Kein Mensch ist zu alt für etwas, er hat nur zu viele Ausreden

· 10. April 2017

Kein Mensch ist zu alt für etwas, er hat nur zu viele Ausreden, um seine Träume verwirklichen zu können. Denn Erfolg kennt kein Alter. Wir glauben, dass wir uns in unseren 20ern entwickeln und uns selbst finden, dass wir in unseren 30ern eine gewisse Stabilität erreichen, dass wir in unseren 40ern in unserem Leben schon viel erreicht haben usw. Doch diese Erwartungen an ein bestimmtes Alter müssen nicht in jedem Fall zutreffen.

Durch festgefahrene, fälschliche Meinungen setzen wir uns selbst Grenzen. Dieses Schubladendenken führt dazu, dass wir uns Grenzen voller Ausreden setzen, die wiederum zur Folge haben, dass wir uns tatenlos dem gegenüber verschließen, was das Leben für uns bereithält. Wir versuchen nicht länger, unsere Träume zu verwirklichen, da es angeblich nicht mehr angemessen sei, nur weil wir älter werden.

Das Leben hört in einem bestimmten Alter nicht einfach auf und es gibt kein Verfallsdatum für deine Träume. Diese Vorstellung existiert nur in deinem Kopf.

Ältere Menschen haben eine großartige Zukunft vor sich

Die Zukunft ist nicht nur etwas für junge Menschen, denn so alt du auch sein magst, es gibt immer die Möglichkeit, zu wachsen und etwas dazuzulernen. Manchmal sind es gerade ältere Menschen, die als ein Beispiel vorangehen und uns zeigen, dass das Alter nur eine Zahl ist. Sie wissen besser als andere, dass Erfolg nur durch Beharrlichkeit kommt und man nur ans Ziel gelangt, wenn man in Bezug auf die Verwirklichung seiner Träume nicht aufgibt.

Ein Beispiel hierfür ist Harry Bernstein, ein Autor, der die meiste Zeit seines Lebens mit dem Schreiben verbrachte. Dieser Schriftsteller musste dabei zusehen, wie seine Romane immer und immer wieder keinen Zuspruch fanden. Doch er gab nicht auf. Er liebte das, was er tat, steckte viel Leidenschaft in seine Arbeit und warf nie das Handtuch, auch wenn ihm wiederholte Male die Verlage die Tür vor der Nase zuhauten. Erst im Alter von 96 Jahren geschah endlich das, was er sich so sehr erhofft hatte. Sein bislang letztes Werk The Invisible Wall: A Love Story That Broke Barriers  (zu Deutsch: Die unsichtbare Wand: Eine Liebesgeschichte, die keine Grenzen kennt) fand die ersehnte Beachtung.

Harry Bernstein war nicht der Meinung, dass das Voranschreiten der Zeit notwendigerweise bedeutete, sich unterkriegen lassen zu müssen, und entschied sich dazu, mit dem weiterzumachen, was ihn erfüllte. Doch wie oft hast du schon etwas sein lassen, weil andere abermals nicht an dich glaubten?

Ältere Menschen wissen, dass Zurückweisung nichts weiter als ein Test ist, um herauszufinden, ob das, was wir tun, unsere investierte Zeit, Mühe und Arbeit wirklich wert ist. Auch Kinder verstehen dieses Prinzip, denn sie geben nur selten beim ersten Nein auf. Sie wissen ganz genau, dass das erst der Anfang einer Verhandlung ist.

„Lasse niemals zu, dass dir jemand sagt, dass du etwas nicht kannst. Wenn du einen Traum hast, musst du ihn beschützen. Wer zu nichts in der Lage ist, sagt dir, dass auch du nichts kannst. Wenn du etwas willst, dann halte daran fest und Punkt.“

Aus dem Film „Das Streben nach Glück“

Die Jahre gehen vorbei, aber die Möglichkeiten, unsere Träume in die Tat umzusetzen, nicht, auch wenn es viele Vorurteile darüber gibt, etwas in einem bestimmten Alter nicht mehr erreichen zu können oder etwas nicht mehr tun zu sollen: „Wenn du so alt bist, solltest du dich nicht mehr auf diese Weise anziehen“, oder, „als Opa solltest du nicht mehr auf ein Skateboard steigen“,  hören wir dann. Auch wenn wir diese Vorstellungen vom Alter von uns weisen wollen, bleiben sie uns doch im Gedächtnis. Das passiert deshalb, weil die Kultur und die Gesellschaft, in der wir leben, uns von klein auf gewisse Verhaltensweisen eingebläut hat.

Es ist nie zu spät

Viele Studenten hatten eventuell das Glück, in ihren Kommilitonen Personen an ihrer Seite zu haben, die bereits über 30 waren. Das trifft auf viele Fachgebiete zu, denn auch ältere Menschen haben heute Zugang zu Bildung, in deren Nutzen sie früher nicht gelangen konnten. Aber wie sieht es mit dir aus? Hast du selbst noch Probleme damit, dich an solch einen Gedanken zu gewöhnen?

Sir Ian McKellen und Sir Patrick Stewart

Die Schwierigkeit, etwas Neues zu erlernen, von der man bei älteren Menschen ausgeht, kann aber genauso gut bei einem jungen Menschen vorkommen, wenn ihm beispielsweise sein Studium nicht gefällt oder er einer Aufgabe nicht genügend Aufmerksamkeit schenkt. Denn entscheidend ist nicht das Alter, sondern die Einstellung und die Lust an etwas. Aus diesem Grund möchten wir dir ein paar Persönlichkeiten vorstellen, die dann Erfolg hatten, als niemand damit gerechnet hatte, nicht einmal sie selbst:

  • Samuel Jackson, Schauspieler: Vor seinem 39. Lebensjahr spielte er nur kleine Rollen. Doch durch den Film Jungle Fever  wurde er weltweit berühmt.
  • Henry Ford, Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company: Erst im Alter von 45 Jahren erschuf er den revolutionären Ford T.
  • Charles Darwin, Naturforscher: Er war früher nie an sozialen Beziehungen interessiert und widmete sich nur seiner Leidenschaft. Doch mit 50 veränderte sein Buch Über die Entstehung der Arten  für immer das Denken von Wissenschaftlern auf der ganzen Welt.
  • Julia Child, Köchin: Sie arbeitete die meiste Zeit ihres Lebens als Publizistin, doch im Alter von 50 Jahren entschloss sie sich dazu, ihr erstes Kochbuch zu schreiben. Das war der erste Meilenstein ihrer großartigen Karriere als Köchin.
  • Ray Kroc, Unternehmer: Er verkaufte Maschinen für die Herstellung von Shakes, bis er mit 52 Jahren McDonald’s kaufte. Ray machte aus dieser Marke das größte Fast-Food-Franchise-Unternehmen weltweit.
  • Anna Mary Robertson Moses, Malerin: Bekannt als “Grandma Moses” begann ihre Karriere als Malerin im Alter von 78 Jahren. Eines ihrer Gemälde wurde für 1,2 Millionen Dollar verkauft.

Es ist nie zu spät, das zu tun, was du liebst. Was hast du schon zu verlieren?

Wir können im Alter von 50 Jahren eine großartige Idee haben und mit 70 können uns immer noch Geschäftsideen kommen. Erfolgreich zu sein hat kein Verfallsdatum, genauso können wir in jedem Alter einen neuen Beruf erlernen, etwas Neues lernen oder ein Projekt umsetzen. Menschen, die schon vor einiger Zeit geboren wurden, besitzen nicht dieses Denken, dass ihre Träume Grenzen hätten. Die Schuldigen sind hierbei unsere Ausreden, die es uns untersagen, etwas auszuprobieren, das wir gern realisieren würden.

Meine Träume kennen kein Alter, weil mein Wille nicht altert

Ich bin längst nicht mehr der Meinung, dass meine Träume
mit meinem Alter zu tun haben… >>> Mehr