ihre Hilfe und ihre Meinung. Gib ihr zu verstehen, dass du ihren Rat berücksichtigen, schließlich jedoch deine eigenen Entscheidungen treffen wirst.
  • Und vor allem: Sei niemals respektlos.

Die Rolle des Partners als Vermittler

Natürlich spielt auch dein Partner oder deine Partnerin eine wichtige Rolle als Vermittler. Einige Tipps:

  • Sei kein wankelmütiger Mensch. Nimm Stellung, wenn es sein muss.
  • Sprich nicht hinter dem Rücken schlecht über deine Mutter oder deine Frau. Hilf beiden Seiten dabei, ihre Differenzen auszugleichen, ohne Öl ins Feuer zu gießen.
  • Versuche, den gegenseitigen Einfluss zu begrenzen.
  • Sei versöhnlich. Versuche, die Beziehung zu verbessern.
  • Wenn sich der Konflikt nicht lösen lässt, solltest du in Erwägung ziehen, diese beiden Bereiche deines Lebens zu trennen: Schwiegermutter und Schwiegertochter müssen sich nicht unbedingt sehen.
Konflikt zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter

Meinungsverschiedenheiten normalisieren

Wir können uns unsere Schwiegereltern nicht aussuchen und auch Meinungsverschiedenheiten nicht verhindern. Die Persönlichkeiten können so unterschiedlich sein, dass Konflikte vorprogrammiert sind. Du solltest versuchen, die Situation zu normalisieren und Probleme nicht zu übertreiben. In den meisten Fällen sind die Meinungsverschiedenheiten anekdotisch. Kleine Veränderungen, viel Verständnis und der gute Wille sind wichtige Zutaten, um mit dieser Situation richtig umzugehen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
7 Schlüssel zur emotionalen Emanzipation von den Eltern
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
7 Schlüssel zur emotionalen Emanzipation von den Eltern

Die emotionale Emanzipation von den Eltern ist keine leichte Aufgabe, vor allem wenn die Beziehung von traumatischen Ereignissen geprägt ist.



  • Cárdenas, E. J. (1999). La mediación en conflictos familiares: lo que hay que saber. Lumen/Humanitas.
  • Romero Cladera, C. La influencia de los estereotipos de género en el comportamiento y las preferencias de juego en niños y niñas de preescolar.