Gib mir Flügel zum Fliegen und Gründe zu bleiben

14, März 2016 en Emotionen 4039 Geteilt

Richtig zu lieben bedeutet, so zu lieben, dass der andere sich frei fühlt. Die Liebe ist kein Boot, das verankert werden muss. Das heißt, du sollst die Liebe freilassen, aber das Ruder in der Hand behalten. Natürlich ist dies keine einfache Kunst – und niemand sagt das -, aber der Lohn ist die Mühe wert.

Wir müssen uns von der anerzogenen Sklaverei befreien, die uns auf kurze oder große Distanz hält. Eine Beziehung baut zunächst auf Liebe auf, aber gleichzeitig werden Gründe zur Trennung gesammelt.

Obwohl es nicht immer einfach ist, eine erfüllende und warme Beziehung aufzubauen, hängt es davon ab, ob beide Partner sich das Recht und die Angewohnheit bewahren, die Flügel zu strecken, zu pflegen und zu putzen, ihnen Gutes zu tun und auch mal zu fliegen. Mit anderen Worten, es sollte keinerlei Zwang existieren, nur Freiheit.

Regenschirm und Herzen

Wenn wir nicht fliegen wollen

Manchmal werden unsere Flügel faul und passen sich der Gewohnheit an, einen Lebenspartner zu haben. Wir stellen uns auf die Ruhe ein, die uns die Routine bietet, und entspannen uns bis zu einem Punkt, an dem es eintönig wird. Die Monotonie führt zu Langeweile und Apathie, und schließlich verlieren wir die Lust und vergessen, wie man die Flügel zum Fliegen benutzt.

Aber manchmal sind unsere Flügel auch schon verletzt und deshalb schmerzt es zu fliegen. Sie wurden wahrscheinlich während der Gefangenschaft beschädigt, oder sind beim verzweifelten Flattern gegen unsere Gleichgültigkeit geschlagen, und dann sind sie für längere Zeit nicht nutzbar.

Wir können uns entschuldigen, wie wir wollen, aber es gibt wahrscheinlich keine Rechtfertigung, um nicht zu fliegen. In diesem Zusammenhang sollte ein Paar sich helfen, sich gegenseitig ermutigen, um die Flügel auszubreiten, den Horizont zu erweitern, um weitere Schätze zu finden, und auch die Sicht von oben herab auf die Welt genießen zu können.

Die Wurzel macht den Baum solide

Unserem Baum dabei zu helfen, Wurzeln zu schlagen, heißt nicht gleich, alles zu kontrollieren, oder dass jenes, was wir geschaffen haben, für ewig ist. Freie und gesunde Beziehungen sind dynamisch und wechselhaft, genau wie wir Menschen selbst.

Wurzeln zu schlagen bedeutet, unsere Gefühle zu nähren, ihnen Wasser und Luft zum Atmen geben. In diesem Sinne ist das Vertrauen und die Balance, die es uns gibt, mit Flügeln zu arbeiten, sehr wichtig, und darüber auch die Tatsache, hinaus es zuzulassen und zu ermöglichen, dass die Flügel sich auch mit unseren Wurzeln verstehen.

Das heißt, wenn wir eine starke und feste Beziehung wollen, dann müssen wir unsere Flügel auf der Suche nach Nahrung strecken, damit sie stark und gesund bleiben. Sonst erhalten unsere Wurzeln auch nicht die Nährstoffe, die sie zum Leben brauchen, und die Liebe verfault.

Die Wurzel macht den Baum solide

Beim Fliegen die Liebe nähren

Um unsere Partnerschaft in Balance zu bringen, müssen wir durch das Fliegen Gründe sammeln, um zu bleiben. Aber aufgepasst, Motive sammeln ist nicht dasselbe wie Dinge auf einem Dachboden zu stapeln. Motive sammeln bedeutet, jeden Moment zu nähren, der dazu beiträgt, das Feuer der Liebe, jedes Lachen und jede Geste aufrechtzuerhalten.

Die Metapher vom Baum hilft uns, die Bedeutung der Liebe im Detail zu verstehen und nicht zu vergessen, dass wir die Perspektive und den Nährstoff verlieren, wenn wir zu sehr klammern. Genau wie wir unsere Hoffnung und Freude als Dünger für die Liebe brauchen, müssen wir unsere Entscheidungen und unsere Ausdauer unterstützen, um die Liebe aufrechtzuerhalten.

Lassen wir es also zu, dass sich unsere Liebe von selbst erklärt, und dass unsere Samen frei gedeihen können. Lassen wir unseren Flügeln den Genuss, zu fliegen, und bieten dem anderen unsere Hilfe, um es auch zu tun. Nein, wir sollten der Sklaverei keine Chance geben, das passt nicht zur Liebe. Sklaverei ist keine Liebe.

Kurz gesagt, die Wahl, wo wir unsere Wurzeln schlagen, sollte frei sein, und unsere Flügel lebendig, sodass sie vor Begeisterung strahlen und uns auch Vertrauen bringen. Denn schließlich ist dies die einzige Weise, um einen Sinn für unsere Gefühle zu finden.

Auch interessant