Kann man seine Persönlichkeit verändern?

18, April 2017 en Psychologie 338 Geteilt

Wir könnten jetzt denken, dass wir auf unsere Weise eben so sind, wie wir sind. Dass sich seit unserer Ankunft auf dieser Welt nichts daran geändert hat und dass eine Veränderung unmöglich ist. Wir sind jedoch dazu fähig, gewisse Änderungen an unserer Persönlichkeit vorzunehmen. Und zu einem besseren Menschen zu werden und darüber hinaus auch Beziehungen einzugehen, die länger andauern. Es geht nur darum, für uns selbst einzustehen.

Just die Sprache, die wir benutzen, ist der Komplize der Unabänderlichkeit, die wir empfinden. Das Verb „sein“ verurteilt uns dazu, weil es einen Wesenskern beschreibt, der immer anders definiert werden kann. Oder in eine neue Form mit neuen Ecken gegossen werden kann.

Die Persönlichkeit wird mit der Zeit geschmiedet

Im Gegensatz zu deiner möglichen Auffassung ist deine Persönlichkeit keine statische oder unbewegliche Einheit. Sie kann je nach äußeren Impulsen und allem, was uns umgibt, geformt werden. Ab dem Zeitpunkt deiner Geburt nimmst du Gewohnheiten, Erfahrungen und sogar Traumata an, die deinen Charakter schmieden.

Die Wahrheit ist, dass deine Haltung im Laufe der Jahre tendenziell immer die gleiche oder mindestens eine sehr ähnliche ist. Und dann denkst du am Ende, dass deine Persönlichkeit in Stein gemeißelt ist und wie ein Tattoo für immer so bleiben wird.

Aber hier kommt die gute Nachricht: Du hast die Chance, die Charakterzüge zu verändern, die du an dir nicht besonders magst. Du kannst das Verhältnis zu dir selbst und zu anderen verbessern. Obwohl es einfacher ist, bereits als Kind oder Teenager Teile deiner Persönlichkeit zu „verschieben“, kann man auch im Erwachsenenalter noch positive Resultate erzielen.

Du magst vielleicht glauben, dass du „in deinem Alter“ unmöglich noch etwas ändern kannst. Wir empfehlen dir jedoch, noch einmal über diesen Glaubenssatz nachzudenken, ehe du ihn für bare Münze nimmst. Womöglich werden die Änderungen nicht so überwältigend oder greifbar sein. Aber es wird sie geben, da kannst du dir sicher sein. Diese kleinen Eingriffe in deinen Charakter unterstützen dich dabei, glücklicher zu leben und ein besserer Mensch zu werden.

Kleine Veränderungen der Persönlichkeit bringen dir Glück

Man braucht nicht an einer ernsthaften Persönlichkeitsstörung zu leiden, um zum Therapeuten zu gehen und seine Haltung der Umgebung gegenüber verändern zu wollen. Wandel ist positiv und notwendig. Wir können nicht einfach wie angewurzelt an der gleichen Stelle stehen bleiben. Erinnere dich an den Satz: „Sei wie der fließende Strom“, und wende ihn auf deinen Alltag an.

Oder bist du noch die gleiche Person, die du vor zwei, fünf oder zehn Jahren gewesen bist? Und wir sprechen hier nicht von Körpergröße, Gewicht oder Lebenserfahrungen. Wir beziehen uns auch nicht auf ein Studium, das du vielleicht abgeschlossen hast. Oder auf Fertigkeiten, die du entwickelt hast. Sicherlich sind die Dinge, die du in deiner Jugend mochtest, nicht die gleichen, die du heute magst, und umgekehrt. Warum klammern wir uns dann an den Gedanken, dass sich die Persönlichkeit auch nicht ändert?

Wenn du dich je gefragt hast: „Kann ich meine Persönlichkeit verändern?“, vielleicht weil dein Handeln oder Benehmen deine Beziehung zu anderen oder zu dir selbst ruiniert, dann ist der erste Schritt in Richtung bereits getan… Herzlichen Glückwunsch! Jetzt geht es in die Phase, in der du um Hilfe bittest und Rat einholst. Wahrscheinlich wirst du ihn nicht mögen. Aber er wird dir ganz sicher zur Erfüllung deiner Mission dienlich sein.

Die meisten Menschen, die in der gleichen Lage sind wie du, möchten einen spezifischen Charakterzug ihrer Persönlichkeit verändern. Wir sprechen hier nicht davon, dass du eine komplett andere Person wirst, als die, die du schon bist. Es geht hier um die Verbesserung gewisser Aspekte, die nun mal nicht richtig positiv sind.

Deine Lieben haben vielleicht schon einmal die Bemerkung fallen lassen, dass du ein bisschen egoistisch bist oder dass du dich leicht ablenken lässt. Sie meinen, du kannst keine angemessenen Entscheidungen treffen oder kommst immer zu spät. Da hast du schon etwas, an dem du arbeiten kannst!

Gehe den ersten Schritt zur Veränderung deiner Persönlichkeit

All die gewünschten Veränderungen deines Charakters werden Zeit und Mühe kosten. Das wird kein Kinderspiel, wie man so landläufig sagt. Du musst aber auch nicht schon morgen aufstehen und eine andere Person sein. Es geht darum, dich auf einen schwierigen Weg zu machen. Dort wird es viele Hindernisse geben, die du überwinden musst, und Situationen, die dich auf die Probe stellen.

Habe eine Engelsgeduld, stütze dich auf die Menschen, die dich lieben, halte durch – und vor allem, vertraue und verlass dich auf deine Fähigkeiten. Das ist wesentlich bei einem Unterfangen, das sehr kompliziert sein kann. Es wird dich Tränen, Wut und Enttäuschungen kosten. Aber du hast ja schon angefangen, den Weg des Wandels, der Überwindung und der Transzendenz zu gehen.

“An den Ufern des Leids und der Freude fließt der Fluss der Lebens. Nur wenn sich der Geist weigert, mit dem Leben zu fließen und an den Ufern stagniert, wird es zum Problem. Fließen bedeutet Akzeptanz, ankommen lassen, was immer auch kommen mag, und gehen lassen, was auch immer gehen möchte.”

Sri Nisargadatta Maharaj

Auch interessant