Heute entscheide ich, dass der Rest meines Lebens der schönste Teil meiner Geschichte wird

9. November 2017

Heute entscheide ich mich, glücklich zu sein. Ich entscheide mich dazu, mutig zu sein und zu verstehen, wie ich mir den Menschen, die ich liebe, vor allem aber auch mir selbst Freude schenken kann. Ich entscheide mich dazu, mir selbst den Vorrang zu geben, mich um mich selbst zu kümmern den Rest meines Lebens zu lieben.

Für gute Ziele ist es nie zu spät. Es ist nie zu spät, zu erkennen, dass wir mehr verdienen und dass wir selbst diejenigen sind, die überzeugt werden müssen, dass man das Leben bei den Hörnern packen muss. Warum sollten wir unseren Segeln also nicht so setzen, dass wir zu unserem Glück gelangen? Die Sterne leuchten mir den Weg, auf dem ich vorankomme, auch wenn mir mal etwas entgegenkommt.

Heute beginnt der Rest meines Lebens. Und das Schönste am Leben kann nur das Hier und Jetzt sein – es ist diese Startlinie, von der der Weg zu Träumen und Wünschen ausgeht, die es im Rest meines Lebens zu entdecken gilt.

Manchmal zögern wir, ohne es zu bemerken. Wir beschränken uns darauf, zu existieren, anstatt zu leben, weil wir uns an Dinge, Situationen oder sogar Menschen binden, die unser persönliches Wachstum behindern. Und es geht nicht darum, dass wir unsere Träume aufgrund wirtschaftlicher Probleme nicht realisieren können. Denn es gibt Menschen, die ein erfülltes Leben voller Freude leben, obwohl sie nur das Nötigste besitzen. Es geht um ein Leben, in dem der Mensch im Gleichgewicht mit sich selbst ist und aus dem Herzen heraus lebt, wirklich das tut, was er tun möchte, und sich mit Menschen umgibt, die sein Leben bereichern.

Wenn das Leben kein Leben ist, sondern nur eine Existenz

Den Rest meines Lebens gestalten, wie ich will - mit verbundenen Augen geht das nicht

Im Laufe unseres Lebens durchlaufen wir verschiedene Stationen, in denen Glück nicht immer garantiert ist. Da sind auch Momente, in denen das Leben kein Leben zu sein scheint, die Tage an uns vorübergehen, Momente, in denen wir uns schwach fühlen, an denen es an Leidenschaft und Spannung fehlt.

Wer sich von der Routine und den Entscheidungen, die andere treffen, mitreißen lässt, kommt jeden Tag ein wenig mehr von seinem Weg ab. Es wird der Tag kommen, an dem er sich selbst nicht mehr erkennt, denn seine Identität wird wie eine ausgefranste Decke sein, unter der sein Selbstbewusstsein nicht mehr geschützt werden kann.

Ich weiß, dass meine Arbeit mich nicht glücklich macht, man dort meine Rechte verletzt. Aber wenigstens bin ich finanziell abgesichert. Eine Kündigung ist ein Risiko. Und auch wenn ich meine geistige Gesundheit auf’s Spiel setze, so gibt es doch nichts, was ich dagegen tun kann…

Aber die Feinde unseres Wachstums und unseres Glückes sind nicht immer in der Außenwelt zu finden. Tatsächlich gibt es viele Gründe, warum unser Leben, das Leben, von dem wir träumen, aufgeschoben wird. Und es könnte gut sein, dass wir selbst es sind, die die Tür zu unserer Zukunft aus Unsicherheit schließen, aus Angst, unsere Komfortzone zu verlassen. Manchmal steckt die größte Gefahr in unseren eigenen Gedanken.

Glüchwürmchen in der Nacht

Heute entscheide ich, dass der Rest meines Lebens genossen wird

Diese einfache Entscheidung ist ein großer Schritt. Die Entscheidung, glücklich zu sein, erfordert Mut und Willenskraft. Aber es gibt etwas, das wir nie vergessen sollten: Glück ist nicht einfach nur ein Gefühl. Glück ist meistens eine Entscheidung.

Von heute an wirst du dein Leben nicht mehr wahrnehmen wie die Person, ein Buch durchblättert. Ab heute wirst du das Buch deines Lebens schreiben und du wirst der Hauptdarsteller der Geschichte sein. Dazu ist es notwendig, dass du die folgenden Schritte unternimmst:

  • Heute beginnt der Rest deines Lebens und es wird der spannendste Akt der Geschichte werden. Du musst verstehen, dass dein Glück tatsächlich nur davon abhängt: von dir und deiner Einstellung.
  • Jeder Akt der Entschlossenheit erfordert Courage. Und da du dich jetzt zum Architekten deines eigenen Schicksals bestimmt hast, wird es Zeit, zu beurteilen, was dich davon abhält, zu sein, wer du sein willst. Finde heraus, was deine Unzufriedenheit, deine Trauer verursacht und was dein Selbstbewusstsein untergräbt.
  • Bedenke, dass du wohl manchmal Dinge tun musst, die andere ablehnen, um glücklich zu sein.

Verleihe dem, was du liebst, Stärke und fördere deine Träume: Die beste Zeit deines Lebens steht dir bevor, weil du dich im Gleichgewicht mit dir selbst befindest, weil du glücklich sein kannst und es auch verdienst.

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Pascal Campion und Cindy Thornsen