Kaffee, gute Freunde – und die Probleme erscheinen kleiner

· 20. Dezember 2016

Tee, Kaffee, gute Freunde – und alle Probleme erscheinen auf einmal viel kleiner. Die Magie dieser befreienden Momente wird anhand so einfacher Dinge deutlich, wie Spannungen durch ein Gespräch abbauen zu können, während wir uns an dem Ritual eines heißen Getränks erfreuen, das gleichzeitig sehr positive Veränderungen in unserem Gehirn bewirkt.

Mihaly Csíkszentmihályi, einer der bekanntesten Glückspsychologen, weist auf Folgendes hin: Auch wenn wir den ganzen Tag von Menschen umgeben sind, über Technologien verbunden und allen möglichen Stimuli ausgesetzt, fühlen wir uns heute einsamer als nie zuvor. Wir haben die Verbindung zum Glück „abgebrochen“, weil wir den Wert der guten Momente vergessen haben, die um einen Tisch herum entstehen, an dem man mit Freunden Tee oder Kaffee trinkt.

Du solltest nicht darauf warten, dass die guten Momente zum Glücklichsein kommen werden. Fang jetzt an, glücklich zu sein, lass Ruhe und Gelassenheit durch dein Inneres fließen und die guten Momente kommen von selbst.

Diese Momente der Entspannung, die wir durch ein soziales Ritual erhalten, hat ein sehr wichtiges Ziel: emotionale Anker zu schaffen. Tee, Kaffee oder ein gemeinsames Essen sind positive Erfahrungen, die unseren Geist stimulieren und uns erlauben, den Stress etwas aufzulösen und kommunikativer zu sein, und die in ihrer Essenz eine positive Erinnerung in unserem emotionalen Gedächtnis schaffen.

paerchen-beim-kaffee-trinken

Die guten Momente haben mehr Macht als die schlechten

Eine als emotional positiv abgespeicherte Erinnerung wird länger in unserem Gedächtnis verbleiben als eine andere, als negativ empfundene, Erfahrung. Die guten Momente haben Macht und Transzendenz und sind wirklich dazu in der Lage, unser Selbstwertgefühl zu schützen, und dies behaupten nicht wir, sondern eine interessante Studie, die an der Universität von Limerick in Irland durchgeführt wurde.

Große Verrücktheiten hinterlassen gute Erinnerungen, weil sie der Spiegel für offene Geister, für herausfordernde Herzen sind, die im Hier und Jetzt leben.

Laut dieser Studie verschwindet ein leicht unangenehmes Ereignis gewöhnlich aus unserem Gedächtnis. Das ist ein einfacher Abwehrmechanismus unseres Gehirns. Wir müssen schnell mit dem Negativen umgehen, um uns an Veränderungen anzupassen. Etwas, das uns bei der Anpassung wirklich helfen kann, sind positive Erinnerungen. Sie sind es, die auf beste Weise diese positive Einstellung nähren, die uns anstößt und uns jeden Morgen Energie verleiht, um in den Tag zu starten.

freundschaft

Nun passiert es uns jedoch oft, dass wir uns mehr und mehr von der Realität abkapseln, vom Hier und Jetzt. Wir verbringen den Tag mit Tätigkeiten, die wir Alltagstätigkeiten nennen könnten, etwa uns anziehen, Auto oder U-Bahn fahren, unsere Arbeit erledigen und heimzukehren…Wir leben sehr schnell, aber gleichzeitig entkoppelt von unserer inneren Stimme und von dieser Realität, in der das Spürbare, die Emotionen, geschehen.

Nicht ist dem so, dass wir „schlechte Momente“ erleben würden, eher durchleben wir einen „neutralen und sterilen Fluss“, der uns das Gefühl des Glücks nimmt. Es ist so, als wollten wir Wasser mit den Händen aufnehmen, es aber nicht spüren.

Wir erklären nun, wie man über diesen Zustand hinwegkommt.

Tee, Kaffee und gute Freunde…

Wir haben dir zu Beginn von dem Nutzen dieses gesunden Rituals erzählt, das darin besteht, sich auf einen Kaffee oder Tee zu treffen. Jede Tradition, die in einer Gesellschaft verwurzelt ist, hat einen Grund, den wir manchmal missachten, manchmal nicht einmal kennen. In diesem Fall kann das Ritual bewirken, dass wir aus diesem sterilen Lebensfluss herausfinden und einen positiven und heilenden Moment erleben.

Nun ist diese Tradition nur ein klitzekleines Beispiel für all das, was wir tun können, um bewusster zu leben, um uns ans Hier und Jetzt zu halten, um empfänglicher für die Signale aus unserem Inneren zu werden und gleichzeitig auch für dieses wunderbare Geflecht an Stimuli, Sensationen und Erkenntnissen, die von außen kommen.

gemuetlicher-kaffee-am-morgen

Die Nutzen einer Tasse Kaffee in Begleitung

Eine Tasse Kaffee in guter Begleitung kann von vielfältigem Nutzen sein:

  • Laut eines Artikels, der in der Zeitschrift Psychology Today  veröffentlicht wurde, kann Koffein unsere sozialen Beziehungen verbessern und als leichtes Stimulans wirken. Es optimiert die Funktion der Neurotransmitter, was das Gedächtnis, die Laune und die Kommunikation positiv beeinflusst.
  • Das angenehme Gefühl, ausgelöst durch ein Getränk wie Kaffee oder Tee, kommt von der vermehrten Ausschüttung Endorphine. Wir entspannen uns, um so besser diese emotionale Verbindung zu unseren Freunden zu genießen, zu diesen Menschen, die für uns wichtig sind, um so einen Kreis des Wohlbefindens zu schaffen, in dem eine Rückkoppelung zwischen unseren Emotionen und unserem mentalen Gleichgewicht entsteht.

Der Genuss und das Teilen guter Momente lässt uns in der Gegenwart verweilen und alle positive Erfahrung bewirkt den Aufbau einer kognitiven und emotionalen Reserve, die uns stärkt und uns in Kontakt mit authentischem Glück bringt.

waldspaziergang

Gute Freunde sind die beste Heilung für die Seele

Es sagt bereits ein einfacher Satz: „Wer einen Freund hat, hat einen Schatz“,
und diese Aussage ist tatsächlich zu 100% richtig. Es stimmt, dass… Mehr>>>