Ich weiß nicht, welche Entscheidung ich treffen soll!

18. April 2016 en Psychologie 0 Geteilt

„Ich weiß nicht, wie ich mich entscheiden soll!“,  ist wahrscheinlich einer der meistgebrauchten Sätze von Menschen, die aufgrund ihrer mangelnden Selbstsicherheit unschlüssig durchs Leben gehen.

Eine Entscheidung zu treffen heißt natürlich auch, die Verantwortung für mögliche Konsequenzen zu übernehmen. Aus diesem Grund fallen uns Entscheidungen nicht immer leicht, vor allem wenn es um wichtige Dinge geht.

Wieso wissen wir nicht, welche Entscheidung wir treffen sollen?

Eigentlich weiß jeder von uns ganz genau, wie er eine Entscheidung zu treffen hat. Doch wir zweifeln oft daran, welche die richtige ist und das hat zur Folge, dass wir uns selbst blockieren.

Für selbstsichere Menschen ist es nicht schwer, etwas zu beschließen. Es ist unsere Unsicherheit, die uns daran hindert, uns zu entscheiden. Und das verursacht gleichzeitig unsere Ängste.

Nachdenkliche Frau

Was bedeutet das für uns, wenn wir uns unsicher fühlen?

Sich unsicher zu fühlen bedeutet, sich nicht auf sich selbst zu konzentrieren und die eigene Entscheidung von der Meinung anderer abhängig zu machen.

Aus diesem Grund ist es leicht, nicht zu wissen, wie wir uns entscheiden sollen, wenn wir uns auf das einlassen, was unsere Mitmenschen zu einem bevorstehenden Entschluss denken oder meinen.

Die Unsicherheit in uns wächst und deshalb sind wir unschlüssig darüber, was wir tun sollen, und unsere Ängste werden immer größer und größer. Wir befinden uns in einem Teufelskreis, aus dem es keinen Ausweg gibt und wir fühlen uns zusehend blockiert und entscheidungsunlustig.

Wie können wir unsere Selbstsicherheit stärken?

Um selbstsicher zu sein ist es wichtig, ein gutes Selbstwertgefühl zu haben. Das soll heißen, dass wir eine gute Bindung zu uns selbst haben, uns schätzen, unsere Stärken und auch Schwächen kennen sollten.

Selbstsichere Menschen kennen sich selbst und ihre Werte und Wünsche.

„Manchmal kann die unbedeutendste Entscheidung dein Leben für immer verändern.“

Keri Russell

Wie entscheiden wir uns richtig?

Wenn uns verschiedene Optionen zur Auswahl stehen, zwischen denen wir uns entscheiden müssen, sollten wir zu allererst, wie oben beschrieben, die Verbindung zu uns selbst suchen und herausfinden, wer wir sind und wo wir im Leben hinwollen. Dadurch konzentrieren wir uns nicht mehr auf unsere Mitmenschen und auf das, was sie über unsere Möglichkeiten denken oder meinen, sondern nur auf uns.

Als nächstes ist es wichtig, dass wir uns genügend Zeit nehmen, um jede Option einschließlich ihrer Vor- und Nachteile abzuwägen. So können wir feststellen, was uns überzeugt und uns nützt. Die beste Art und Weise, diese abzuwägen, ist, ihnen Punkte zu geben, um uns vor Augen zu führen, wie groß ihr Einfluss sein würde (z.B. eine Punkteverteilung von 0 bis 5). Somit fällt es uns gleich einfacher, durch die vergebene Punktzahl zu ermitteln, welche Wichtigkeit jeder einzelne Grund hat, um zu erfahren, was für uns von größerem Nutzen wäre.

Doch um die richtige Entscheidung fällen zu können, ist es wichtig, dass jeder Aspekt ehrlich bewertet wurde und das auf der Grundlage unserer persönlichen Interessen, und nicht auf der Basis der Interessen anderer. Denn sie sind nicht diejenigen, die sich entscheiden müssen, sondern wir.

Wie setzten wir unsere Entscheidung dann in die Tat um?

Wenn wir also die Aspekte und Gründe der Vor- und Nachteile und das damit verbundene Ergebnis ermittelt haben, müssen wir unserer Entscheidung noch Taten folgen lassen.

Wir müssen unserem Umfeld sagen, wie wir uns entschieden haben, ihnen unsere für uns wichtigsten Gründe der Entscheidung und die Entscheidung selbst mitteilen. Nachdem wir unseren Entschluss geäußert haben, müssen wir ihn in die Tat umsetzen, was gleichzeitig bedeutet, dass wir unserem Leben eine neue Richtung geben. Hierbei sollten wir keine Zweifel haben und uns in jedem Moment an die ausschlaggebenden Gründe unserer Entscheidung erinnern.

Die schlechteste Entscheidung ist die, die nicht getroffen wird.

Und was stellen wir mit unseren Ängsten an?

Bei jeder Veränderung in unserem Leben tauchen auf einmal Ängste auf, die uns daran zweifeln lassen, ob wir uns angemessen entschieden haben. Wer weiß schon, welche Entscheidung die Beste ist?

Der einzige Mensch, der abwägen kann, was das Beste für mich wäre, bin ich.

Eingesperrte Frau

Natürlich können wir uns auch irren, doch unsere Fehler können uns auch dabei helfen, etwas für unser Leben zu lernen. Im Leben geht es auch darum, Fehler zu machen und immer wieder Neues zu entdecken.

Wenn wir also unsere Gründe gut abgewogen haben, ist es es wert, eine Entscheidung zu treffen, über uns hinauszuwachsen und unsere Ängste zu besiegen.

Außerdem ist es auch sehr wahrscheinlich, dass es die schlechteste Entscheidung ist, sich nicht zu entscheiden. Denn unsere Unentschlossenheit blockiert uns auf unserem Weg und die Konsequenz daraus ist schlimmer als die Konsequenzen unserer Entscheidung, die uns auf unserem Weg noch erwarten. Denn sie sind die Antwort auf unsere tiefsten Wünsche und Sehnsüchte.

„Wertvoll ist derjenige, der seine Ängste überwindet und nicht derjenige, der keine hat.“

Auch interessant