Kann dir die Natur dabei helfen, Stress abzubauen?

12 Januar, 2021
Wunderschöne Fotos der Natur erzeugen immer Frieden und Ruhe beim Betrachter. Hast du dich jemals gefragt, warum das so ist? Lies weiter und erfahre die Antwort!

Immer mehr Menschen verbringen Zeit in der Natur, selbst wenn es nur für einen Spaziergang ist. Die Anzahl der Wandervereine hat sich vervielfacht und einige Menschen gehen am Wochenende zum Pilze sammeln in den Wald. Viele Familien machen Campingurlaub, anstatt in einem Hotel zu übernachten. Obwohl wir uns so an große Städte und den Komfort, den sie bieten, gewöhnt haben, streben immer mehr Menschen in die freie Natur. Aus welchem Grund? Kann die Natur uns dabei helfen, Stress abzubauen?

Natur - gestresste Frau

Stress und seine Auslöser

Stress ist eine normale und adaptive Reaktion deines Körpers, die dir dabei hilft, auf dringliche oder Notfallsituationen zu reagieren. Allerdings erzeugt die Intensität des städtischen Lebens im Körper manchmal eine Stressreaktion, als würdest du dich in permanenter Gefahr befinden. Wenn dein Stress dieses Niveau erreicht, wird er chronisch.

Es gibt zahlreiche interne und externe Stressquellen, beispielsweise:

  • Eine biologische Neigung zu Stress. Manche Menschen sind empfindsamer auf Stressauslöser als andere. Daher verursachen bestimmte Situationen bei einigen Menschen Stress, während andere in derselben Situation keinen empfinden.
  • Schwierige Lebensumstände. Armut, Missbrauch, Naturkatastrophen und chronische Erkrankungen sind einige Beispiele für belastende Lebenssituationen, die chronischen Stress verursachen können.
  • Die Ernährung. Obwohl sich das für dich komisch anhören mag, steht eine ungesunde Ernährung im Zusammenhang mit Stress. Wenn du zu viel Koffein zu dir nimmst und verarbeitete Fette verzehrst, kann auch dies ein Auslöser für Stress sein.
  • Die Umwelt. Wenn du in einer sehr lauten und hektischen Umgebung wohnst und nicht viel freie Zeit hast, ist es sehr schwierig, Entspannung und Ruhe zu finden. Und das kann, wie du dir sicherlich vorstellen kannst, ebenfalls zu chronischem Stress führen.

Nachfolgend werden wir über den Einfluss sprechen, den die Natur auf Stress hat. Aus diesem Grund werden wir uns zunächst einige Umweltfaktoren ansehen, die zu chronischem Stress und Angststörungen führen können. Wenn du wissen möchtest, welche Auswirkungen diese Faktoren auf dich haben, dann lies einfach weiter!

Wie die Natur dir dabei hilft, Stress abzubauen

Die Beziehung des Menschen zur Natur ist hoch komplex. Es gibt Tausende miteinander verbundene Faktoren und häufig ist es schwierig, genau zu identifizieren, wo die Spirale beginnt. Hat sie ihren Ursprung in dir selbst oder sind es äußere Einflüsse?

Darüber hinaus hat sich das moderne Leben in den letzten Jahrhunderten so rasant entwickelt, dass die Dinge für die menschliche Biologie und die natürliche Welt komplizierter geworden sind. Faktoren wie das Arbeitsumfeld, Umwelt- und Luftverschmutzung und unser immer schneller werdendes Lebenstempo behindern die natürlichen Rhythmen des Körpers. Genau hier kommt auch die Natur ins Spiel. Denn sie hat für jedes “unnatürliche” Element des gegenwärtigen urbanen Lebens einen Gegenpunkt. Wir wollen uns nun einige davon ansehen.

Der Stille lauschen

In Städten herrscht ein permanenter Geräusch- und Lärmpegel. Dein Nachbar, der den ganzen Tag Musik hört, der fortwährend durch die Straßen rollende Verkehr, Baustellen, hupende Autos usw. Außer bei einem Stromausfall kommt die Stadt nie zur Ruhe. Wenn du in einer Stadt wohnst, bist du aber vermutlich so an diese Geräuschkulisse gewöhnt, dass du beinahe überrascht bist, wenn es ruhig und friedlich ist.

Alvarsson und sein Forschungsteam haben die Leistung von zwei Gruppen verglichen, nachdem diese einem stressigen Reiz ausgesetzt waren. Eine Gruppe hörte eine Aufnahme von Umgebungsgeräuschen in einer Stadt, während die andere Gruppe Klängen der Natur lauschte. Die erstgenannte Gruppe erzielte signifikant schlechtere Ergebnisse, was die Forscher zu der Schlussfolgerung führte, dass Naturgeräusche dazu beitragen, die Aktivität des sympathischen Nervensystems zu reduzieren. Der Sympathikus wird aktiviert, wenn das Gehirn eine Gefahr erkennt.

Du brauchst Einsamkeit, um deinen Stress abzubauen

Menschen sind soziale Wesen. Wir brauchen für unser psychisches und emotionales Wohlbefinden ein bestimmtes Maß an menschlicher Gesellschaft. Allerdings sind wir evolutionär darauf ausgerichtet, in kleinen Gruppen zu leben. Infolgedessen sind Städte ziemlich stressig für den Menschen. Tatsächlich legen einige Studien nahe, dass ein Zusammenhang zwischen Fruchtbarkeit und Überbevölkerung besteht.

Wenn du dich in einer natürlichen Umgebung befindest, fördert die einfache Tatsache, dass sich niemand in der Nähe befindet, ein Gefühl von Intimität und Introspektion. Derartige Gefühle stellen sich nur schwer ein, wenn du permanente Interaktionen mit anderen Menschen hast.

ältere Frau genießt die Natur

Umweltverschmutzung

Auch die Luftverschmutzung in Städten kann eine Rolle bei Stress und Angststörungen spielen. Wir haben bereits die Lärmverschmutzung erwähnt, aber Lichtverschmutzung kann ebenfalls problematisch sein. Die Tatsache, dass Städte nur sehr selten dunkel sind, kann den zirkadianen Rhythmus in deinem Körper, welcher normalerweise vom Sonnenlicht bestimmt wird, verändern.

Die Natur als “Pille” gegen den Stress

Laut einer Studie von Mary Carol R. Hunter gibt es aber gute Nachrichten, denn bereits zwanzig Minuten in der Natur pro Tag sind ausreichend, um den Cortisolspiegel im Blut zu senken. Und das gilt auch dann, wenn sich diese natürliche Umgebung in einer Stadt befindet (beispielsweise ein Stadtpark). Diese “Behandlung” sollte aber ohne elektronische Geräte, Aerobic-Übungen oder ein Buch erfolgen. Untersuchungen haben ergeben, dass du am meisten von diesem Aufenthalt profitieren kannst, wenn du einfach einen Spaziergang machst oder in der Natur sitzt.

Diese neuen Erkenntnisse führen den wissenschaftlichen Fortschritt und unsere biologischen Wurzeln zusammen. Jeden Tag finden wir neue Wege, wie wir unsere Gesundheit und die Natur schützen können, ohne dabei auf den Komfort des modernen Lebens verzichten zu müssen. Worauf wartest du noch? Gehe nach draußen und erlaube der Natur deinen Stress abzubauen!

Alvarsson, J.J.; Wiens, S.; Nilsson, M.E. Stress Recovery during Exposure to Nature Sound and Environmental Noise. Int. J. Environ. Res. Public Health 20107, 1036-1046.

Stress Recovery during Exposure to Nature Sound and Environmental Noise. (2010, 1 marzo). PubMed Central (PMC). https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2872309/