In 5 Schritten das Lieben lernen

06 April, 2018

Es ist das größte Glück auf Erden, zu lieben und geliebt zu werden. So sagte es der Autor und Dramatiker Amantine, bekannt unter dem Pseudonym George Sand. Wir verbinden uns mit anderen nicht nur wegen dem, was sie sind, sondern auch wegen dem, was sie in uns zum Vorschein bringen. Damit die Liebe jedoch zu Glück führt, muss man wissen, wie man gut und authentisch liebt.

Das Wort Liebe wird von uns sehr häufig verwendet. Es ist mit einigen der stärksten Gefühle verbunden, die wir als Menschen erleben können: tiefe Zuneigung, Bindung und Hingabe. Es gibt so viele Vorstellungen von Liebe, wie es Menschen auf der Welt gibt. Aber unabhängig davon, wie wir sie verstehen, wissen wir wirklich, wie man liebt? Alles deutet darauf hin, dass wir alle damit zu kämpfen haben. Und selbst wenn wir es nicht glauben wollen, es gibt immer Raum für Verbesserungen und Wachstum. Wir alle können das Lieben lernen oder uns zumindest weiterbilden.

Paar küsst sich unter einem Regenschirm

Weißt du, wie man liebt?

Fast jeder glaubt, zu wissen, wie man liebt. Wir denken, es genüge, Gefühle für jemanden zu haben, aber wir vergessen, dass wahre Liebe wie die Pflege eines Gartens ist. Jeden Tag muss man ihn gießen, muss Unkraut jäten und die Beete pflegen, damit die schönsten Blumen heranwachsen können.

Niemand ist frei von der Versuchung, ein bequemes Leben zu führen, aber die Liebe ist ein Weg, dieser Versuchung zu widerstehen. Es geht darum, Pläne zu diskutieren, Grenzen zu setzen und gleichzeitig das gemeinsame Wohlbefinden zu fördern. Ist Liebe also eine Kunst? Menschen, die das erkannt haben, haben gelernt, dass Liebe Wissen und Mühe erfordert. Andere glauben, sie sei nur ein angenehmes Gefühl, das durch Zufall in uns aufkommt, etwas worüber wir stolpern, wenn wir Glück haben.

Wir alle sind hungrig nach Liebe. Wir schauen uns unzählige Filme an, die von glücklichen und unglücklichen Liebesgeschichten erzählen. Wir hören ständig Lieder über die Liebe. Aber niemand fragt sich, ob er vielleicht lernen muss, wie man liebt. Das Buch Die Kunst des Liebens  von Erich Fromm suggeriert, dass Liebe zwar für die meisten Menschen Glück bedeutet, aber dennoch eine Kunst ist.

„Freundschaft ist die reinste und höchste Form der Liebe. Es ist eine Form der Liebe ohne Bedingungen und Erwartungen, bei der man das Geben genießt.”

Osho

Blume wächst in einem Glas

Das Lieben lernen

Die Leute scheinen zu glauben, dass es sich nur lohne, etwas zu lernen, wenn es einen unmittelbaren Nutzen, wie Geld oder Status, bietet. Aber was ist dem, was der Seele nützt? Ist es möglich, zu lernen, wie man liebt? Kannst du dir etwas beibringen, das du fühlen, aber nicht berühren kannst?

Jede Theorie der Liebe sollte mit einer Theorie des Menschen, der menschlichen Existenz beginnen. Liebe ist eine Handlung, und als solche ist sie eher kontinuierlich als sporadisch. Du musst lernen, zu lieben, wenn du dich selbst verwirklichen und gesunde Beziehungen aufbauen willst. Liebe ist die Antwort auf das Leben.

Um die Liebe über die Phase der anfänglichen Verliebtheit aufrechtzuerhalten, ist nach Die Kunst des Liebens  Folgendes zu berücksichtigen:

  • Sei originell. Wir glauben, in einer völlig homogenen Welt zu leben. Wir passen uns an, weil wir denken, dass das der einzige Weg sei, Beziehungen aufzubauen. Aber wir haben die Macht, unsere eigenen Arten von Beziehungen zu gestalten, die auf Aufrichtigkeit und Authentizität beruhen. Nur dann können wir uns von der Konditionierung und den Sitten befreien, die uns die Gesellschaft auferlegt.
  • Finde jemanden, der dir alles gibt und tue das Gleiche für ihn. Lieben ist Geben. Es ist voll von Vitalität, Kraft und Macht und erfüllt uns mit Glück, solange wir unsere Würde und unseren Respekt bewahren und unsere Grenzen nicht überschreiten. Wenn du jemanden wählst, der diese Perspektive teilt, könnt ihr euch gegenseitig das Beste von euch geben.
  • Sehne dich danach, deinen Partner kennenzulernen. Fromm würde sagen, dass wir denken, einander zu kennen, aber dass wir das nicht tun, zumindest nicht ganz. Jede Erfahrung, die wir machen, beeinflusst uns in irgendeiner Weise. Nur der Wandel ist beständig. Wenn du die Flamme des Kennenlernens am Leben erhältst, verfällst du nicht in eine Routine.
  • Erkenne, welche Art von Liebe du gibst und empfangen willst. Es gibt viele verschiedene Arten der Liebe, und zu wissen, welche du gibst und empfangen willst, bestimmt, wie deine Beziehung verläuft. Abgesehen davon ist nichts vergleichbar mit reifer und bewusster Liebe. Das sollte dein Ziel sein: zwei Menschen, die eins werden, aber weiterhin sie selbst sind.
  • Nimm die Herausforderungen und Konflikte an, die mit der Beziehung einhergehen. Liebe ist nicht die Abwesenheit von Konflikten, sondern eine ständige Herausforderung, in der man zusammenarbeitet und gemeinsam wächst.
Paar sitzt auf einem großen Herz und schaut gen Horizont

Es gibt nur ein Heilmittel für mehr Liebe: das Lieben lernen. Wenn du Kummer erlebst, lass dich nicht entmutigen und verstecke dich nicht, sondern blicke mit Hoffnung n die Zukunft. Liebe ist eine Kunst, ein Prozess, der von Kreativität, Sorgfalt und Authentizität profitiert, solange man bereit ist, Respekt und Verantwortung zu zeigen. Das Lieben lernen ist das Heilmittel für viele Probleme des Lebens.

„Die Dunkelheit kann die Dunkelheit nicht vertreiben, das kann nur das Licht. Hass kann Hass nicht vertreiben, das kann nur die Liebe.”

Martin Luther King Jr.